> > > > HTC startet mit Umsatzrückgang und Verlust ins Jahr 2014

HTC startet mit Umsatzrückgang und Verlust ins Jahr 2014

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

htc 2013Passend zum Verkaufsstart des One M8 in weiten Teilen Europas hat HTC vorläufige Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres veröffentlicht. Bestätigen sich diese, hätte 2014 so begonnen, wie 2013 geendet hat: Mit einer negativen Entwicklung.

Denn unter dem Strich hat der Smartphone-Hersteller nach eigenen Angaben nur noch 33,12 Milliarden Taiwan-Dollar, etwa 800 Millionen Euro, umgesetzt und gleichzeitig einen Verlust in Höhe von 1,88 Milliarden Taiwan-Dollar, circa 45 Millionen Euro, erwirtschaftet. Im Vorjahreszeitraum konnte HTC noch Einnahmen in Höhe von 42,8 Milliarden Taiwan-Dollar sowie einen Überschuss von 85 Millionen Taiwan-Dollar ausweisen. Damit hat das Unternehmen zum zweiten Mal ein Quartal mit einem Verlust abgeschlossen, anders als vor etwa einem halben Jahr äußerte man sich bislang jedoch nicht zu den Gründen.

Allerdings konnten die Taiwaner im März erstmals seit mehr als zwei Jahren - im Vorjahresvergleich - ihren Umsatz steigern, als Grund gilt der Start des One M8. Mit dem neuen Topmodell sowie dem Mittelklasse-Smartphone Desire 816 will HTC im zweiten Quartal endlich auch auf Quartals-Basis für eine Trendwende sorgen. Nach Ansicht von Branchenkennern könnte HTC jedoch der langsamer wachsende Smartphone-Markt zum Verhängnis werden. Denn statt um 39 Prozent wie im vergangenen Jahr soll dieser in diesem Jahr nur um 19 Prozent wachsen. Zudem stehen mit dem Samsung Galaxy S5 sowie dem Sony Xperia Z2 zwei preis- und ausstattungsähnliche Konkurrenten in den Startlöchern.

Bereits im vergangenen Jahr konnte HTC mit der ersten Generation des One nicht an der Konkurrenz vorbeiziehen, obwohl das Gerät durchweg gute Noten einheimsen konnte; als Gründe galten ein falsche Marketing-Strategie sowie Lieferengpässe bei einigen Komponenten. In Folge ging der Marktanteil auf zuletzt gerade einmal 2 Prozent zurück - Ende 2011 lag er noch bei 10 Prozent.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Computex: AMD mit Live-Pressekonferenz zu neuen A-Series-APUs und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD gibt per Investor-Mitteilung bekannt, dass man von der Computex in diesem Jahr eine Live-Pressekonferenz übertragen wird. Diese findet am 1. Juni um 10:00 Uhr morgens CST, also 18:00 Uhr unserer Zeit statt. Die Themen der Pressekonferenz werden natürlich nicht konkret genannt, allerdings... [mehr]

Amazon Prime Now: Lieferung in Berlin innerhalb einer Stunde

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon lässt in Berlin Prime Now an den Start gehen: Besteller können dort ihre Lieferungen nun bereits innerhalb einer Stunde erhalten. Alternativ lässt sich ein Lieferungsfenster innerhalb der Uhrzeiten von 8 Uhr morgens bis 12 Uhr abends einrichten. Der Zeitrahmen sollte dann zwei Stunden... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]