> > > > Rekordquartal: NVIDIA wächst weiter – Umsatz für Datacenter verdoppelt sich

Rekordquartal: NVIDIA wächst weiter – Umsatz für Datacenter verdoppelt sich

Veröffentlicht am: von

nvidiaNVIDIA hat die Zahlen für das 4. Quartal 2018 veröffentlicht und weist darin erneute Rekorde in einigen Bereichen aus. Der Umsatz erreicht einen Wert von 2,911 Milliarden US-Dollar und damit ein neues Allzeithoch. Damit konnte NVIDIA den Umsatz um 10 % gegenüber dem vorherigen Quartal und um 34 % gegenüber dem Vorjahresquartal steigern. Der Nettogewinn lag bei 1,118 Milliarden US-Dollar und wächst um 33 % im direkten Quartalsvergleich und um 71 % im Vorjahresvergleich.

Für das Gesamtjahr 2018 verbucht NVIDIA einen Umsatz von 9,71 Milliarden US-Dollar, was einem Plus von 41 % im Vergleich zum Jahr 2017 entspricht. Für das Gesamtjahr 2018 hat NVIDIA einen Nettogewinn von mehr als 3 Milliarden US-Dollar eingefahren. Damit ist auch das Jahresergebnis ein neuer Rekord für NVIDIA.

NVIDIAs Zahlen für das 4. Quartal 2018

Q4 2018Q3 2018Q4 2017QuartalsvergleichVorjahresvergleich
Umsatz 2,911 Milliarden US-Dollar2,636 Milliarden US-Dollar2,173 Milliarden US-Dollar + 10 %+ 34 %
Marge 61,9 %59,5 %60,0 %+ 2,4 %+ 1,9 %
Nettogewinn 1.118 Millionen US-Dollar838 Millionen US-Dollar655 Millionen US-Dollar+ 33 %+ 71 %


Auf die einzelnen Geschäftsbereiche aufgeschlüsselt scheint NVIDIA in den wichtigen Bereichen ein gutes Händchen gehabt zu haben. Mit 1,739 Milliarden US-Dollar macht die Gaming-Sparte rund um die GeForce-Grafikkarten noch immer den größten Anteil aus. Dieser Bereich wächst um 11 % im Vergleich zum 3. Quartal 2018 und um 29 % im Vorjahresvergleich. Neben dem Bedarf an Gaming-Karten spielt hier aber sicherlich auch der Mining-Boom eine entscheidende Rolle.

Der Bereich Professional Visualization rund um die Quadro-Karten machte einen Umsatz von 254 Millionen US-Dollar und erreichte ein Plus von 6 % im Vergleich zum vorherigen Quartal sowie 13 % im Vorjahresvergleich. Damit rückt das Geschäftsfeld rund um die Datacenter auf Platz zwei der stärksten Wachstumsmärkte für NVIDIA, denn hier wurde ein Umsatz von 606 Millionen US-Dollar gemacht – plus 21 % im Vergleich zum 3.Quartal 2018 und sage und schreibe eine Verdopplung gegenüber dem 4. Quartal 2017.

Automotive und OEM & IP wachsen im geringen einstelligen Bereich im Vorjahresvergleich, gerade im Automobilbereich erwartet man aber für die nächsten Jahre das stärkste Wachstum.

NVIDIAs Zahlen für das 4. Quartal 2018

Q4 2018Q3 2018Q4 2017QuartalsvergleichVorjahresvergleich
Gaming 1,739 Milliarden US-Dollar1,561 Milliarden US-Dollar1,348 Milliarden US-Dollar + 11 %+ 29 %
Professional Visualization 254 Millionen US-Dollar239 Millionen US-Dollar225 Millionen US-Dollar+ 6 %+ 13 %
Datacenter 606 Millionen US-Dollar501 Millionen US-Dollar296 Millionen US-Dollar+ 21 %+ 105 %
Automotive 132 Millionen US-Dollar144 Millionen US-Dollar128 Millionen US-Dollar- 8 %+ 3 %
OEM & IP 180 Millionen US-Dollar191 Millionen US-Dollar176 Millionen US-Dollar- 6 %+ 2 %

"We achieved another record quarter, capping an excellent year," so Jen-Hsen Huang, CEO bei NVIDIA. "In a powerful sign of our progress, attendees at NVIDIA’s GPU Technology Conferences reached 22,000, up tenfold in five years, as software developers working in AI, self-driving cars, and a broad range of other fields continued to discover the acceleration and money-saving benefits of our GPU computing platform.

Industries around the world are racing to incorporate AI. Virtually every internet and cloud service provider has embraced our Volta GPUs. Hundreds of transportation companies are using our NVIDIA DRIVE platform. From manufacturing and healthcare to smart cities, innovators are using our platform to invent the future."

Aus der Telefonkonferenz zur Bekanntgabe der Zahlen können noch ein paar interessante Aussagen erwähnt werden:

So sagte Jen-Hsen Huang: "we are 10x bigger than our GPU competitor, so we have a lot more suppliers...supplying us." – damit widerspricht er der Aussage von AMD, man könne die Produktion der GPUs nicht weiter steigern, weil es an den weiteren Komponenten fehlt. Allerdings sind die Bedingungen für beide Unternehmen auch nicht zu vergleichen, insofern trifft die Aussage sicherlich auch zu.

