> > > > Nach der Pleite: Mad Catz startet als neues Unternehmen

Nach der Pleite: Mad Catz startet als neues Unternehmen

Veröffentlicht am: von

mad catzMad Catz dürfte vielen Gamern noch ein Begriff sein. Der ehemalige amerikanische Hersteller verkaufte unter anderem Gaming-Mäuse, musste aufgrund schlechter Verkaufszahlen jedoch im April des vergangenen Jahres Insolvenz anmelden. Da sich kein neuer Investor fand, verschwand das Unternehmen komplett. 

Allerdings wird die Marke Mad Catz nun wieder zurück auf die Bildfläche kommen. Unter dem Markennamen Mad Catz Global Limited wurde das Unternehmen in Hong Kong neu gegründet und möchte sich auch wieder auf Zubehörprodukte für Computer spezialisieren. Als Gründer wird ein Zusammenschluss von mehreren Chinesen gemeldet. Laut dem Unternehmen werde man besonders viel Wert auf eine hohe Qualität legen und möchte damit die Kunden vom Kauf überzeugen. Zudem will das Unternehmen mit innovativen Produkten punkten.

Mad Catz nannte mit der RAT-Maus, STRIKE-Keyboards, FREQ-Gaming-Headsets und GLIDE-Mauspads auch schon erste Produktnamen, ohne weiter ins Detail zu gehen. Die Produkte sollen erstmals während der anstehenden CES 2018 in Las Vegas gezeigt werden.  

Ob Mat Catz die Auferstehung gelingen wird und die Kunden von seinen Produkten überzeugen wird, wird sich erst in einigen Wochen zeigen.