> > > > AMD beendet Technologietransfer an Joint Venture in China

AMD beendet Technologietransfer an Joint Venture in China

Veröffentlicht am: von

amd logoZu den aktuell zahlreichen Meldungen hinsichtlich Einstellung internationaler Unternehmen mit solchen aus China gesellt sich eine weitere Geschichte. Offenbar bestätigte AMDs CEO Lisa Su auf der Computex gegenüber Tomshardware, das man das 2016 etablierte Joint Venture Tianjin Haiguang Advanced Technology Investment Co. Ltd. (THATIC) mit sofortiger Wirkung auf Eis gelegt hat, bzw. hier kein weiterer Technologietransfer mehr stattfinden wird.

Die initiale Bestrebung sah vor, dass am Joint Venture beteiligte Unternehmen in China x86- und SoC-IP von AMD lizenzieren können, um damit eigene Chips zu entwickeln. AMD wurde dadurch wirtschaftlich gestärkt und konnte Gebühren in Höhe von 293 Million US-Dollar verbuchen. Bisher wurde offenbar nur das ursprüngliche Zen-Design mit einbezogen. Alle Technologien und Entwicklungen, die mit Zen 2 zu tun haben, sind schon nicht mehr Bestandteil der Vereinbarung.

Für AMD stellte das Joint Venture einen Schritt in den chinesischen Markt dar und sorgte für Einnahmen. China hingegen bekam Zugang zu einem x86-Design und wollte mit diesem den eigenen und auswärtige Märkte bedienen.

Unter anderem konnte das chinesische Unternehmen Hygon den Dhyana entwickeln. Dabei handelt es sich um einen an die EPYC-Prozessoren der ersten Generation angelehnten Datacenter-Prozessor aus chinesischer Produktion. Der Dhyana steht in Varianten mit vier und acht Kernen zur Verfügung. Die Taktraten reichen bis 3,6 GHz.

Sugon, ein weiterer chinesischer Hersteller bietet eine Workstation an, die auf eben diesen Prozessor von Hygon setzt. Auch Spielekonsolen für den chinesischen Markt wurden mit an die Ryzen-Prozessoren angelehnte CPUs aus chinesischer Produktion, bereits auf den Markt gebracht.

Gegenüber Tomshardware sagte Lisa Su: "THATIC was a single-generation technology license, and there are no additional technology licenses," - "We are not discussing any additional technology transfers ..."

Damit gibt es offenbar keinen direkten Bezug zum Wirtschaftskrieg den die USA und China derzeit führen. Vielmehr sei das Joint Venture von Anfang an derart ausgelegt gewesen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 4.5

Tags

Kommentare (24)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
AMD beendet Technologietransfer an Joint Venture in China

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • CPU-Markt: Mindfactory-Verkaufszahlen sprechen eindeutige Sprache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Der Reddit-User Ingebor hat sich die Verkaufszahlen des Einzelhändlers Mindfactory mal etwas genauer angeschaut und daraufhin die Verteilung der Desktop-Prozessoren der vergangenen Jahre analysiert. Aus den ermittelten Zahlen geht hervor, dass der US-amerikanische Chiphersteller Intel im Zeitraum... [mehr]