> > > > Netflix investiert 8 Milliarden US-Dollar und plant lebenslange Mitgliedschaften

Netflix investiert 8 Milliarden US-Dollar und plant lebenslange Mitgliedschaften

Veröffentlicht am: von

netflix 100Netflix arbeitet weiter an seiner Erfolgsgeschichte. Nachdem man zuletzt seine Gewinne trotz hoher Produktions- und Expansionskosten fast verdreifachen konnte, will der Streamingdienst auch in diesem Jahr wieder kräftig investieren. Das ließ Finanzvorstand David Wells am Dienstag an der Morgen Stanley Technology, Media & Telecom Conference wissen.

Demnach will man auch 2018 wieder sehr viel Geld für Eigenproduktionen in die Hand nehmen und mehr für Marketing ausgeben. Alleine im letzten Jahr beliefen sich die Produktionskosten für eigene Serien wie „Stranger Things“ oder „Dark“ auf etwa 7,659 Milliarden US-Dollar. In diesem Jahr will man dafür mehr Budget bereitstellen und insgesamt rund 8 Milliarden US-Dollar ausgeben. Über 700 neue Filme, Serien und Dokumentationen sollen in den nächsten zwölf Monaten unter dem „Netflix Originials“-Programm erscheinen. Sollte der Erfolg der Original-Serien, welche teilweise auch aus Deutschland stammen und außerhalb der USA produziert werden, weiter anhalten, könne man sich sogar vorstellen, das Budget noch weiter zu erhöhen. 

Für Netflix sind die Originals inzwischen eines der wichtigsten Standbeine geworden. Während die Zahl von Filmen und Serien der bekannten Filmstudios in den letzten Jahren stagnierte und Lizenzprogramme mit namhaften Studios wie beispielsweise Walt Disney und den Star-Wars-Filmen auslaufen, weil die Eigentümer eigene Plattformen starten wollen, ist die Zahl der Eigenprodukten bei Netflix in den letzten Monat stetig angewachsen und konnte sich großer Beliebtheit bei den weltweit über 117 Millionen Abonnenten erfreuen. 

Um noch mehr Nutzer zu erreichen, will man nicht mehr jeden Dollar in seinen Content stecken, sondern auch die Marketing-Ausgaben erhöhen. Sie sollen von rund 1,3 Milliarden US-Dollar im letzten Jahr auf rund 2 Milliarden US-Dollar um mehr als 50 % gesteigert werden. Wells sieht darin einen weiteren Multiplikator für die getätigten Investitionen. Die Exklusiv-Deals mit Partnern und Produzenten will man dagegen zurückfahren. 

Chance auf Lifetime-Accounts

Die ersten Auswirkungen der höheren Marketing-Ausgaben dürften sich bereits morgen bemerkbar machen. Wie Netflix in einem Video auf Facebook und Twitter bekannt gab, sollen Vielnutzer des Dienstes ab dem 1. März die Möglichkeit bekommen, eine lebenslange Mitgliedschaft abzuschließen.

In dem etwa 25-sekündigen Teaser-Video wird zumindest eine schwarze Netflix-Karte ähnlich der einer Kreditkarte mit der Aufschrift „Das ewige Netflix Mitglied“ samt eines Platzhalters für den Vor- und Nachnamen des Nutzers gezeigt. Zudem trägt die gezeigte Karte ein Gültigkeitsdatum, das bis in die Unendlichkeit reicht. „Netflix Forever – ist nicht länger nur ein Traum“, kommentiert man direkt über dem Video. 

Wie man an eine solche Karte bzw. an ein solches Abonnement kommen wird, darüber schweigt sich der Dienst leider noch aus. Vermutlich wird es die lebenslangen Accounts nur im Rahmen von Gewinnspielen und nur in sehr begrenzter Anzahl geben. Denkbar wäre außerdem ein Einmalkauf innerhalb eines begrenzten Zeitraums. Die Kosten hierfür müssten sich jedoch deutlich über den aktuellen Monatspreisen bewegen, um sich für Netflix zu rentieren. Aktuell bezahlt man für den Dienst ja nach Abo zwischen 7,99 und 13,99 Euro im Monat.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar32580_1.gif
Registriert seit: 02.01.2006
Uersfeld
Flottillenadmiral
Beiträge: 5456
Haben will !!!

Ich schaue seit ein paar Monaten ...und seit dem fast nichts anderes mehr .

Ehrlich ...wenn ich TV schaue dauert es keine 2min. dann kotzt mich die ganzen Programme an . Nur Müll .

Nachrichten sind das einzige was man sich noch anschauen mag seit Netflix in 4K auf meinem 55" OLED läuft .
#2
Registriert seit: 03.05.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 803
Eine totale umfangreiche Aussage mahaudi. Wenn du TV siehst dann kotzen dich die Programme nach 2 min an, weil totaler Müll. Aha. Eine Aussage ohne Inhalt. Was ist denn totaler Müll für dich? Vielleicht ist es aus einer anderen Sicht totaler Müll, was du dir gerne anschauen willst?

Also für mich ist Müll bei Netflix:
Van Helsing
Wynoona Earp
Sense8, weil es nicht weiter geht. So wie im TV. Serien werden gestartet und einfach eingestellt.
Jessica Jones
Serien mit Untertitel. ZB koreanische Serien nur mit deutschen Untertitel.
Eisenfaust
ZDF Serien die man eh schon bezahlt hat mit den Rundfunkgebühren.
Hindafing BR Serie
usw.
#3
Registriert seit: 03.12.2004
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 606
Immer die Leute die denken sie sind was besseres weil sie ach so super Content anschauen. Nur weil sie Netflix schauen...

