> > > > Mehr Umsatz und Gewinn beim Smartphone-Hersteller HTC

Mehr Umsatz und Gewinn beim Smartphone-Hersteller HTC

Veröffentlicht am: von

htc 2013Wie HTC in einer Vorabmeldung bekannt gab, hat der taiwanische Smartphone-Hersteller das erste Quartal des laufenden Jahres mit einem leichten Umsatz- und Gewinnanstieg abgeschlossen. Während man im Vorjahr noch einen Verlust in Höhe von 1,88 Milliarden Taiwan-Dollar, umgerechnet circa 45 Millionen Euro, hinnehmen musste, schreibt man ein Jahr später wieder schwarze Zahlen. Unter dem Strich soll HTC ein Gewinn nach Steuern in Höhe von 360 Millionen Taiwan-Dollar eingefahren haben können. Umgerechnet sind das knapp 10,6 Millionen Euro. Insgesamt soll das Unternehmen in den ersten drei Monaten des Jahres seinen Umsatz von 33,1 auf 41,5 Milliarden Taiwan-Dollar gesteigert haben. Das entspricht rund 1,2 Milliarden Euro.

Im Laufe des zweiten Quartals dürften sich die Geschäftszahlen weiter positiv entwickeln, hat man mit dem HTC One M9 erst kürzlich ein neues Flaggschiff-Smartphone präsentiert und mit der HTC Vive eine eigene VR-Brille ins Programm genommen. Zuletzt hatte HTC mit schwächelnden Verkaufszahlen und Verlusten zu kämpfen. Im März wechselte man deswegen seine Führungsetage aus. Der bisherige Spitzenmanager Peter Chou wechselte ins Zukunftslabor, während an seiner Stelle Cher Wang trat.

Auch beim One M9 ist der breite Balken unterhalb des Displays wieder vorhanden
Das neue HTC One M9 dürfte die Verkaufszahlen im zweiten Quartal weiter ansteigen lassen

Den kompletten Quartalsbericht wird HTC vermutlich in der kommenden Woche offenlegen.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
1% Umsatzrendite ist zwar sehr dünn, aber immerhin mal wieder schwarze Zahlen.
Hab zwar derzeit ein Nexus 5, finde aber die One-Serie wirklich schick.
#2
Registriert seit: 09.01.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 259
sehr schön, dass HTC mal wieder schwarze zahlen schreibt. was neue ideen betrifft sind sie ja immer vorne mit dabei. evo 3D stereo lautsprecher, alu unibody, megapixel.

nicht alles ist von erfolg gekrönt, aber wenigstens zeigen sie mut zur lücke.
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1098
Das nennt man eine schwarze Null.
#4
customavatars/avatar149224_1.gif
Registriert seit: 27.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2517
Naja, seit dem M7 kam doch nichts wirklich Neues mehr. Ich wüsste nach wie vor keinen wirklichen Grund auf ein M8 respektive M9 umzusteigen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]