> > > > Facebook erzielt erhebliche Gewinnsteigerungen im dritten Quartal 2017

Facebook erzielt erhebliche Gewinnsteigerungen im dritten Quartal 2017

Veröffentlicht am: von

facebookFacebook hat seine aktuellen Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht. Beim sozialen Netzwerk dürfte es große Freude gegeben haben, denn man konnte seine Gewinne erheblich steigern. Sowohl die Umsätze mit Werbung als auch die Gewinne und auch die Nutzerbasis haben sich vergrößert. 

So konnte Facebook im dritten Quartal ca. 10,3 Milliarden US-Dollar umsetzen. 4,7 Milliarden US-Dollar blieben am Ende als Gewinn übrig. Facebook selbst gibt an, dass das im Vergleich mit dem dritten Quartal 2016 einer Steigerung um 79 % entspreche. Dabei ist die Nutzung des sozialen Netzwerks auf mobilen Endgeräten mittlerweile für Facebook am wichtigsten. Denn 88 % der Umsätze durch Werbung wurden über die Anzeige an Smartphones und Tablets erwirtschaftet. 

Facebook weist dabei 2,07 Milliarden aktive, monatliche Nutzer aus – Stand Ende September 2017. Das entspricht wiederum im Vergleich mit dem Vorjahr einem Anstieg um etwa 16 %. Entsprechend gibt sich Facebook rundum zufrieden mit den Quartalsergebnissen.

Gleichzeitig hat der Mitbegründer und Geschäftsführer Mark Zuckerberg darauf hingewiesen, dass in den nächsten Quartalen wohl nicht die gleichen Höhenflüge zu erwarten seien. Laut Zuckerberg müsse man die Sicherheit und die Kontrolle rund um Fake News und Hetzkommentare ausbauen. Das werde viel Geld kosten und sich entsprechend vermutlich auch in den Geschäftsergebnissen niederschlagen. Am Ende sei es aber langfristig für Facebook, auch aus wirtschaftlicher Sicht, wichtiger die Community zu schützen und zu erhalten, als kurzfristig den Gewinn zu maximieren.

20.000 Mitarbeiter sollen letzten Endes für Facebook die Community sauber halten. Auch in Deutschland hatte Facebook, genau wie andere soziale Netzwerke, durch das extrem umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz, strengere Auflagen erhalten.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar80622_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 5175
Kein Wunder, ist ja nahezu schon überflutet mit Werbung. Will ich mir tatsächlich mal ein Video ansehen, wird das auch noch mit Werbung unterbrochen. Wenn Facebook zwecks Weitergabe von Ergebnissen aus meiner Dartliga, Kontaktaufnahmen zu Spielverlegungen usw. nicht so praktisch wäre, hätte ich mein Konto auch schon längst entfernt.
#2
customavatars/avatar92089_1.gif
Registriert seit: 24.05.2008

Obergefreiter
Beiträge: 101
Wenn Facebook in DE eine Reichweite von 91 Millionen Nutzern ausweist, stimmt etwas mit der Statistik nicht.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass es der Trend zum Zweitaccount unbegrochen ist, passt alles.

Und wenn man den Einfluss auf Wahlen einseitig kontrollieren will, aber vergisst das Facebook und Arvato mit Steuergeld für genau diese Einflussnahme ein offizielles Servicecenter in Berlin betreiben, dann ist doch alles gut.
#3
customavatars/avatar117451_1.gif
Registriert seit: 31.07.2009
Bonn
Obergefreiter
Beiträge: 90
Zitat stylezwieback;25925217
Wenn Facebook in DE eine Reichweite von 91 Millionen Nutzern ausweist, stimmt etwas mit der Statistik nicht.


Die Zahl hast in den Raum geworfen, oder gab es diese Aussage tatsächlich? :hmm:
#4
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3136
Eigentlich ein Armutszeugnis, dass eine so große Seite solche Gewinne einfährt und immer noch nicht in der Lage ist, einen vernünftigen Video player bzw. überhaupt ein reibungslos funktionierende Website auf die Beine zu stellen. Die FB Seite am PC ist das schlechteste, was ich seit langem gesehen habe.

#5
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2453
Zitat stylezwieback;25925217
Wenn Facebook in DE eine Reichweite von 91 Millionen Nutzern ausweist, stimmt etwas mit der Statistik nicht.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass es der Trend zum Zweitaccount unbegrochen ist, passt alles.

Und wenn man den Einfluss auf Wahlen einseitig kontrollieren will, aber vergisst das Facebook und Arvato mit Steuergeld für genau diese Einflussnahme ein offizielles Servicecenter in Berlin betreiben, dann ist doch alles gut.


Zeig mal bitte wo dieses Servicecenter "Wahlbeeinflussung" ist. Oder bist du auch nur ein "Wahlbeeinflussungs-" oder "Wahlschlechtredebot"? :coffee2:
#6
customavatars/avatar62350_1.gif
Registriert seit: 18.04.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 499
Die Welt wäre besser ohne die sektenhafte Werbeplattform von Herrn Zuckernerd.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]