> > > > Verbraucherschützer gehen gegen StreamOn der Telekom vor

Verbraucherschützer gehen gegen StreamOn der Telekom vor

Veröffentlicht am: von

telekomDie Deutsche Telekom hat bereits seit einigen Wochen das sogenannte StreamOn im Angebot. Mit diesem Dienst können Kunden des Unternehmens die Inhalte von bestimmten Anbietern ohne den Verbrauch des eigenen Datenvolumens konsumieren. Bereits kurz nach der offiziellen Vorstellung gab es jedoch große Kritik für die Telekom, denn mit diesem Schritt soll das Unternehmen gegen die Regeln der Netzneutralität verstoßen. Zumindest die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) sieht die Netzneutralität mit StreamOn als gefährdet an und möchte nun dagegen vorgehen.

Nach Ansicht der Verbraucherschützer würde StreamOn die Kunden zu bestimmten Streaming-Diensten zwingen, da nur so das Datenvolumen bei der Nutzung nicht belastet wird. Daher wird die Bundesnetzagentur aufgefordert, das Angebot der Telekom zu verbieten und somit StreamOn wieder abzuschaffen. Vor allem kleinere Streaming-Anbieter hätte in Zukunft deutlich mehr Probleme, die Marktanteile zu halten und sich gegen die großen der Branche durchzusetzen. Dadurch wird letztendlich das Angebot immer kleiner und der Kunde hätte immer weniger Wahlfreiheit.

Statt StreamOn fordern die Verbraucherschützer, dass sich das Datenvolumen in Deutschland erhöhen sollte. Es wäre wünschenswert, wenn die Kunden von vorneherein mehr Datenvolumen zu einem angemessenen Preis zur Verfügung hätten. Dadurch könnten laut den Verbraucherschützern die Kunden selbst entscheiden, für welche Streaming-Anbieter sie das Datenvolumen einsetzen wollen.

Wie die Deutsche Telekom mit dem Vorhaben der Verbraucherschützer umgehen wird, bleibt abzuwarten. Auch ist unbekannt, ob die Bundesnetzagentur die Netzneutralität tatsächlich als gefährdet ansieht und gegen StreamOn vorgehen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4.33

Tags

Kommentare (28)

#19
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Zitat D4Checker;25574458
Und das du nicht raffst das wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist (64kbit/s) auch diese Dienste gedrosselt werden ....


2 Fälle:

1. Ich streame viel Volumen mit einem Dienst, der bei Streamon inkludiert ist. MMn bleibt der Speed erhalten.

2. Ich streame viel Volumen mit einem Dienst, der nicht bei Streamon inkludiert ist. MMn wird gedrosselt.

Wo ist das neutral?
#20
customavatars/avatar169368_1.gif
Registriert seit: 04.02.2012
Brandenburg
Matrose
Beiträge: 15
Zitat timo82;25574847
2 Fälle:

1. Ich streame viel Volumen mit einem Dienst, der bei Streamon inkludiert ist. MMn bleibt der Speed erhalten.

2. Ich streame viel Volumen mit einem Dienst, der nicht bei Streamon inkludiert ist. MMn wird gedrosselt.

Wo ist das neutral?


Gedrosselt werden erstmal beide Dienste nicht, sondern das Datenvolumen wird bei dem einen berechnet bei dem anderen NICHT. Wenn du aber nun dein Datenvolumen aufbrauchst (sei es mit Surfen, Mailen, Downloaden oder einem nicht StreamON Dienst etc.), dann werden BEIDE Dienste gedrosselt! Selbst das Downloaden von Album Covern wird berechnet bei den StreamON inkludierten Diensten. Wenn dein Dienst nicht an dem Service teilnimmt hast du halt ebend die Arschkarte, fraglich ist dann aber auch ob du dann ebend dort einen Vertrag abschließt bzw. abschließen würdest?!

Neutral oder nicht kann man sich drüber streiten, fakt ist aber es gibt keine Bevorzugung in der Übertragung innerhalb des Netzes so wie es bei dem früheren Angebot gab (Spotify). Ich heiße das auch nicht gut was die Telekom da macht, aber man muss halt auch sagen ohne sowas wird NIEMALS Bewegung rein kommen. Denn was wird jetzt passieren? Richtig, der Dienst wird eingestellt und die anderen Provider machen wieder nur ihr 0815-Zeugs ála: "Ach kein anderer hat mehr ok wir geben den Leuten 1GB mehr bzw. das gleiche wie die anderen Provider für 1€ weniger, muss reichen!".
o2 Free z.B. ist doch auch so eine Mogelpackung, kannst kein LTE mehr benutzen sondern nur noch 3G welches nach und nach auch von o2 immer weiter abgebaut wird, das ist doch auch ne Art Bevorzugung von Leuten die mehr LTE-Voluminas gekauft haben denn deren Packete werden über das schnellere Netz übertragen während meine evt. gar nicht erst ankommen weil es kein 3G gibt bzw. das 2G Netz teilweise gar nicht funktioniert (Base/O2 Hybrid Mobilfunkmast hallo).

