> > > > eBay plant neues Treueprogramm für Käufer

eBay plant neues Treueprogramm für Käufer

Veröffentlicht am: von

ebay 2013eBay plant ein neues Treueprogramm für Käufer. Damit will das Unternehmen seine Kunden weiter an den eigenen Marktplatz binden – ähnlich wie dies Amazon mit dem Prime-Service tut. Gegen einen noch nicht bezifferten Jahresbeitrag sollen Kunden „von einer Reihe attraktiver Vorteile" profitieren. Darunter fallen neben günstigeren Rücknahmen auch ein schneller Versand.

Das Programm soll im zweiten Halbjahr anlaufen. Verkäufern gegenüber bewirbt eBay das neue Treueprogramm damit, dass „Ihr exzellenter Service [...] hervorgehoben und zusätzlich vermarktet" werde. So soll das Programm sowohl Bestands- als auch Neukunden einen Anreiz bieten, vor allem bei teilnehmenden Verkäufern zu bestellen. Auf der Informationsseite heißt es weiter, „eBay unterstützt Sie mit zusätzlichen Rabatten auf die Verkaufsprovision und wird einen Teil der Kosten für Rücknahmen tragen."

Im Moment testet eBay das Programm „mit einer ausgewählten Gruppe von Verkäufern". Sobald weitere Verkäufergruppen teilnehmen können, werde das Unternehmen darüber informieren. Verkäufer müssen jedoch nicht ihr gesamtes Sortiment für den Treueservice ausweisen, sondern können Artikel gezielt dafür auswählen. Das Programm soll in Deutschland anlaufen, Pläne für eine Ausweitung darüber hinaus gebe es nicht. Es handle sich somit um einen „lokales Pilotprojekt", wie ein eBay-Sprecher laut Cnet.com mitteilte.

Im letzten Jahr hat sich bereits einiges bei eBay getan. So hat sich die Verkaufsplattform vom Bezahldienst Paypal getrennt und die Verkaufsprovision für Privatverkäufer erhöht. Außerdem werden seit Anfang Mai diesen Jahres die Verpackungs- und Versandkosten für die zehnprozentige Verkaufsprovision mit einbezogen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar6611_1.gif
Registriert seit: 23.07.2003
im Land Ohne Sonne/DSL
@ddicted
Beiträge: 8862
Ebay sollte anfangen den Marktplatz attraktiver zu machen, in dem man die gebühren senkt, alles andere ist doch Augenwischerei.
#2
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25362
Es ist deren Ziel ein zweites Amazon aufzubauen, mit der Brechstange. Schon vor Jahren fing man damit an und ich wünsche dem Laden wirklich, dass das komplett in die Hose geht.
#3
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6574
Wenn ich schon Ebay lese...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]