> > > > Xiaomi expandiert nach Europa: Mi Mix 2 wird in Spanien verkauft

Xiaomi expandiert nach Europa: Mi Mix 2 wird in Spanien verkauft

Veröffentlicht am: von

xiaomi logoAlle Interessenten, die ein Produkt von Xiaomi erwerben möchten, müssen derzeit den Umweg über China nehmen. Das chinesische Unternehmen ist aktuell in Europa nicht vertreten, womit Käufer zu einem aufwendigen Versand gezwungen sind. Zwischenzeitlich hat sich an dieser Situation jedoch etwas getan, denn der Hersteller wird unter anderem das Smartphone Mi Mix 2 nach Spanien bringen. Somit steigt Xiaomi erstmals in den europäischen Markt ein. Eine Verfügbarkeit in Deutschland lässt jedoch weiterhin auf sich warten.

Laut dem chinesischen Hersteller sei in Spanien die größte Nachfrage nach den Geräten. Deshalb wird der Hersteller morgen den ersten offiziellen Shop eröffnen. Neben dem bereits erwähnten Mi Mix 2 sollen auch das Mi A1 sowie das Mi Band 2 angeboten werden. Ersteres wird für 499 Euro verkauft und das A1 für 229 Euro. Ebenfalls werden die Settop-Box Mi Box, der Mi Action Camera 4K und der Mi Electric Scooter beim Sortiment genannt. Somit haben spanische Kunden zum Start direkt eine größere Auswahl an Xiaomi-Produkten.

Neben dem Store wird der Hersteller auch über einen spanischen Online-Shop sowie über Amazon seine Produkte anbieten. Unklar bleibt, ob man das Angebot noch in anderen europäischen Ländern ausbauen wird. Zumindest stehen die Chancen nach einem Marktstart nicht schlecht, dass der Hersteller auch in Deutschland ein Vertriebsnetz aufbauen wird. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 163
Zitat Rippi;25934742
Haben die spanischen Geräte Band20?


Die beiden oben genannten Geräte haben schon Haus aus B20.

Das Mi Mix 2 unterstützt 43 Frequenzen.
#4
Registriert seit: 19.03.2006

Obergefreiter
Beiträge: 124
Also ganz neu in Europa ist übertrieben - in Polen verkauft sogar MediaMarkt Xiaomi Geräte.
#5
customavatars/avatar7187_1.gif
Registriert seit: 19.09.2003
Marl
Leutnant zur See
Beiträge: 1056
Ja, bitte, endlich eine offizielle Präsenz in Europa. Ich hab seit längerer Zeit nen Redmi Note 4 Global und bin super zufrieden. Xiaomi baut ja nicht nur Smartphones, ich wäre sehr daran interessiert auf einfachem Wege mehr von denen kaufen zu können.
#6
customavatars/avatar210347_1.gif
Registriert seit: 18.09.2014
Gelsenkirchen
Stabsgefreiter
Beiträge: 381
Cool zwar noch in in DE aber Aller ersten Anfang und man Sparrt sich die Importkosten, Ja ich weiss beim Richtigen Hänler bleibt einer das Erspart. Aber das Xoaimi Mi a1 Interessiert mich
#7
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1416
official Xioami Store gibts schon in Griechenland, das A1 kost hier aber 299€ - meins kam für 242,50€ von nem griechischen store.
#8
customavatars/avatar35183_1.gif
Registriert seit: 12.02.2006
Korschenbroich
Kapitänleutnant
Beiträge: 2002
Dann wird das Mi Mix 2 wohl bald bei Amazon.es bestellt :D
#9
customavatars/avatar198163_1.gif
Registriert seit: 01.11.2013
Mond
Oberbootsmann
Beiträge: 895
Xiaomi eröffnet sogar 2018 in Hamburg eine Filiale.
#10
Registriert seit: 10.12.2009

Matrose
Beiträge: 21
Zitat nomorelag;25936112
Xiaomi eröffnet sogar 2018 in Hamburg eine Filiale.

das war eine Fake-News
#11
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 9183
Was sich alle freuen... Das war dann wohl mit preiswerten top Geräten... Wenn die hier Fuß fassen, kosten die Geräte bald soviel wie Aple, samsung und Co... Dann doch lieber selbst importieren.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12472
Zitat xXx-Eagleone-xXx;25946674
Was sich alle freuen... Das war dann wohl mit preiswerten top Geräten... Wenn die hier Fuß fassen, kosten die Geräte bald soviel wie Aple, samsung und Co... Dann doch lieber selbst importieren.

Yep. Ist exakt so bei Huawai passiert (auch wenn bei Apple und Samsung noch ein gewisser Markenbonus oben drauf kommt - man kann aber prima mit HTC, LG, Sony usw. vergleichen).

Chinahandies sind einfach nur deswegen günstiger, weil der Einzelhändler, der öfters eine Marge bis hin in den mittleren, zweistelligen Bereich hat, weg fällt. Dieser sichert sich dann auch durch Verträge ab, dass der Hersteller, die Ware nicht mehr anderweitig direkt verkaufen kann, um ihn zu umgehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]