Zudem muss man sagen, willst du jetzt auch Anprangern das die Telekom z.B. Evernote gekauft hat und dir dieses für 1 Jahr lang kostenlos anbietet? Das ist genau so eine Bevorzugung die nur Telekom Kunden bekommen, aber da beschwert sich natürlich niemand, weil Ihnen der Dienst evt. gar nicht zu sagt bzw. sie das als Zusatzleistung/Gimmick anerkennen.

Dank der tollen EU, die das kaufen von Verträgen im Ausland nun unterbunden hat, kommt also auch kein Europäischer Wettbewerb dazu, ergo sitzen wir weiter auf unseren 1-6GB Datenvolumina rum und beschweren uns über die viel zu teuren Preise dazu. Im Grunde also egal wie man es macht, es ist falsch.

Gleichzeitig kann ich aber auch die Provider verstehen die sagen, mehr Datenvolumen oder unbegrenzt bedeutet das die Leute evt. auf herkömmliche DSL-/Kabelanschlüsse verzichten und lieber zum LTE-Tarif greifen. Somit erzeugst du auch wieder nur unnötig Last auf einem gebündelten Mast, könnte also dann schwierig werden überhaupt noch einen Dienst in einem frequentierten LTE-Gebiet zu nutzen (siehe Telekom Hybrid wo in einigen Regionen sogar die 1800er Masten keine Leistung mehr bringen oder die LTE-Zuhause Tarife). Bei StreamOn dagegen bleibt es überschaubar, denn du kannst die Leute beschränken auf eine Qualität des Inhaltes. Beim M-Tarif geht ja ohne Magenta 1 ich glaube eh nur 480p.

So wie hier jemand schon geschrieben hat, gehe ich ehrlich gesagt auch davon aus das es nur ein Versuch der anderen Anbieter ist hier einen Riegel vor zu schieben weil sie den selben Service evt. mit ihrem Netz nicht gewährleisten können.
#21
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Zitat D4Checker;25575030
Gedrosselt werden erstmal beide Dienste nicht, sondern das Datenvolumen wird bei dem einen berechnet bei dem anderen NICHT. Wenn du aber nun dein Datenvolumen aufbrauchst (sei es mit Surfen, Mailen, Downloaden oder einem nicht StreamON Dienst etc.), dann werden BEIDE Dienste gedrosselt! Selbst das Downloaden von Album Covern wird berechnet bei den StreamON inkludierten Diensten.


Sorry, ich habe es so verstanden, dass man (wenn man kein Streamon hat) gedrosselt wird, wenn das Datenvolumen durch einen Dienst (der bei Streamon drin wäre) aufgebraucht ist.

Wenn man den gleichen Dienst mit Streamon nutzt, wird nicht gedrosselt.

Wenn das nicht so ist, verstehe ich den Sinn von Streamon nicht.
#22
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
Zitat timo82;25573454
Ein paar Details bitte.
Was zahlst du im Monat, was kostet das Handy?

Ich bin gespannt


1€ für das IPhone 7 128GB und monatlich 60€
#23
customavatars/avatar169368_1.gif
Registriert seit: 04.02.2012
Brandenburg
Matrose
Beiträge: 15
Zitat timo82;25575086
Sorry, ich habe es so verstanden, dass man (wenn man kein Streamon hat) gedrosselt wird, wenn das Datenvolumen durch einen Dienst (der bei Streamon drin wäre) aufgebraucht ist.

Wenn man den gleichen Dienst mit StreamOn nutzt, wird nicht gedrosselt.

Wenn das nicht so ist, verstehe ich den Sinn von Streamon nicht.


Ok ich glaube ich habe dich falsch Interpretiert ...

Im Grunde ist es so:

Wir gehen mal von 1GB Datenvolumen aus:

1. Du Streamst ausschließlich Youtube (ist StreamOn inkludiert), du wirst also niemals gedrosselt solange du nur diesen Dienst nutzt weil dein Inklusivdatenvolumen unangetastet bleibt. (Werbevideos vor dem eigentlichen Video mal ausgenommen, denn diese werden auch auf das Datenvolumen angerechnet)
2. Du Streamst ausschließlich Spotify (momentan soweit ich weiss noch nicht im StreamON), nach 1 GB Datenvolumen wirst du auf 64kbit gedrosselt.
3. Du Surfst, Mailst usw. und überschreitest deine 1GB-Marke wirst du auch auf 64kbit/s gedrosselt

Wenn 2. oder 3. Eintritt ist aber mit 1. auch Schluss! Heisst alle Dienste laufen dann nur noch mit 64kbit/s.