Bezogen auf das starke Wachstum im Datacenter-Bereich konnte NVIDIA dies mit einigen Zahlen untermauern. So ist die Rechenleistung mit der Volta-Architektur auf einem Niveau, welches der Konkurrenz nur in sehr speziellen Fällen noch eine Tür offen lässt. Für das Training mit FP16/FP32-Berechnungen ist man um den Faktor zwei schneller als Goolges TPU 2.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3132
Gut dass das Spiele-Segment noch immer mit weitem Abstand die Nr1 bei Nvidia ist!

Sieht ziemlich gut aus, scheint ein allgemeiner Trend zu sein...
Bei AMD ist es erstaunlicherweise genauso, sie gehen damit im Gleichschritt:

Dennoch macht AMD nicht mal ansatzweise einen derartigen Gewinn wie Nvidia und/oder Intel, zeigt wieder nur das Vega kaum Gewinn abwirft.

@Roadi
Siehe den Beitrag von Don.
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30362
Zitat Roadi;26147174
"NVIDIA hat die Zahlen für das 4. Quartal 2018 veröffentlicht "

Zurück in die Zukunft ? ;-)


Die Zählweise für die fiskalischen Ergebnisse hat nichts mit dem aktuellen Kalender zu tun.
#8
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1119
Zitat lll;26147264

Dennoch macht AMD nicht mal ansatzweise einen derartigen Gewinn wie Nvidia und/oder Intel, zeigt wieder nur das Vega kaum Gewinn abwirft.
.


Ugh ein Fanboy, wie widerlich. Kann man irgendetwas gegen dich tun ?
#9
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3132
Bist du zufällig unbemerkt vor einem Spiegel gestanden? :rolleyes:
Ich glaube manche haben heute noch nicht ihre Medikamente genommen.
#10
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41510
deine aussage ist doch aber trotzdem weder notwendig noch macht sie auch richtig sinn.
ein einziges produkt ist sicher nicht ausschlaggebend für gewinn oder verlust.

noch dazu ist es ja nicht in jedem fall nur sinn und zweck gewinn zu machen.
mit investitionen und ähnlichem kann man den ja auch kleinhalten.

btt:

schon sehr beachtliche zahlen die nvidia hier liefert!
#11
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3132
Notiz an mich selbst: "Ist scheinbar ein schlechter Tag um die Wahrheit schreiben zu können, merke, gehe heute sehr empfindlichen Personen im Frustmodus aus dem Weg, Danke an mich selbst", ende.
#12
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1119
Fanboy Geblubber wird jetzt sogar schon als Wahrheit deklariert ?
Notiz an mich selber "Fanboys sind ja sogar noch verblendeter als ich angenommen hatte"

Wollen wir jetzt in diesem Niveau weiter machen ?
#13
customavatars/avatar153448_1.gif
Registriert seit: 14.04.2011
aus I<Aow
Fregattenkapitän
Beiträge: 2859
Zitat ssj3rd;26147117
Bei den aktuellen Preisen: kein Wunder.

Der Mining Wahn sorgt für volle Kassen, nur die eigentliche Zielgruppe wird komplett ignoriert. Hauptsache erst mal abkassieren, danach kommt die Sinnflut...


Du übersiehst da wohl etwas Wichtiges. Hast du deinen PC schon verkauft und eine Xbox mit APU von AM...Ach ne, also ne Play.. - ne auch nicht... Also eine Nintendo Switch(!) Gekauft bei der AMD nicht sowieso mitverdient? Nvidia beident die Gamer ja noch halbwegs ordentlich, manche Karten darf man aktuell halt nicht kaufen und für AMD ist es ein Win/Win Geschäft.

Zitat thom_cat;26147338
mit investitionen und ähnlichem kann man den ja auch kleinhalten.


Müsste das nicht als Investition deklariert sein? Somit könnte man ja recht einfach den Gewinn hochrechnen?
#14
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3177
Zitat Don;26147029
Jedes Unternehmen hat für seine fiskalischen Ergebnisse eine andere Zählweise.


Bei einigen Unternehmen machen diese ja auch Sinn und sind entsprechend bezeichnet, z.B. 2017/2018. Aber man kann doch nicht schon Bilanzen über 2018 oder Q4 2018 ziehen, wenn der Februar nicht mal zur Hälfte rum ist?! Absoluter Unsinn.

Tja, da hat wohl jemand die Gunst der Stunde genutzt und entsprechend die Leute durch den Mining Boom abgezockt. Von wegen NVidia für die Gamers, NV für einen prallen Geldbeutel...
#15
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3132
Zitat ssj3rd;26147383
Blubb

Ach du meine Güte, du musst heute einen wirklich harten Tage gehabt haben das du so drauf bist, Unterstellungen und Beleidigung.
Entweder bist du einfach nicht kundig genug oder bist auf streit aus, keines davon interessiert mich, Personen wie dich ignoriere ich gewöhnlich.
Dein Fanboy geblubber glaubt dir sowieso niemand... AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G in der Redaktion eingetroffen - Seite 2
Außerdem... AMD loses $100+ on every Vega
Bitte nimm deine Medikament, bitte!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]