> > > > Personalisierte Werbung im Internet gewinnt enorm an Bedeutung

Personalisierte Werbung im Internet gewinnt enorm an Bedeutung

Veröffentlicht am: von

Die Werbeindustrie versucht im heutigen Medienzeitalter immer verzweifelter die potentiellen Kunden zu erreichen. Denn das Problem ist, dass die Nutzer ihre Zeit auf immer mehr unterschiedliche Kanäle aufspalten. Zudem wird es durch die Überflutung mit Werbung immer schwerer sich im Dickicht des „Lärms“ noch durchzusetzen.

Vielen Anwendern wird das bunte Treiben obendrein bereits zu viel, so dass sie sich im WWW mit Werbeblockern behelfen. Kein Wunder, dass immer mehr Anbieter auf das sogenannte „Programmatic Advertising“ setzen. Im Grunde ist damit personalisierte Werbung gemeint, welche speziell auf den jeweiligen User zugeschnitten ist. Das kennt wohl auch jeder Leser: Man sucht einmal nach Kaffeemaschinen und erhält später allerlei dazu passende Angebote.

Auf Nutzerdaten basierende Werbung generierte laut Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in Deutschland letztes Jahr Umsätze in Höhe von 592 Millionen Euro. Das ist ein gehöriger Sprung im direkten Vergleich mit dem Vorjahr 2015, in welchem es nur 390 Mio. Euro gewesen sind. Für 2017 rechnen die Experten nun mit einem weiteren, starken Anstieg: auf 864 Mio. Euro. Das entspräche einem Plus von 46 %. Somit dürfte sich der Trend hin zu Programmatic Advertising noch weiter verstärken. An sich ist das eventuell auch für die Nutzer nicht unbedingt die schlechteste Sache, denn Werbeanzeigen von persönlicher Relevanz sind sicherlich angenehmer, als auf Produkte aufmerksam gemacht zu werden, die man ohnehin niemals kaufen würde.

Social Links

Kommentare (23)

#14
Registriert seit: 12.09.2005
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 243
Habe festgestellt,dass mein Gehirn schon einen eigenen Werbeblocker hat. Alles was groß und bunt ist im Internet wird ignoriert. Habe letztens ewig gebraucht einen Download-Button zu finden, weil er zu groß und bunt war...
#15
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4996
Zitat jrs77;25558573
Wenn man jahrelang selbst Werbung gestaltet hat, dann ist man mehr oder weniger immun dagegen :p

Ist bei mir auch so - da reicht schon genug Interneterfahrung. Meine Augen ignorieren das automatisch, und selbst, wenn es richtig aggressiv ein Element der Webseite nachstellt, erkenne ich fast immer sofort, was der Fake ist. Dazu nutze ich auch fast immer Adblocker. Nur bei Seiten, die mir sehr gut gefallen, und wo es keine Werbebanner gibt, die tracken, schalte ich den auch mal aus Solidarität ab. Allerdings habe ich da eine Grenze von maximal 2 dünnen Werbebannern, die die Webseite sonst nicht beeinträchtigen dürfen, und auf gar keinen Fall irgendwie blinken dürfen usw.

Wenn Artikel für Werbeblocker-User gesperrt werden, habe ich da nichts dagegen. Es ist nur so, dass mich die Artikel dann auch nicht mehr interessieren. Beispielsweise lässt Bild.de mich die Artikel nicht lesen, leider findet Google die trotzdem ganz an erster Stelle. Das ist aber die Schuld von Google, dass ich mit der Suche wenig anfangen kann. Leider wusste ich mir jetzt nur so zu helfen, dass ich Bild.de auf meine Blacklist gesetzt habe. Das finde ich wirklich sehr suboptimal, sollten die Suchmaschinen auf jeden Fall verbessern, weil natürlich vollständige Artikel insgesamt für die meisten Leute nützlicher sind, und somit als erstes kommen sollten.
#16
customavatars/avatar221695_1.gif
Registriert seit: 02.06.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Ich helfe mir oft mit TOR-Browsern auf PC und Smartphone aus, um anonym und tracking-frei zu surfen. Personalisierte Werbung sehe ich nur, wenn dir Bequemlichkeit gewinnt und ich Chrome nutze. Leider reagieren immer mehr Seiten, die mit Werbung bzw. personalisierten Infos Geld verdienen, damit, dass man dann für einen Bot gehalten wird und erschweren oder verhindern gar die Nutzung ihrer Seite, wie zB. YouTube oder Amazon. Dank AdBlocker (mobil mit BraveBrowser unterwegs) ist immerhin Werbung kein Thema bei mir. Bei HWLuxx lass ich die Werbung natürlich zu.
#17
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11482
Also was Spam mails von shops angeht sehe ich nun wirklich kein Problem. Erstens hat man eine Junkmail-Liste und so gut wie alle shops versenden von derselben Adresse und zweitens gibt es in den Meisten mails sehr wohl Links zum de-subscriben! Dazu sind sie tatsächlich inzwischen verpflichtet.
#18
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberbootsmann
Beiträge: 905
Personalisierte Werbung ist eh für die Katz. Wenn ich einmal ne Kaffeemaschine habe brauche ich ein paar Jahre keine neue.
Ich hab denn Mist daher überall deaktiviert. Wer wirbt ist es ohnehin nicht wert beachtet zu werden.
#19
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25361
Wie bei Ebay - was gesucht und gekauft, wird man dann wochenlang mit dem Mist genervt. Werbung ist eine Seuche, egal ob personalisiert oder nicht ...
#20
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Leutnant zur See
Beiträge: 1221
Je nerviger eine Werbung ist, desto eher wird das angezeigte Produkt gemieden.

Mit Adblocker wird man zumindest einen Teil der Werbungen los.
#21
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Zitat GorgTech;25561060
Je nerviger eine Werbung ist, desto eher wird das angezeigte Produkt gemieden.


Und genau das kapiert die Industrie nicht. Statt dessen werfen sie dir tonnenweise Müll an den Kopf in der Hoffnung, dass es irgendwas bringt. Von dem Papiermüll in meinem Briefkasten könnte ich 80% aller meiner alltäglichen Einkäufe verpacken und auf Plastik verzichten. Aber wie überall sonst: Historisch gewachsener Bullshit.
#22
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Auf Motorradonline wird mir gerade Werbung für "Dualphasen-Stähle von ThyssenKrupp" eingeblendet. Dazu oben Werbung für einen Renault. Jo, das will man sehen, wenn man eine Motorradseite besucht, sehr interessant. Daher AdBlocker (war noch versehentlich ausgeschaltet).
#23
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2265
Also, so lange ich Werbung, dank des Werbeblockers eh nicht sehe, bin ich sehr zufrieden :). Und diese unsichtbare Werbung ist noch nicht mal besonders personalisiert, denn dagegen gibt es ja auch Möglichkeiten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]