> > > > Mehr Umsatz und Gewinn beim Smartphone-Hersteller HTC

Mehr Umsatz und Gewinn beim Smartphone-Hersteller HTC

Veröffentlicht am: von

htc 2013Wie HTC in einer Vorabmeldung bekannt gab, hat der taiwanische Smartphone-Hersteller das erste Quartal des laufenden Jahres mit einem leichten Umsatz- und Gewinnanstieg abgeschlossen. Während man im Vorjahr noch einen Verlust in Höhe von 1,88 Milliarden Taiwan-Dollar, umgerechnet circa 45 Millionen Euro, hinnehmen musste, schreibt man ein Jahr später wieder schwarze Zahlen. Unter dem Strich soll HTC ein Gewinn nach Steuern in Höhe von 360 Millionen Taiwan-Dollar eingefahren haben können. Umgerechnet sind das knapp 10,6 Millionen Euro. Insgesamt soll das Unternehmen in den ersten drei Monaten des Jahres seinen Umsatz von 33,1 auf 41,5 Milliarden Taiwan-Dollar gesteigert haben. Das entspricht rund 1,2 Milliarden Euro.

Im Laufe des zweiten Quartals dürften sich die Geschäftszahlen weiter positiv entwickeln, hat man mit dem HTC One M9 erst kürzlich ein neues Flaggschiff-Smartphone präsentiert und mit der HTC Vive eine eigene VR-Brille ins Programm genommen. Zuletzt hatte HTC mit schwächelnden Verkaufszahlen und Verlusten zu kämpfen. Im März wechselte man deswegen seine Führungsetage aus. Der bisherige Spitzenmanager Peter Chou wechselte ins Zukunftslabor, während an seiner Stelle Cher Wang trat.

Auch beim One M9 ist der breite Balken unterhalb des Displays wieder vorhanden
Das neue HTC One M9 dürfte die Verkaufszahlen im zweiten Quartal weiter ansteigen lassen

Den kompletten Quartalsbericht wird HTC vermutlich in der kommenden Woche offenlegen.