> > > > Corsair übernimmt den Gaming-PC-Spezialisten ORIGIN PC

Corsair übernimmt den Gaming-PC-Spezialisten ORIGIN PC

Veröffentlicht am: von

corsairEigentlich bietet Corsair schon selbst komplette Gaming-PCs an. Dieses Engagement wird in Zukunft offenbar noch massiv ausgebaut. Denn mit ORIGIN PC übernimmt Corsair jetzt einen bekannten Spezialisten für individuell zusammengestellte Gaming-PCs. 

Das US-Unternehmen ORIGIN PC bietet seit einem Jahrzehnt leistungsstarke Desktopsysteme, Laptops, Workstations und Server für Enthusiasten und anspruchsvolle Kunden an. Die Systeme können individuell zusammengestellt werden. ORIGIN PC baut sie anschließend von Hand zusammen und testet sie. In den USA ist lebenslanger 24/7-Support inklusive. 

Mit der Übernahme von ORIGIN PC will Corsair nun ganz gezielt in Nordamerika mehr Käufer von Komplettsystemen erreichen. Die Erfahrung von ORIGIN PC mit individuellen Gaming-Komplettsystemen soll mit Corsairs zahlreichen PC-Komponenten und dem iCUE-Ökosystem kombiniert werden. ORIGIN PC-Kunden können sich also auf mehr Corsair-Komponenten und die Systemüberwachung und Beleuchtungssteuerung per iCUE einstellen. Schon jetzt gibt es als Sonderangebot Corsair Peripherie-Pakete und die doppelte Speicherkapazität bei ausgewählten Corsair RAM-Kits. Corsair will in Zukunft auch die eigenen Hydro X-Wasserkühlungen für ORIGIN PC-Systeme nutzen. Zukünftig sollen Corsair- und ORIGIN PC-Produkte noch weiter zusammengeführt werden. Ob und wann ORIGIN PC-Systeme auch außerhalb von Nordamerika angeboten werden, lässt die Pressemeldung allerdingsoffen. Seine eigenen Gaming-PC-Marken VENGEANCE PC, Corsair ONE und Corsair ONE PRO wird Corsair jedenfalls fortführen. 

Zu den finanziellen Details der Übernahme machen weder Corsair noch ORIGIN PC bisher Angaben. Es ist jedenfalls nicht das erste Mal, dass Corsair versucht, sich durch eine Übernahme im Gaming-Bereich noch stärker aufzustellen. Erst 2018 wurde der Streaming-Spezialist Elgato Gaming übernommen