> > > > Allianz, Deutsche Bank und Daimler sagen Apple, Google Facebook und Co. den Kampf an

Allianz, Deutsche Bank und Daimler sagen Apple, Google Facebook und Co. den Kampf an

Veröffentlicht am: von

daimler

Um der Übermacht der amerikanischen Tech-Unternehmen aus dem Silicon Valley Paroli bieten zu können, haben sich die deutschen Anbieter Allianz, Deutsche Bank und Daimler zusammengetan. Zusätzlich mischt auch noch der Axel Springer Verlag mit. In Zusammenarbeit mit Core und Here will man eine Internetplattform aufbauen, die eine Art digitalen Generalschlüssel für verschiedene Dienste bereitstellen soll. „Diesen könnten Kunden dann branchenübergreifend verwenden, um sich im Internet zu registrieren und zu identifizieren“, erklären Sprecher des Projekts. Vorbild sind hier die Konten von Google und Facebook, die mittlerweile ebenfalls auch bei etlichen, anderen Anbietern genutzt werden können – seien es Dating-Apps wie Tinder oder teilweise sogar Online-Shops.

Der Generalschlüssel der deutschen Unternehmen soll voraussetzen, dass sich Nutzer einmal rechtssicher bei einem der beteiligten Anbieter registrieren – etwa über das Video-Ident-Verfahren. Wer dann ein Konto bei der Deutschen Bank unterhält, erhält darüber Zugangsdaten, mit denen er beispielsweise auch am Carsharing bei Daimler teilnehmen kann, ohne sich nochmals neu anmelden zu müssen. Nach und nach will man dann weitere Unternehmen und Dienste einbeziehen, so dass der digitale Generalschlüssel wie eine Part Personalausweis funktioniert und für rechtssichere Geschäfte tauglich wird. Entsprechend will man auf lange Sicht auch das Speichern und Verwalten von Daten sowie das Bezahlen über die noch namenlose Plattform ermöglichen.

Im ersten Schritt wird man noch 2017 eine gemeinsame GmbH gründen, welche dann Allianz, Deutsche Bank, Daimler und der Axel Springer Verlag tragen. Ab der zweiten Jahreshälfte 2018 will man spätestens öffentlich an den Start gehen. An der Entwicklung werden neben den IT-Abteilungen aller beteiligten Unternehmen auch Core und Here beteiligt sein. Die Sicherheit soll wiederum das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme als Partner gewährleisten. Dabei soll alles den neuesten Datenschutzrichtlinien der EU entsprechen, sodass über die Plattform sogar Verträge abgeschlossen und Behördenangelegenheiten erledigt werden könnten. Da ist natürlich die Voraussetzung, dass die entsprechende Unterstützung durch die Ämter gegeben ist. Auch hier strecken die Unternehmen schon ihre Fühler aus und arbeiten mit dem Bundeswirtschaftsministerium zusammen

Tatsächlich verfolgen die Unternehmen auf lange Sicht sogar das Ziel das Angebot über Deutschland hinaus und auf ganz Europa auszuweiten. Noch sind allerdings auch einige Fragen offen: Etwa ist unklar wie viel Geld in das neue Projekt fließen soll und wie sich die Anteile der beteiligten Unternehmen genau aufteilen. Auf zur genauen Funktionsweise des geplanten, digitalen Generalschlüssels bleiben die Anbieter vage. Ob etwa mit Passwörtern, Fingerabdrücken oder Kombinationen aus beidem gearbeitet werden könnte, ist offen. Zudem trägt das Projekt bisher nur den Arbeitstitel DIPP, ein offizieller Name fehlt noch.

Letzten Endes klingen die deutschen Unternehmen zudem euphorisch, es wäre wiederum aber auch nicht das erste Mal, dass der späte Einstieg hiesiger Hersteller am Ende in einem Flop mündet. Denn über den Erfolg entscheidet die Annahme der Nutzer. Daran hatten beispielsweise schon die Deutsche Post mit seinem E-Post-Brief oder die Banken mit ihrem Bezahlsystem Paydirekt zu kämpfen.

Social Links

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar137294_1.gif
Registriert seit: 15.07.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 221
Zitat DragonTear;25531220
Ganz ehrlich, wenn man schon so eine Einstellung hat "Unternehmen sind bööööse", ist es dir dann nicht lieber wenn es Deutsche Unternehmen sind, also wo unsere Gesetze gelten, als Überseh?
Warum unterstellst du mir da irgend etwas?
Ich möchte meine Daten nur nicht noch einem weiteren Konsortium geben. Egal, ob deutsch, europäisch oder in Übersee. Das hat mit böse gar nichts zu tun.
#18
customavatars/avatar201430_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Berlin/65
Kapitänleutnant
Beiträge: 1998
Zitat Worf;25531327
Warum unterstellst du mir da irgend etwas?
Ich möchte meine Daten nur nicht noch einem weiteren Konsortium geben. Egal, ob deutsch, europäisch oder in Übersee. Das hat mit böse gar nichts zu tun.