Wie gesagt ob man das gut heißt oder nicht ist jedem selbst überlassen. Die Frage ist halt nur welche und wie viele Dienste dort dann irgendwann dran Teilnehmen werden
#24
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Zitat D4Checker;25575120
Ok ich glaube ich habe dich falsch Interpretiert ...

Im Grunde ist es so:

Wir gehen mal von 1GB Datenvolumen aus:

1. Du Streamst ausschließlich Youtube (ist StreamOn inkludiert), du wirst also niemals gedrosselt solange du nur diesen Dienst nutzt weil dein Inklusivdatenvolumen unangetastet bleibt. (Werbevideos vor dem eigentlichen Video mal ausgenommen, denn diese werden auch auf das Datenvolumen angerechnet)
2. Du Streamst ausschließlich Spotify (momentan soweit ich weiss noch nicht im StreamON), nach 1 GB Datenvolumen wirst du auf 64kbit gedrosselt.
3. Du Surfst, Mailst usw. und überschreitest deine 1GB-Marke wirst du auch auf 64kbit/s gedrosselt

Wenn 2. oder 3. Eintritt ist aber mit 1. auch Schluss! Heisst alle Dienste laufen dann nur noch mit 64kbit/s.

Wie gesagt ob man das gut heißt oder nicht ist jedem selbst überlassen. Die Frage ist halt nur welche und wie viele Dienste dort dann irgendwann dran Teilnehmen werden


Ich habe es auch so verstanden.

Wir gehen mal von 1GB Datenvolumen aus:

1. Du hast Streamon und streamst ausschließlich Youtube. Youtube bleibt immer schnell.

2. Du hast kein Streamon und streamst ausschließlich Youtube. Youtube bleibt nicht immer schnell.

3. Du streamst irgendwoanders (nicht Bestandteil von Streamon). Der Stremingdienst bleibt nicht immer schnell.

MMn wird Youtube durch diesen Dienst bevorzugt.
#25
Registriert seit: 04.08.2015

Kapitän zur See
Beiträge: 3773
An den Tarifen drehen? Was ein quatsch ... das wird viel zu teuer! Ich kriege meine 3 GB so schon fast immer voll und das ohne streaming für 60€ im Monat bei D1 ...

StreamOn ist ein Segen (auch wenn es gegen die Neutralität geht) aber in diesem Falle ist mir das vollkommen egal. Deutschland ist was Netze, Geschwindigkeiten und Preise angeht einfach nur das lächerlichste Entwicklungsland und in Europa fast Schlusslicht! Das ist einfach nur peinlich - da freut man sich selbst über so ein Produkt, weil man endlich ohne schlechtes Gewissen Apple Music oder YouTube unterwegs nutzen kann.
#26
customavatars/avatar169368_1.gif
Registriert seit: 04.02.2012
Brandenburg
Matrose
Beiträge: 15
Zitat timo82;25575142
MMn wird Youtube durch diesen Dienst bevorzugt.


Das ist grundsätzlich erstmal Korrekt. Es hindert aber auch keinen Dienst / Content Provider daran sich in StreamOn ein zu schreiben, der Antrag bzw. die Aufnahme kostet nichts. Das einzige was technisch umgesetzt werden muss (laut meinem Verständnis) ist ebend die Restriktion auf einen Qualitätswert angepasst auf den jeweiligen Vertrag (480p, HD, FullHD bei Videos und 96, 128, 192 kbit/s usw. bei Radio-/Musikstreaming), wie und ob das Aufwändig ist kann ich nicht beurteilen. Nur diverse Radiosender sind ja auch in StreamOn inzwischen drin somit scheint es überschaubar zu sein ?!
#27
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Zitat trkiller;25575097
1€ für das IPhone 7 128GB und monatlich 60€


60€ * 24 = 1440€
1€ iPhone = 1441€

Meine Rechnung:

iPhone für 720€:
Apple iPhone 7 Smartphone 4,7 Zoll silber: Amazon.de: Elektronik


Dazu entweder:

PremiumSIM LTE 3000
Telefon-Flat und SMS-Flat in alle dt. Mobilfunknetze und ins Festnetz Internet-Flat (3 GB 4 GB LTE mit bis zu 50 MBit/s, danach max. 64 kbit/s) für 12,99€ im Monat
15€ Anschlusspreis
20€ Wechselbonus
-> 306,76€

Gesamt also 1026,76€

oder

FREENETMOBILE ALLNET FLAT VF 4000 SIM-ONLY für 14,95€ im Monat
Flatrate in alle deutschen Netze & Festnetz
Internet Flatrate mit bis zu 42,2 Mbits und 4GB Datenvolumen
Danach Drosselung auf 64 kbits
SMS Allnet Flatrate
20€ Anschlusspreis
-> 378,8€

Gesamt also 1098,8€

oder

Apple iPhone 6 32 GB Space Grey

Internet: 15 GB Turbo Highspeed-Datenvolumen (LTE Max.)
Weitersurfen: Unendlich weitersurfen mit bis zu 1 MBit/s
Telefonie: Allnet- und SMS-Flatrate
für 29,99€ im Monat
1€ fürs Handy
30€ Anschlussgebühr.
-> 750,76

Das iPhone 6 verkaufst du bei Handy-Ankauf: Jetzt altes Handy verkaufen für 332€.

