> > > > iPhone-Krise: Apple stellt weniger Mitarbeiter ein

iPhone-Krise: Apple stellt weniger Mitarbeiter ein

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Das Weihnachtsgeschäft lief für den kalifornischen Smartphone-Hersteller Apple in Bezug auf den Verkauf des iPhones deutlich schlechter als ursprünglich erwartet. Dies hat nun erste Auswirkungen auf das Tagesgeschäft. So wird sich Apple bei künftigen Neueinstellungen erstmal zurückhalten.

Wie die Hardwareluxx-Redaktion im Oktober 2018 von einem Apple-Mitarbeiter aus Cupertino erfahren hatte, wurden zum damaligen Zeitpunkt noch reichlich Mitarbeiter gesucht. Besonders Bewerber mit “Computer-Science-Degree” waren sehr gefragt. Apple-CEO Tim Cook gab zur geplanten Zurückhaltung bei der Neueinstellung von Mitarbeitern zu bedenken, dass hiervon nur einzelne Bereiche betroffen sind und nicht pauschal vom gesamten Unternehmen ausgegangen werden kann. Einen vollständigen Einstellungsstopp hält er dagegen für den falschen Ansatz. Zudem ist bei den Schlüsselkompetenzen wie z.B. Künstliche Intelligenz nicht davon auszugehen, dass Mitarbeiter, die über die nötigen Qualifikationen verfügen, abgelehnt werden. Im Ende September 2018 abgeschlossenen Finanzjahr konnte der Smartphone-Hersteller einen Belegschaftszuwachs von 9.000 Mitarbeitern vermelden. Somit wuchs die Beschäftigtenzahl 2018 von 123.000 auf 132.000 Vollzeit-äquivalente Stellen an.

Der iPhone-Konzern musste seine Umsatzschätzungen für die vergangen drei Monate nun auf 84 Milliarden US-Dollar senken. Im November des vergangenen Jahres lagen diese Schätzungen noch bei 89 bis 93 Milliarden US-Dollar. Grund für diese Korrektur ist laut Aussagen von Tim Cook der schwächelnde iPhone-Verkauf in China. Allerdings zögerten auch andere Regionen beim iPhone-Kauf. Apple wechselte jedoch im vergangenen Jahr ganze 11 Millionen iPhone-Akkus, normalerweise liegen die Aufträge des Akku-Austauschprogramms laut Aussagen des CEOs zwischen ein und zwei Millionen. Dies wirkte sich ebenfalls negativ auf das Weihnachtsgeschäft des letzten Jahres aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1322
wie? wachstum geht nicht unendlich lange? ist das überhaupt legal?
#2
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8807
"iPhone-Krise"

Aua.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12602
Clickbait Begriff halt...
#4
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3040
Die ganze News wimmelt vor Clickbait-Begriffen. Aber ist wahrscheinlich eh nur von woanders kopiert. Richtigen Journalismus gibt heutzutage kaum noch. :/
#5
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Bootsmann
Beiträge: 703
wie war das? wer hoch hinnaus will kann tief fallen... und diesmal wird kein MS einspringen wenn es soweit ist :D

oder sie sollten sich ein neues feld suchen für produkte... ich wäre für küchengeräte(mac mini den ich zur reparatur hier hatte):
#6
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6884
Oh das arme Apple.
Das iPhone XI wird wohl 2000€ kosten müssen. Ohje ohje. Eine Rune Mitleid.
#7
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1177
Daring Fireball:
"On the surface, this narrative doesn’t really make any sense. A $7 billion earnings miss is a big deal, yes, but we’re talking about $84 billion in revenue instead of $91 billion. Whatever hiring plans Apple had in place, it’s not like they needed that money to make the hires. There aren’t enough potential Apple employees alive on the planet for it to make sense that Apple had hiring plans that required Apple to hit its revenue guidance for last quarter."

Hier ist der Artikel, sehr lesenswert.
#8
Registriert seit: 27.03.2017

Gefreiter
Beiträge: 44
Zitat DeckStein;26750175
wie? wachstum geht nicht unendlich lange? ist das überhaupt legal?


Und dieses kann man mit Preiserhöhungen erheblich beschleunigen. Daher mein Wunsch an Apple für dieses Jahr:Knackt endlich die 2000€ Grenze! :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]