> > > > Here Maps geht an deutsche Autobauer Audi, BMW und Daimler (Update)

Here Maps geht an deutsche Autobauer Audi, BMW und Daimler (Update)

Veröffentlicht am: von

Here logo 2012Ein Viertaljahr nach den ersten Gerüchten steht der Verkauf von Nokias Kartensparte vor dem Verkauf. Wie das Manager Magazin unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen berichtet, habe am Ende das Konsortium bestehend aus den drei deutschen Automobilherstellern Audi, BMW und Daimler den Zuschlag erhalten – eine Bestätigung seitens einer der beteiligten Parteien steht noch aus.

Dass HERE künftig unter deutscher Leitung steht, liegt dem Bericht zufolge aber nicht am höchsten Gebot, sondern am mangelnden Interesse angeblich anderer Unternehmen. So sollen sich unter anderem Facebook und Uber vorzeitig aus dem Bieterrennen verabschiedet haben, Angaben zu den Gründen gibt es nicht. Am Ende seien Audi, BMW und Daimler mit rund 2,5 Milliarden Euro zum Zug gekommen. Zwar soll Nokia mit einem höheren Verkaufspreis gerechnet haben, die Rede ist von bis zu 4 Milliarden Euro, im April wurde der Wert der Kartensparte jedoch mit nur 2 Milliarden Euro beziffert. Im Jahr 2008 hatte Nokia noch etwa 8 Milliarden für Navteq gezahlt – später entstand daraus HERE.

Das Kartenmaterial der Finnen gilt vor allem für auf autonom und teilautonom eingesetzte Fahrzeuge als wichtiger Baustein, Audi verwies zudem im Mai auf die mögliche Senkung des Treibstoffverbrauchs beim Einsatz präziser Karten. Den Stellenwert unterstrich Nokia dabei erst gestern. Denn für ausgewählte Strecken und Deutschland, Japan, Frankreich und den USA stehen nun sogenannte HD-Karten zur Verfügung, die eine Genauigkeit von 10 bis 20 cm bieten sollen. Dadurch sollen autonome Fahrzeuge jederzeit den eigenen Standort präzise erkennen und dem Straßenverlauf problemlos folgen können. In Deutschland wurde die Bundesautobahn 9 zwischen München und Wolnzach berücksichtigt – ob es sich dabei um den Abschnitt handelt, der von der Bundesregierung als Teststrecke vorgesehen ist, ist nicht bekannt.

Die Nutzung der HERE-Daten und -Technologien muss aber nicht auf Fahrzeuge der drei Käufer beschränkt bleiben. Denn auch andere interessierte Hersteller sollen später Zugriff erhalten.

Update: Zwischenzeitlich hat Nokia die Transkation bestätigt. Den Finnen zufolge werden Audi, BMW und Daimler 2,8 Milliarden Euro für die Kartensparte HERE bezahlen, der Abschluss der Übernahme wird für das erste Quartal des kommenden Jahres erwartet. Kommentare seitens der Käufer stehen weiter aus, am operativen Geschäft dürfte sich aus Sicht von HERE aber nur wenig ändern – darauf deuten Aussagen vom aktuellen Leiter, Sean Fernback, hin.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 15.09.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1249
Da hat Nokia mal wieder viel verkehrt gemacht und Geld versenkt.
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4626
Sehr geil, endlich steigen unsere Konzerne in den digitalen Markt ein.
#6
customavatars/avatar211472_1.gif
Registriert seit: 20.10.2014
Berlin
Obergefreiter
Beiträge: 106
schade um die app, wird den Bach unter gehen...

unsere Konzerne ? hahahahahah XD

eher Internationale Konzrtre, haben mit uns wenig gemein. Außer das hier die Made in China Produkte zusammengebaut werden:D
#7
customavatars/avatar22603_1.gif
Registriert seit: 07.05.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 151
klar unsere konzerne, wieviel beschäftigte hat bmw in deutschland? wieviel werke? da kommt einiges zusammen.

dass elektronik zulieferer chips etc. woanders fertigen, dafür gibts eh keine alternative.
#8
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 811
App hier App da in allen Foren.
"Here" ist "Here" und die Smartphone-App "Here" ist von "Nokia Apps LLC"! 2 paar Schuhe!
#9
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3707
Zitat SlotkuehlerXXL;23696526
App hier App da in allen Foren.
"Here" ist "Here" und die Smartphone-App "Here" ist von "Nokia Apps LLC"! 2 paar Schuhe!


Und woher sollen die Karten kommen? Von Here.
Ohne Here keine App.
#10
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Tzzzzz, als ob Here sein Standbein die Karten an Dritte zu verkaufen einfach aufgeben würde.
#11
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3707
Zitat SlotkuehlerXXL;23697019
Tzzzzz, als ob Here sein Standbein die Karten an Dritte zu verkaufen einfach aufgeben würde.


Kommt drauf an was die neuen Besitzer wollen oder nicht? Darum geht es doch.
#12
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
Bald hat Nokia nichts mehr was sie Verkaufen könne.
#13
Registriert seit: 11.11.2005

Obergefreiter
Beiträge: 126
Zitat monosurround;23694541
Ich frage mich was aus der Android- App wird...


hm entwicklung wird eingestellt wie bei der windows phone version.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]