> > > > Spotify fehlt weiterhin: Deutsche Telekom baut StreamOn mit Tidal und anderen aus

Spotify fehlt weiterhin: Deutsche Telekom baut StreamOn mit Tidal und anderen aus

Veröffentlicht am: von

Erst Anfang Juni stellt die Deutsche Telekom neue Partner für ihr Streaming-Angebot StreamOn vor. Nun hat das Unternehmen die 14 nächsten Dienste vorgestellt, deren Nutzung ab sofort nicht mehr zulasten des ungedrosselten Datenvolumens gehen soll. Während einer davon überrascht, fehlt ein anderer - von Anfang an gewünschter - weiterhin.

Denn mit Tidal wurde einer der hierzulande eher weniger genutzten Audio-Streaming-Dienste aufgenommen, Spotify fehlt hingegen weiterhin. Warum die Schweden noch immer nicht unter den inzwischen 49 Diensten sind, ist unklar. Unmittelbar nach dem Start von StreamOn im April hieß es, dass es bereits Gespräche zwischen Spotify und der Deutschen Telekom geben würde. Doch auch im Zuge des Angebotsausbaus Anfang Juni fiel der Name des Dienstes nicht.

Stattdessen freuen sich Musik- und Podcast-Hörer nun zusätzlich über Antenne Bayern, BigFM, ERF Pop, I Love Radio, Kultradio, Radio Gong, Radio Regenbogen, Rock Antenne, Soundcloud, Tech & Tonic und Tidal.

Wer das Smartphone unterwegs fürs Video-Streaming nutzt, braucht sich künftig bei der Wiedergabe von Juke, save.tv und Sky Ticket keine Gedanken mehr über das Datenvolumen machen.

Zuletzt hieß es, dass bereits 200.000 Kunden der Deutschen Telekom StreamOn nutzen würden. Nicht bekannt ist allerdings beispielsweise, wie viele Kunden ihren Mobilfunktarif umgestellt haben, um die Option, bzw. neben der Audio- auch die Video-Komponente von StreamOn nutzen zu können.

StreamOn selbst wird von der Deutschen Telekom kostenlos angeboten, setzt aber einen aktuellen Tarif der Stufe MagentaMobil M, MagentaMobil M Friends und Family Card M für StreamOn Music sowie MagentaMobil L, MagenataMobil L Friends und Family Card L für StreamOn Music & Video voraus. MagantaEins-Kunden können beide Komponenten hingegen bereits in der Stufe M nutzen, Videos werden dabei in HD-Qualität gestreamt; ohne MagentaEins wird nur DVD-Qualität geboten.

Unabhängig vom Ausbau des StreamOn-Angebots dürfte die Diskussion rund um die mögliche Verletzung der Netzneutralität weitergehen. Kritiker werfen der Deutschen Telekom unter anderem vor, dass die Nicht-Berücksichtigung des Datenvolumens Anbieter, die nicht Bestandteil von StreamOn sind, benachteiligt würden. Die Bonner betonen hingegen, dass interessierte Anbieter willkommen seien und man keine Gebühr verlangen würde.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14464
Wie wärs mit Netflix, Amazon Prime und YouTube :D
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Amazon Prime ist doch schon dabei und Netflix auch.
Steht zumindest auf der Info Seite
#4
customavatars/avatar2751_1.gif
Registriert seit: 12.09.2002
Hennigsdorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 331
Und YouTube auch.
#5
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2174
Gibt es eine komplette Auflistung was alles bei ist?
#6
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3850
Naja die Telekom hält die Hand auf - nicht jeder Kann oder WILL sich das leisten.
#7
customavatars/avatar132632_1.gif
Registriert seit: 05.04.2010
MEK
Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Zitat Lord Wotan;25654467
Gibt es eine komplette Auflistung was alles bei ist?

Guckst du da:
Telekom | Mobilfunk, LTE, Festnetz und DSL Angebote
#8
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2174
Danke, da ist doch YouTube bei.
#9
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1342
Die Kommentare sind ja grausam hier ... Ist Google heute ausgefallen, oder woher stammen diese lächerlichen Fragen ?
#10
Registriert seit: 22.10.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
das nennt man kommunikation oder sollen wir uns nur noch anschweigen ? dann geht das forum zu grunde

ich bin selbst telekom kunde und mit will das nicht schmecken hat alles einen faden beigeschmack , ich weiß nicht ob das umsonst ist oder ob die firmen blechen müssen wenn sie da beitreten wollen ich glaube noch ersteres .... jedenfalls irgendwann wird sich die telekom das was kosten lassen sei es in den firmen oder kunden , erstmal alle einfangen ansonsten könnten sie ja für alle kunden bzw alle content anbieter ohne die künstliche drossel machen

persönlich fänd ich ja wenn es denen darum geht die bandbreite zu schonen weiterhin das volumen modell für den kunden aber die drossel auf nicht weniger als 1 mbit beschränken damit kann man kein schindluder betreiben also von seiten des kunden und man kann noch surfen und emails schreiben sowie youtube und co in geringer qualität nutzen
#11
customavatars/avatar64442_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
Asgard und Berlin
Der Dahar-Meister!
Beiträge: 2174
Ich habe das zusammen mit einer Vertragsverlängerung gebucht. Geil ist Amazon. Jetzt zahlt es sich aus das man Amazon Prime Kunde ist. Videos unterwegs sehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]