Gesamt also 1138,76


Das sind nur mal 3 Beispiele, wie es viel billiger bzw billiger mit mehr Leistung geht.

Telekom Basketball ist natürlich nicht drin :D
#28
Registriert seit: 15.09.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1314
Zitat trkiller;25575097
1€ für das IPhone 7 128GB und monatlich 60€


Danke!

Deine Rechnung
60€ * 24 = 1440€
1€ iPhone = 1441€
Anschlusspreis?

Meine Rechnung:

iPhone für 720€:
Apple iPhone 7 Smartphone 4,7 Zoll silber: Amazon.de: Elektronik


Dazu entweder:

PremiumSIM LTE 3000
Telefon-Flat und SMS-Flat in alle dt. Mobilfunknetze und ins Festnetz Internet-Flat (3 GB 4 GB LTE mit bis zu 50 MBit/s, danach max. 64 kbit/s) für 12,99€ im Monat
15€ Anschlusspreis
20€ Wechselbonus
-> 306,76€

Gesamt also 1026,76€

oder

FREENETMOBILE ALLNET FLAT VF 4000 SIM-ONLY für 14,95€ im Monat
Flatrate in alle deutschen Netze & Festnetz
Internet Flatrate mit bis zu 42,2 Mbits und 4GB Datenvolumen
Danach Drosselung auf 64 kbits
SMS Allnet Flatrate
20€ Anschlusspreis
-> 378,8€

Gesamt also 1098,8€

oder

Apple iPhone 6 32 GB Space Grey

Internet: 15 GB Turbo Highspeed-Datenvolumen (LTE Max.)
Weitersurfen: Unendlich weitersurfen mit bis zu 1 MBit/s
Telefonie: Allnet- und SMS-Flatrate
für 29,99€ im Monat
1€ fürs Handy
30€ Anschlussgebühr.
-> 750,76

Das iPhone 6 verkaufst du bei Handy-Ankauf: Jetzt altes Handy verkaufen für 332€.

Gesamt also 1138,76


Das sind nur mal 3 Beispiele, wie es viel billiger bzw billiger mit mehr Leistung geht.

Telekom Basketball ist natürlich nicht drin :D

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat trkiller;25575097
1€ für das IPhone 7 128GB und monatlich 60€


60€ * 24 = 1440€
1€ iPhone = 1441€

Meine Rechnung:

iPhone für 720€:
Apple iPhone 7 Smartphone 4,7 Zoll silber: Amazon.de: Elektronik


Dazu entweder:

PremiumSIM LTE 3000
Telefon-Flat und SMS-Flat in alle dt. Mobilfunknetze und ins Festnetz Internet-Flat (3 GB 4 GB LTE mit bis zu 50 MBit/s, danach max. 64 kbit/s) für 12,99€ im Monat
15€ Anschlusspreis
20€ Wechselbonus
-> 306,76€

Gesamt also 1026,76€

oder

FREENETMOBILE ALLNET FLAT VF 4000 SIM-ONLY für 14,95€ im Monat
Flatrate in alle deutschen Netze & Festnetz
Internet Flatrate mit bis zu 42,2 Mbits und 4GB Datenvolumen
Danach Drosselung auf 64 kbits
SMS Allnet Flatrate
20€ Anschlusspreis
-> 378,8€

Gesamt also 1098,8€

oder

http://tarife.mediamarkt.de/handys/apple/iphone-6-32-gb/1492/34145

Internet: 15 GB Turbo Highspeed-Datenvolumen (LTE Max.)
Weitersurfen: Unendlich weitersurfen mit bis zu 1 MBit/s
Telefonie: Allnet- und SMS-Flatrate
für 29,99€ im Monat
1€ fürs Handy
30€ Anschlussgebühr.
-> 750,76

Das iPhone 6 verkaufst du bei Handy-Ankauf: Jetzt altes Handy verkaufen für 332€.

Gesamt also 1138,76


Das sind nur mal 3 Beispiele, wie es viel billiger bzw billiger mit mehr Leistung geht.

Telekom Basketball ist natürlich nicht drin :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!