1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Matt Pharr heuert in der Real-Time-Rendering-Gruppe von NVIDIA an

Matt Pharr heuert in der Real-Time-Rendering-Gruppe von NVIDIA an

Veröffentlicht am: von

nvidiaNachdem die vergangenen Wochen gespickt waren mit Neuanstellungen bei Intel, hat NVIDIA nun eine prominente Verpflichtung zu verkünden. Matt Pharr wird das NVIDIA-Research-Team ergänzen und dort seine Arbeiten am Real-Time-Rendering fortsetzen. Pharr arbeitete zuvor in der Rendering-R&D-Gruppe von Pixar, war danach an vielen Unternehmen beteiligt und arbeitete zuletzt bei Google.

Einen Namen gemacht hat sich Pharr als einer der Köpfe des Physically Based Rendering (PBR).

In seinem Blog wirft Matt Pharr einen Blick auf die aktuelle Entwicklung im Bereich des Real-Time-Renderings und hier vor allem auf ein Ray Tracing in Echtzeit. Zur GDC verkündeten alle daran beteiligten Unternehmen, Hard- und Software darauf vorzubereiten. NVIDIA zeigte dazu die RTX getaufte Technologie, bzw. Softwareschnittstelle, die auf Basis der Volta-Architektur arbeitet. Diese wiederum ermöglicht das Ausführen einer neuen Grafik-API namens DXR, bzw. DirectXR. Diese wiederum stellt eine entsprechende Schnittstelle für Engines und Tools zur Verfügung. Matt Pharr ist hier also sicherlich an der richtigen Stelle.

Zuletzt beschäftigte sich Pharr mit dem Einsatz von Machine Learning für das Rendering. Dies spielt beim Ray Tracing ebenso eine Rolle wie beim Anti Aliasing. Die Komplexität dieser Prozesse kann durch Machine Learning optimiert werden. Eben daran wird Pharr nach eigenen Angaben auch bei NVIDIA arbeiten. Dazu hat er einige Fragen formuliert, die er in den kommenden Monaten und Jahren beantworten möchte:

  • How can other graphics algorithms be improved using neural nets or other techniques from machine learning?
  • When rendering, when do you trace more rays and when do you use more neural nets?
  • Can we sample better by having neural nets decide which rays to trace and not just reconstruct the final images?
  • What’s the right balance between on-line learning based on the specific scene and training ahead of time?
  • What does all this change mean for GPU architectures—how many transistors should spent on dense matrix multiply (neural net evaluation), how many specialized for ray tracing (and how), and how many on general purpose compute?
  • How do make that hardware friendly to programmers?
  • What’s the right way implement complex graphics systems that are half neural nets and half conventional graphics computation?
  • How do you debug complex graphics systems that are half-learned?

Matt Pharr wird in seiner Position einen Einfluss auf die zukünftigen Entwicklungen bei NVIDIA haben und daher im Rahmen zukünftiger Produkte auch für uns eine Rolle spielen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]