Keine Sorgen, der ist immer so. :haha:
#19
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1153
Zitat fax668;25531164
Klar geht das online. Nicht in Deutschland, in anderen Ländern aber schon. Hier wo ich wohne haben sich schon vor Jahren alle Banken zusammen getan und bieten einen Authentifizierungsdienst an, bei dem man sich einfach wie beim Onlinebanking anmeldet. Kann für fast alle gewöhnlichen Behördengänge verwendet werden.


Wenn ich mich ummelde, bekomme ich einen Aufkleber mit der neuen Adresse auf den Perso.
Wenn ich einen neuen Pass beantrage, bekomme ich einen neuen Pass.
Wenn ich ein kfz anmelde, bekomme ich diese Aufkleber aufs Kennzeichen.
Wie soll das online gehen?
Drucke ich mir die Sachen flott selber aus?
#20
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3232
Und das funktionirt dann ?

so wie bei der Allianz, da wollte über Ostern in das Online Portal weil ich eine E-Mail bekommen hatte das ich eine Nachricht hätte,
dumm nur das ich mich über Osten überhaupt nicht anmelden konnte.

das wird genau so eine Totgeburt wie das tollen Bezahlverfahren der Sparkassen u. Co was sie als PayPal Konkurrenz eingeführt haben.
#21
customavatars/avatar222185_1.gif
Registriert seit: 08.06.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1330
Zitat timo82;25531560
Wenn ich mich ummelde, bekomme ich einen Aufkleber mit der neuen Adresse auf den Perso.

Adresse steht hier auf dem Perso nicht drauf. Wozu auch? Ummelden tut man sich über eine Webseite bei der Post. Die meldet dich dann am alten Wohnort ab, am neuen Wohnort an, leitet die Post weiter und meldet Strom und Gas um, wenn du das willst.

Zitat timo82;25531560
Wenn ich einen neuen Pass beantrage, bekomme ich einen neuen Pass.

Wird an den nächsten Kiosk geschickt, wo du dich ausweist und ihn abholst. Ging früher auch per Post, aber anscheinend war das zu teuer oder unzuverlässig.

Zitat timo82;25531560
Wenn ich ein kfz anmelde, bekomme ich diese Aufkleber aufs Kennzeichen.

Ja, gut, Auto anmelden muss man bei einer privaten Prüfstelle. Aufkleber gibt's hier aber nicht, wenn du einmal das Kennzeichen hast, war es das.
#22
customavatars/avatar265690_1.gif
Registriert seit: 13.01.2017

Gefreiter
Beiträge: 48
oh, ein neues millionengrab.. :coffee:
#23
customavatars/avatar24892_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1972
Die Bild Zeitung und die Deutsche Bank mischen da mit? Da verzichte ich liebend gerne drauf
#24
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 884
Ich fürchte auch, dass es ein Millionen/Milliardengrab wird.

Zu erst einmal ist Google nicht böse, im Gegensatz zu manch anderen Firmen (Unsere Pharmafirmen dürfen da mal ganz leise sein, genause wie VW, die Energiegiganten und sowieso alles was ne Lobby hat und mit diesen Gesetzte "vorgeschlagen" hat - da bleibt wohl kein größeres Unternehmen trocken)

Ein weiterer Punkt ist: Ja, wie will man das denn kontern? Zu erst einmal entscheidet der Kunde selbst, welchen Service er nutzt und welchen nicht - es sei denn wir basteln hier eine Zwangsannahme wie bei der GEZ. (Was einen shitstorm ohne gleichen zur Folge hätte)
Und wenn man eine echte konkurrenz aufbauen will, darf man erst einmal eine neue Infrastruktur schaffen. Von Chipentwicklung über die Entwicklung neuer Betriebsysteme, die einbettung aller Serviceangebote in allen Produkten und das ganze noch zu einem besseren Angebot als es Google/Amazon/PayPal/Tesla jetzt schon machen.

Viel Spaß damit. Auch wenn deutsche Ingenieursleistung im internationalen Vergleich sehr gut ist, die fällt nicht einfach so vom Himmel. Da stehen erst einmal 10 Jahre Arbeit an, bevor man überhaupt im Ansatz ein Konkurrenzprodukt hat und DANN muss man den Kunden auch noch zum Wechseln überreden - aka besseres Angebot.

Hilft Daimler jetzt mit überall Glasfaser zu verlegen? Knallt die Allianz überall Solaranlagen hin, wo sie nützlich sind? Baut die Deutsche Bank in jeder Stadt einen Server zur Bürgerverwaltung auf? Das klingt alles so abgehoben und planlos...
#25
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1153
Zitat fax668;25531828
Adresse steht hier auf dem Perso nicht drauf. Wozu auch?


Ich wohne in D. Wir machen hier als extra teuer kompliziert.
Und unnötiges Zeug mit viel Aufwand ist noch beliebter.
#26
customavatars/avatar124127_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
München
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1467
Echt jetzt? Um die Datensicherheit seiner verschiedenen Konten sicherzustellen sollte man tunlichst nie das selbe Passwort nutzen. Und jetzt wird mir ein "deutscher Generalschlüssel" empfohlen, damit ich mit einem klick an alle Daten komme.

Ja ne ist klar.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]