> > > > AMD präsentiert sehr gute Zahlen für das 1. Quartal

AMD präsentiert sehr gute Zahlen für das 1. Quartal

Veröffentlicht am: von

amd logoAMD hat seine Zahlen für das 1. Quartal 2018 veröffentlicht und präsentiert darin vor allem ein starkes Umsatzplus. Mit 1,647 Milliarden US-Dollar betrug der Zuwachs gegenüber dem 1. Quartal 2017 satte 40 %. Im 4. Quartal 2017 machte AMD einen Umsatz von 1,34 Milliarden US-Dollar, vor genau einem Jahr waren es 1,178 Milliarden US-Dollar. Damit bestätigt sich der positive Trend, der vor allem durch die Ryzen-Prozessoren hervorgerufen wird – aber auch die Grafikkarten verkaufen sich offenbar sehr gut.

Das Umsatzplus wirkt sich auch auf die Gewinne von AMD aus. Während AMD im Vorjahresquartal und auch im letzten Quartal 2017 noch leichte Verluste schrieb (33, bzw. 19 Millionen US-Dollar), verbucht das Unternehmen für das 1. Quartal 2018 ein Plus von 81 Millionen US-Dollar.

Das starke Umsatzplus ist vor allem der Computing- und Graphics-Sparte zu verdanken. Diese kommt auf einen Umsatz von 1,115 Milliarden US-Dollar und konnte diesen im Vorjahresvergleich (573 Millionen US-Dollar) beinahe verdoppeln. Schwächer zeigen sich die anderen Unternehmensbereiche. Enterprise, Embedded und Semi-Custom machte einen Umsatz von 532 Millionen US-Dollar, was ein leichtes Minus zum Vorjahr darstellt (605 Millionen US-Dollar), aber immerhin wieder etwas mehr als im 4. Quartal 2017 ist (432 Millionen US-Dollar). Die sinkenden Zahlen für Semi-Custom, welche maßgeblich durch die maßgeschneiderten APUs für die Konsolen PlayStation und Xbox gestützt werden, können durch die EPYC-Server-Prozessoren offenbar nicht aufgefangen werden.

Für das 2. Quartal 2018 erwartet AMD einen Umsatz von 1,725 Milliarden US-Dollar. Dies wäre ein Plus von etwa 50 % gegenüber dem Vorjahresquartal und wiederum ein gutes Ergebnis für AMD.

7 nm GPU läuft bereits im Labor

Für Ende 2018 hat AMD einen Machine-Learning-Beschleuniger auf Basis der Vega-Architektur angekündigt. Dabei wird es sich um einen einfachen Shrink der aktuellen Vega-GPU auf 7 nm handeln. Laut AMD sind die ersten lauffähigen GPUs bereits in den Laboren und werden dort geprüft, so dass tatsächlich gegen Ende des Jahres erste finale Produkte zu erwarten sind. Dies geht aus der Telefonkonferenz zur Bekanntgabe der Quartalszahlen hervor.

Die angekündigte Radeon Instinct mit Vega in 7 nm wird ein reiner GPU-Beschleuniger sein. Denkbar wäre eine Art Frontier Edition dieser Karte, die dann mit entsprechendem Treiber auch Spiele ausführen kann, aufgrund der wohl recht teuren Fertigung und dem Zusammenspiel von mindestens 16 GB an HBM2 dürfte eine solche Karte aber alles andere als billig werden. Vermutlich lässt sich diese recht gut mit der NVIDIA Titan V vergleichen, die zwar auch auf Spielen eine ansprechende Leistung bietet, die mit einem Preis von 3.100 Euro aber eher in anderen Anwendungsbereichen zu Hause ist und somit für den Gaming-Markt kaum eine Rolle spielt.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
AMD präsentiert sehr gute Zahlen für das 1. Quartal

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • CPU-Markt: Mindfactory-Verkaufszahlen sprechen eindeutige Sprache

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Der Reddit-User Ingebor hat sich die Verkaufszahlen des Einzelhändlers Mindfactory mal etwas genauer angeschaut und daraufhin die Verteilung der Desktop-Prozessoren der vergangenen Jahre analysiert. Aus den ermittelten Zahlen geht hervor, dass der US-amerikanische Chiphersteller Intel im Zeitraum... [mehr]

  • Kommentar: Datenpanne bei Mastercard – der Schaden ist unbezahlbar!

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASTERCARD_LOGO

    Dass das Internet so einige Gefahren birgt, war mir durchaus bekannt. Seit jeher setze ich daher auf starke Passwörter mit vielen Zeichen, Sonderzeichnen und Ziffern, verwende für jeden Dienst ein eigenes Kennwort und gehe auch sonst sparsam mit meinen persönlichen Daten um. Selbst in den... [mehr]