> > > > Facebook erzielt erhebliche Gewinnsteigerungen im dritten Quartal 2017

Facebook erzielt erhebliche Gewinnsteigerungen im dritten Quartal 2017

Veröffentlicht am: von

facebookFacebook hat seine aktuellen Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2017 veröffentlicht. Beim sozialen Netzwerk dürfte es große Freude gegeben haben, denn man konnte seine Gewinne erheblich steigern. Sowohl die Umsätze mit Werbung als auch die Gewinne und auch die Nutzerbasis haben sich vergrößert. 

So konnte Facebook im dritten Quartal ca. 10,3 Milliarden US-Dollar umsetzen. 4,7 Milliarden US-Dollar blieben am Ende als Gewinn übrig. Facebook selbst gibt an, dass das im Vergleich mit dem dritten Quartal 2016 einer Steigerung um 79 % entspreche. Dabei ist die Nutzung des sozialen Netzwerks auf mobilen Endgeräten mittlerweile für Facebook am wichtigsten. Denn 88 % der Umsätze durch Werbung wurden über die Anzeige an Smartphones und Tablets erwirtschaftet. 

Facebook weist dabei 2,07 Milliarden aktive, monatliche Nutzer aus – Stand Ende September 2017. Das entspricht wiederum im Vergleich mit dem Vorjahr einem Anstieg um etwa 16 %. Entsprechend gibt sich Facebook rundum zufrieden mit den Quartalsergebnissen.

Gleichzeitig hat der Mitbegründer und Geschäftsführer Mark Zuckerberg darauf hingewiesen, dass in den nächsten Quartalen wohl nicht die gleichen Höhenflüge zu erwarten seien. Laut Zuckerberg müsse man die Sicherheit und die Kontrolle rund um Fake News und Hetzkommentare ausbauen. Das werde viel Geld kosten und sich entsprechend vermutlich auch in den Geschäftsergebnissen niederschlagen. Am Ende sei es aber langfristig für Facebook, auch aus wirtschaftlicher Sicht, wichtiger die Community zu schützen und zu erhalten, als kurzfristig den Gewinn zu maximieren.

20.000 Mitarbeiter sollen letzten Endes für Facebook die Community sauber halten. Auch in Deutschland hatte Facebook, genau wie andere soziale Netzwerke, durch das extrem umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz, strengere Auflagen erhalten.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar80622_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
Köln
Flottillenadmiral
Beiträge: 5582
Kein Wunder, ist ja nahezu schon überflutet mit Werbung. Will ich mir tatsächlich mal ein Video ansehen, wird das auch noch mit Werbung unterbrochen. Wenn Facebook zwecks Weitergabe von Ergebnissen aus meiner Dartliga, Kontaktaufnahmen zu Spielverlegungen usw. nicht so praktisch wäre, hätte ich mein Konto auch schon längst entfernt.
#2
customavatars/avatar92089_1.gif
Registriert seit: 24.05.2008

Obergefreiter
Beiträge: 103
Wenn Facebook in DE eine Reichweite von 91 Millionen Nutzern ausweist, stimmt etwas mit der Statistik nicht.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass es der Trend zum Zweitaccount unbegrochen ist, passt alles.

Und wenn man den Einfluss auf Wahlen einseitig kontrollieren will, aber vergisst das Facebook und Arvato mit Steuergeld für genau diese Einflussnahme ein offizielles Servicecenter in Berlin betreiben, dann ist doch alles gut.
#3
customavatars/avatar117451_1.gif
Registriert seit: 31.07.2009
Bonn
Stabsgefreiter
Beiträge: 304
Zitat stylezwieback;25925217
Wenn Facebook in DE eine Reichweite von 91 Millionen Nutzern ausweist, stimmt etwas mit der Statistik nicht.


Die Zahl hast in den Raum geworfen, oder gab es diese Aussage tatsächlich? :hmm:
#4
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3211
Eigentlich ein Armutszeugnis, dass eine so große Seite solche Gewinne einfährt und immer noch nicht in der Lage ist, einen vernünftigen Video player bzw. überhaupt ein reibungslos funktionierende Website auf die Beine zu stellen. Die FB Seite am PC ist das schlechteste, was ich seit langem gesehen habe.

#5
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2933
Zitat stylezwieback;25925217
Wenn Facebook in DE eine Reichweite von 91 Millionen Nutzern ausweist, stimmt etwas mit der Statistik nicht.

Wenn man jetzt noch bedenkt, dass es der Trend zum Zweitaccount unbegrochen ist, passt alles.

Und wenn man den Einfluss auf Wahlen einseitig kontrollieren will, aber vergisst das Facebook und Arvato mit Steuergeld für genau diese Einflussnahme ein offizielles Servicecenter in Berlin betreiben, dann ist doch alles gut.


Zeig mal bitte wo dieses Servicecenter "Wahlbeeinflussung" ist. Oder bist du auch nur ein "Wahlbeeinflussungs-" oder "Wahlschlechtredebot"? :coffee2:
#6
customavatars/avatar62350_1.gif
Registriert seit: 18.04.2007

Bootsmann
Beiträge: 514
Die Welt wäre besser ohne die sektenhafte Werbeplattform von Herrn Zuckernerd.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]