> > > > Spotify fehlt weiterhin: Deutsche Telekom baut StreamOn mit Tidal und anderen aus

Spotify fehlt weiterhin: Deutsche Telekom baut StreamOn mit Tidal und anderen aus

Veröffentlicht am: von

Erst Anfang Juni stellt die Deutsche Telekom neue Partner für ihr Streaming-Angebot StreamOn vor. Nun hat das Unternehmen die 14 nächsten Dienste vorgestellt, deren Nutzung ab sofort nicht mehr zulasten des ungedrosselten Datenvolumens gehen soll. Während einer davon überrascht, fehlt ein anderer - von Anfang an gewünschter - weiterhin.

Denn mit Tidal wurde einer der hierzulande eher weniger genutzten Audio-Streaming-Dienste aufgenommen, Spotify fehlt hingegen weiterhin. Warum die Schweden noch immer nicht unter den inzwischen 49 Diensten sind, ist unklar. Unmittelbar nach dem Start von StreamOn im April hieß es, dass es bereits Gespräche zwischen Spotify und der Deutschen Telekom geben würde. Doch auch im Zuge des Angebotsausbaus Anfang Juni fiel der Name des Dienstes nicht.

Stattdessen freuen sich Musik- und Podcast-Hörer nun zusätzlich über Antenne Bayern, BigFM, ERF Pop, I Love Radio, Kultradio, Radio Gong, Radio Regenbogen, Rock Antenne, Soundcloud, Tech & Tonic und Tidal.

Wer das Smartphone unterwegs fürs Video-Streaming nutzt, braucht sich künftig bei der Wiedergabe von Juke, save.tv und Sky Ticket keine Gedanken mehr über das Datenvolumen machen.

Zuletzt hieß es, dass bereits 200.000 Kunden der Deutschen Telekom StreamOn nutzen würden. Nicht bekannt ist allerdings beispielsweise, wie viele Kunden ihren Mobilfunktarif umgestellt haben, um die Option, bzw. neben der Audio- auch die Video-Komponente von StreamOn nutzen zu können.

StreamOn selbst wird von der Deutschen Telekom kostenlos angeboten, setzt aber einen aktuellen Tarif der Stufe MagentaMobil M, MagentaMobil M Friends und Family Card M für StreamOn Music sowie MagentaMobil L, MagenataMobil L Friends und Family Card L für StreamOn Music & Video voraus. MagantaEins-Kunden können beide Komponenten hingegen bereits in der Stufe M nutzen, Videos werden dabei in HD-Qualität gestreamt; ohne MagentaEins wird nur DVD-Qualität geboten.

Unabhängig vom Ausbau des StreamOn-Angebots dürfte die Diskussion rund um die mögliche Verletzung der Netzneutralität weitergehen. Kritiker werfen der Deutschen Telekom unter anderem vor, dass die Nicht-Berücksichtigung des Datenvolumens Anbieter, die nicht Bestandteil von StreamOn sind, benachteiligt würden. Die Bonner betonen hingegen, dass interessierte Anbieter willkommen seien und man keine Gebühr verlangen würde.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12281
Wie wärs mit Netflix, Amazon Prime und YouTube :D
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1443
Amazon Prime ist doch schon dabei und Netflix auch.
Steht zumindest auf der Info Seite
#4
customavatars/avatar2751_1.gif
Registriert seit: 12.09.2002
Hennigsdorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 317
Und YouTube auch.
#5
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2059
Gibt es eine komplette Auflistung was alles bei ist?
#6
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3656
Naja die Telekom hält die Hand auf - nicht jeder Kann oder WILL sich das leisten.
#7
customavatars/avatar132632_1.gif
Registriert seit: 05.04.2010
MEK
Stabsgefreiter
Beiträge: 291
Zitat Lord Wotan;25654467
Gibt es eine komplette Auflistung was alles bei ist?

Guckst du da:
Telekom | Mobilfunk, LTE, Festnetz und DSL Angebote
#8
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2059
Danke, da ist doch YouTube bei.
#9
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 949
Die Kommentare sind ja grausam hier ... Ist Google heute ausgefallen, oder woher stammen diese lächerlichen Fragen ?
#10
Registriert seit: 22.10.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 283
das nennt man kommunikation oder sollen wir uns nur noch anschweigen ? dann geht das forum zu grunde

ich bin selbst telekom kunde und mit will das nicht schmecken hat alles einen faden beigeschmack , ich weiß nicht ob das umsonst ist oder ob die firmen blechen müssen wenn sie da beitreten wollen ich glaube noch ersteres .... jedenfalls irgendwann wird sich die telekom das was kosten lassen sei es in den firmen oder kunden , erstmal alle einfangen ansonsten könnten sie ja für alle kunden bzw alle content anbieter ohne die künstliche drossel machen

persönlich fänd ich ja wenn es denen darum geht die bandbreite zu schonen weiterhin das volumen modell für den kunden aber die drossel auf nicht weniger als 1 mbit beschränken damit kann man kein schindluder betreiben also von seiten des kunden und man kann noch surfen und emails schreiben sowie youtube und co in geringer qualität nutzen
#11
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2059
Ich habe das zusammen mit einer Vertragsverlängerung gebucht. Geil ist Amazon. Jetzt zahlt es sich aus das man Amazon Prime Kunde ist. Videos unterwegs sehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Tesla: Solardach kann ab sofort vorbestellt werden

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

Tesla nimmt ab sofort Vorbestellungen für das Solardach entgegen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei das Solardach eine Möglichkeit, um mehr Menschen zur erneuerbaren Energie zu bewegen. Tesla hat das Solardach vor etwa sieben Monaten erstmals angekündigt. Die ersten Dächer sollen in den USA... [mehr]