1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Huawei und co. wollen ARM Übernahme durch NVIDIA verhindern

Huawei und co. wollen ARM Übernahme durch NVIDIA verhindern

Veröffentlicht am: von

nvidia-armMitte September wurde bekannt, dass NVIDIA vor hat, den britischen Chip-Hersteller ARM für 40 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Der Deal gilt als sehr prägend für den weltweiten IT-Sektor. Eigentlich galt er jedoch als so gut wie besiegelt, lediglich die Zustimmungen der Regulierungsbehörden in Großbritannien, Europa, China und den USA müssen noch ihr Einverständnis geben. In 18 Monaten sollte der Deal dann abgeschlossen sein. Doch genau daran könnte die Übernahme jetzt womöglich doch scheitern, denn im chinesischen IT-Sektor regt sich Widerstand gegen den Mega-Deal. Mehrere Firmen, am bekanntesten darunter Huawei, haben angeblich Beschwerde bei der staatlichen Behörde für Marktregulation SAMR eingelegt. 

Das Hauptargument der Gegner: Viele chinesische Unternehmen nutzen Technologien von ARM in deren Produkten. Nun wird befürchtet, dass die US-Regierung die Übernahme von ARM durch ein US-amerikanisches Unternehmen wie NVIDIA als Waffe im Handelskrieg einsetzen könnte, um Firmen wie Huawei von deren ARM-Lizenzen abzuschneiden.

Jen-Hsun Huang, CEO von NVIDIA, gibt sich in einem Interview dennoch gelassen und erklärte bereits zuversichtlich, dass die weltweiten Regulierungsbehörden keine Einwände haben werden, wenn erstmal alle Gründe offengelegt wären, da ARM und NVIDIA "sich ergänzende Unternehmen seien". 

Es bleibt abzuwarten wie die chinesischen Behörden auf die Einwände reagieren, denn die Befürchtungen scheinen durchaus berechtigt. Dennoch ist anzunehmen, dass Peking die Lage bereits selber sondiert hat und über die möglichen Konsequenzen informiert ist. Andererseits verleiht der von der Zustimmung Chinas abhängige Deal, der Regierung in Peking eine starke Verhandlungsposition, die man nutzen könnte, um vorteilhafte Bedingungen für die eigenen Unternehmen durchzusetzen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation weiter entwickelt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]

  • AMD eröffnet den Fanshop für Radeon-, Ryzen- und EPYC-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    Zumindest in den USA hat AMD seinen Fanshop eröffnet. Dort gibt es Kappen, Hoodies, Jerseys, Pullover, Polos und auch Kaffeebecher – gebrandet mit Produktmarken wie Ryzen, Ryzen Threadripper, Radeon, EPYC oder AMD als Ganzem. Auch komplette Limited Edition Box Sets mit mehreren Komponenten sind... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]