> > > > Bitcoins bei 5.500 US-Dollar und deutlichem Monatsplus – AMD veröffentlicht AMDGPU-Pro Beta Mining Driver für Linux

Bitcoins bei 5.500 US-Dollar und deutlichem Monatsplus – AMD veröffentlicht AMDGPU-Pro Beta Mining Driver für Linux

Veröffentlicht am: von

bitcoin

Wirft man einen Blick auf den Kurs der beliebtesten Kryptowährungen, so sticht hier seit einer Woche vor allem der alt bekannte Bitcoin heraus. Nach dem geplanten und durch die Mehrheit gewollten Hard Fork Anfang August haben sich Bitcoin Cash und der Bitcoin mit Segregated Witness getrennt voneinander entwickelt.

Während der Bitcoin Cash mit einer Marktkapitalisierung von etwas mehr als 6 Milliarden US-Dollar aber zunehmend eine geringere Rolle spielt (aber noch immer die viertgrößte Kryptowährung darstellt), dotiert der Bitcoin zum heutige Tage mit mehr als 5.500 US-Dollar. Damit hat er in der vergangenen Woche um 16 % zulegt, im vergangenen Monat sogar um fast 60 % und ist mehr als doppelt so teuer, wie noch vor sechs Monaten. Schaut man sich den Kurs zu Jahresbeginn an, ist ein der Bitcoin-Wert sogar um den Faktor 3,5 gestiegen. Insgesamt sind damit Bitcoins im Wert von 92 Milliarden US-Dollar vorhanden und alleine in den vergangenen 24 Stunden wurden Bitcoins im Wert on 1,8 Milliarden US-Dollar gehandelt.

Die Situation bei den Kryptowährungen ist und bleibt damit angespannt. Nicht weil ein Niedergang droht, sondern weil niemand so genau weiß, wie sich die Bitcoins weiterentwickeln werden und ob sich hier nicht gerade eine gigantische Blase aufbaut. Zum Vergleich: Das Ether, welches im Frühjahr für einen überproportionalen Anstieg der Preise bei den Grafikkarten verantwortlich war, hält sich derzeit bei 320 US-Dollar, wächst aber im Vergleich zu den Bitcoins noch stärker und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung von 30 Milliarden US-Dollar erreicht.

Es zeichnet sich damit mehr und mehr ab, dass Ether und Bitcoin sich als Platzhirsche bei den Kryptowährungen etabliert haben und eigentlich nicht mehr wegzudenken sind. Vielen aber fehlt der Zugang zu diesem Thema oder aber ihnen fehlen schlicht und ergreifend die Einsatzmöglichkeiten für eine Kryptowährung.

AMD veröffentlicht AMDGPU-Pro Beta Mining Driver für Linux

Zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt und mitten in der Diskussion darüber welchen Anteil die Grafikkartenhersteller an den noch immer hohen Preisen der Karten haben, hat AMD den Crimson ReLive 17.7.1 für Mining-GPUs veröffentlicht. Er wurde vor allem im Hinblick auf die Größen für den DAG (Directed Acyclic Graph) optimiert und zeigte hier eine deutlich bessere Leistung.

Der AMDGPU-Pro Beta Mining Driver für Linux soll ebenfalls Verbesserungen enthalten, die sich im Hinblick auf die Anforderungen für das Mining darstellen. Der Large Page Support spielt hier also ebenfalls wieder eine wichtige Rolle. Ebenso wie der Umstand, dass es diesen Treiber aktuell nur in dieser Version geben wird und zunächst einmal keinerlei Updates geplant sind.

AMD beschreibt dies wie folgt:

"Introduces Large Page Support for Blockchain Compute Workloads. This driver is provided as a beta level support driver which should be considered "as is" and will not be supported with further updates, upgrades or bug fixes. This driver is not intended for graphics or gaming workloads."

Der Download des AMDGPU-Pro Beta Mining Driver für Linux ist direkt bei AMD möglich. Hier sind auch Hinweise zur Installation auf Ubuntu 16.04 LTS, RHEL 7 und CentOS 7 zu finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar117451_1.gif
Registriert seit: 31.07.2009
Bonn
Obergefreiter
Beiträge: 122
Undankbares Thema. Da bereitet man am Vortag einen Artikel vor und veröffentlicht diesen, wärend über Nacht der Kurs "zusammen bricht" :)
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30485
Naja, 5.300 US-Dollar vor einer Minute. "Zusammengebrochen" ist da nichts ;)
#3
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3145
Ja, wenn der Kurs innerhalb einer Woche um 20% steigt, kann man durchaus eine kleine Korrektur nach unten erwarten.

Interessant wird der November, wo die Hard Fork wegen Blockgrößenanpassung ansteht. Wenn Bitcoin endlich die seit über einem Jahr andauernde Überlastung der Transaktionsbestätigung hinter sich lassen kann, dann dürfte es nur noch populärer werden. Auf der anderen Seite wird aber auch vermutet, dass der derzeitige Kurs künstlich erhöht ist, weil viele Leute hoffen, mit der Hard Fork Profit machen zu können. Es ist also extrem schwer vorrauszusagen, wie sich der Kurs in Zukunft entwickelt.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12405
Zitat KeinNameFrei;25886876
Es ist also extrem schwer vorrauszusagen, wie sich der Kurs in Zukunft entwickelt.

Also im Westen nichts neues :D
#5
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Wenn Kernel 4.15 endlich für AMD-Karten Gaming und Multimedia mit FreeSync, HDMI-Audio etc. komplett abdeckt, fehlt nur noch ROCm und solche OpenCL-Treiber werden unnötig.

Der Weg war ziemlich zäh und hat sich letztlich über Jahre gezogen, aber sobald das auch noch im Linux-Kernel ist, hat er sich für AMD verdammt gelohnt.
#6
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3408
Und wenn die Blase platz werden viele Tränen fließen ;)
#7
customavatars/avatar236073_1.gif
Registriert seit: 03.12.2015

Matrose
Beiträge: 11
Hatte mir noch vor dem Hype ne 4800 Red Devil gegönnt, leider hatte die nen Schaden und ein Austauschmodell konnte der Händler leider auch nicht liefern....

Moral der Geschichte, ich hoffe auf ein baldiges Platzen, damit die Preise sich wieder etwas normalisieren..
#8
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6236
@ lll Und das wird genau so oft gesagt wie WoW tot geredet wird, so oft wie es einen WW3 geben wird so oft wie HL3 released werden soll und und und..
#9
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3408
Was hat das eine mit dem anderen zu tun, ganz genau, gar nichts.
#10
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 940
Ich hätte 2015 einsteigen sollen und wäre heute deutlich reicher ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]