> > > > Deutsche Bahn: Streit um WLAN im ICE

Deutsche Bahn: Streit um WLAN im ICE

Veröffentlicht am: von

Deutsche BahnDass die Deutsche Bahn häufig verspätet ist, gehört zum Alltag für viele Nutzer. Doch nicht nur beim Zugbetrieb kann das Unternehmen seinen Fahrplan nicht einhalten, auch der Ausbau des WLANs hinkt dem Zeitplan hinterher. So zumindest wirkte eine vor wenigen Tagen von Bahn-Vorstand Berthold Huber getätigte Aussage. Man werde zwar wie geplant in diesem Jahr mit den Umrüstungen der ICE-Flotte beginnen, ob man die Arbeiten noch in diesem Jahr abschließen und kostenloses Internet auch in der 2. Klasse anbieten könne, sei aber ungewiss.

Bei Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sorgte das nun für Verstimmung. Dem in München erscheinenden Merkur sagte er, dass es bei der getroffenen Vereinbarung bleibt. „Ein Verschieben dieses dringend notwendigen Kundenangebots werde ich nicht akzeptieren. Ich rate der Bahn, keine Zweifel aufkommen zu lassen, dass sie die Digitalisierung des Verkehrsträgers Schiene mit aller Kraft vorantreibt“, so der Politiker.

Kostenloses WLAN für alle Fahrgäste im ICE könnte später als geplant kommen
Kostenloses WLAN für alle Fahrgäste im ICE könnte später als geplant kommen

Zwar ist ein großer Teil der ICE-Flotte mit Hotspots ausgerüstet, die vorhandene Technik gilt jedoch als technisch unzuverlässig und bietet mit 10 Mbit/s nur eine sehr geringe Bandbreite. Für die geplante kostenlose Nutzung auch in der 2. Klasse – in der 1. Klasse muss dafür seit Ende 2014 nicht mehr gezahlt werden – muss die Kapazität jedoch erweitert werden. Dafür werden unter anderem neue Modems verbaut, die sich nicht nur wie bislang mit dem Netz der Deutschen Telekom verbinden, sondern auch auf die der anderen Anbieter zugreifen können. Im Schnitt verspricht man sich davon eine Versechsfachung der Bandbreite.

Dobrindt hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, dass die Deutsche Bahn mehr in die Digitalisierung Investieren müsse, um konkurrenzfähig zu bleiben. Dazu gehöre nicht nur kostenloses WLAN in ICEs, sondern auch in anderen Zuggattungen sowie vielseitige Applikationen für Smartphones wie der überarbeitete DB Navigator.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Deutsche Bahn: Streit um WLAN im ICE

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]