1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Trotz Corona-Pandemie laufen die Planungen zur CES 2021 auf hochtouren

Trotz Corona-Pandemie laufen die Planungen zur CES 2021 auf hochtouren

Veröffentlicht am: von

ces

Obwohl die Corona-Pandemie alles andere als überstanden ist und es jederzeit wieder zu einer zweiten Infektionswelle kommen kann, sind die Veranstalter der Consumer Electronics Show in Las Vegas davon überzeugt, besagte Messe planmäßig vom 6. bis zum 9. Januar 2021 stattfinden zu lassen. Ganz nach dem Motto “The show must go on” soll das Convention Center im kommenden Jahr wieder rund 170.000 Besucher aus der ganzen Welt empfangen. Laut Angaben der Veranstalter sollen zusätzliche Hygienemaßnahmen eine mögliche Ausbreitung des COVID-19-Virus verhindern.  

Zu den geplanten Maßnahmen zählen unter anderem eine regelmäßige Reinigung der Messestände sowie ein kontaktloses Eintrittssystem. Außerdem wird für alle Besucher eine Maskenpflicht gelten. Ebenfalls soll der Abstand zwischen den einzelnen Ständen vergrößert werden. Das komplette Konzept der Hygienemaßnahmen der CES 2021 lässt sich hier einsehen.

Auch wenn die Veranstalter zuversichtlich sind bedeutet dies nicht, dass auch die Teilnehmer so optimistisch sein werden. Aktuell üben sich diverse Unternehmen sowie Medienvertreter in berechtigter Zurückhaltung. Auch Hardwareluxx wird die aktuelle Situation zunächst genauesten beobachten, um zu beurteilen, ob eine entsprechende Berichterstattung vor Ort gefahrlos durchgeführt werden kann. 

Sollten die Anmeldungen von einem Großteil der Aussteller ausbleiben, ist mit einer Absage der Consumer Electronics Show für das Jahr 2021 zu rechnen. Besagtes Schicksal ereilte im Februar 2020 den Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, bei dem die Veranstalter nach der Absage diverser Unternehmen gezwungen waren, die Großveranstaltung abzusagen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]