Da fällt mir immer dieser Witz ein "woran erkennt man ein Veganer? ... Er erzählt es dir"
#4
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7695
Ein Monat zu Früh? :D
#5
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2374
Zitat giant;26185982
Immer die Leute die denken sie sind was besseres weil sie ach so super Content anschauen. Nur weil sie Netflix schauen...

Da fällt mir immer dieser Witz ein "woran erkennt man ein Veganer? ... Er erzählt es dir"




Found the Germany´s next Topmodel Fan.
#6
Registriert seit: 14.07.2008
Reutlingen
Bootsmann
Beiträge: 685
Ich finde Netflix auch super, aber auch dort ist nicht alles super. So wie es DTX XXX schon gesagt hat, nicht alle Serien sind auf deutsch, nicht alle Serien sind gut usw. Für mich ist es eine super ergänzung, vorallem wenn ich Werbefrei schauen möchte.
#7
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1335
Was ich im normalen Fernsehen Scheisse finde:

- Deutschland sucht den Superstar
- Jungle Camp
- alle Serien im Stil von GZSZ
- sämtliche Werbung
- Big Brother und alle ähnlichen Konsorten
- Bauer sucht Frau
- Schwiegertochter gesucht
- Talkshows
- RTL2 ( der ganze Sender ist zum verblöden der Bevölkerung konzipiert worden)
- Germany’s Next Top Model

Und ich habe bestimmt noch ein Dutzend weitere vergessen, die ich inzwischen nicht mehr benennen kann, da ich mir seit mehreren Jahren kein lineares Programm mehr antue.

Manche der oben genannten Serien vergiften einem regelrecht das Gehirn und senken den IQ im Minutentakt.

Aber niemand guckt ja oben genannte Serien, alle haben nur mal durchgeschaltet und sind dann buchstäblich hängengeblieben :-)

Fast genau so geil, wie Leute die sich 4 Burger bei McDonald’s holen und dazu eine Cola Light :-)
#8
customavatars/avatar32580_1.gif
Registriert seit: 02.01.2006
Uersfeld
Flottillenadmiral
Beiträge: 5456
Zitat DTX xxx;26185776
Eine totale umfangreiche Aussage mahaudi. Wenn du TV siehst dann kotzen dich die Programme nach 2 min an, weil totaler Müll. Aha. Eine Aussage ohne Inhalt. Was ist denn totaler Müll für dich? Vielleicht ist es aus einer anderen Sicht totaler Müll, was du dir gerne anschauen willst?

Also für mich ist Müll bei Netflix:
Van Helsing
Wynoona Earp
Sense8, weil es nicht weiter geht. So wie im TV. Serien werden gestartet und einfach eingestellt.
Jessica Jones
Serien mit Untertitel. ZB koreanische Serien nur mit deutschen Untertitel.
Eisenfaust
ZDF Serien die man eh schon bezahlt hat mit den Rundfunkgebühren.
Hindafing BR Serie
usw.




Dann fange ich jetzt mal an was ich bis jetzt mega finde bei Netflix :

Nr. 1 ( unangefochten :banana:) Breaking Bad

Nr. 2 Better Call Saul ( muss man sehen wer Breaking Bad kennt )

Nr. 3 Stranger Things ( mega ...geht bald weiter )

Nr. 4 Black is the new Orange ( wirklich super )


Dokumentationen ....usw .... !

Es gibt da so viele tolle Serien.


@ ssj3rd ....du hast ja schon einige Sachen aufgezählt ....und bin genau deiner Meinung .
#9
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 6036
Ich empfehle manchen Leuten mal nicht nur bis Programm 10 auf ihrem TV zu schalten sondern auch drüber.
Da gibts dann so Sender wie 3Sat, ARTE, zdf neo, hr, ndr und andere. Mag für manche halt zu langweilig sein aber nicht alles ist „schlecht“. Ich liebe Dokus seit ich ein kleines Kind bin und finde zb Arte deswegen ziemlich klasse.

Wir nutzen Netflix und Amazon Prime, ab und zu aber was im Fernsehen zu schauen möchte ich trotzdem nicht missen. Schließlich wird niemand zu irgendwas gezwungen und RTL, Pro7 und Co meide ich seit Jahren
#10
customavatars/avatar215395_1.gif
Registriert seit: 04.01.2015
Rendsburg
Bootsmann
Beiträge: 580
Netflix hat Serien , die laufen nicht im TV, hab "nur" einen FHD TV , bin zufrieden. Gelegentlich schaue ich u.a. servus TV,ÖR Sender, keine privaten wegen der Werbung. Als Norddeutscher auch den NDR, die haben auch gute Sendungen. Sky ist nix für mich und eine lebenslange Mitgliedschaft bei netflix wäre eigentlich echt cool.

Edit: das ist ein Quiz,alles richtig raten und gewinnen.!!!! Man muss aber schon ein netflixnerd sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Jim Keller verlässt Tesla und geht zu Intel (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Im September 2015 kündigte Jim Keller als Kopf hinter der Entwicklung der Zen-Architektur bei AMD, seinen Abgang dort an. Es war nicht das erste Mal, dass Jim Keller das Unternehmen AMD verlassen hatte. Die Athlon- und Athlon-64-Prozessoren, bzw. K7- und K8-Architekturen wurden unter... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]