> > > > Schwache Verkaufszahlen: HTC wechselt Führungsspitze aus

Schwache Verkaufszahlen: HTC wechselt Führungsspitze aus

Veröffentlicht am: von

htc 2013Das taiwanische Unternehmen HTC hat bereits seit mehreren Jahren mit schlechten Verkaufszahlen zu kämpfen. Die Smartphones verkaufen sich nicht wie erhofft, weshalb der Hersteller immer wieder schlechte Zahlen vorlegen muss. Dies soll sich nun jedoch ändern, denn das Unternehmen hat aus den vergangenen Jahren personelle Konsequenzen gezogen. Der bisherige Spitzenmanager Peter Chou wird zukünftig nur noch das Zukunftslabor unter seiner Aufsicht haben. An seiner Stelle wird die aktuelle Verwaltungsratschefin Cher Wang die Geschicke des Unternehmens leiten.

Wang sei bereits in den vergangenen Jahren immer mehr in das operative Geschäft eingebunden worden und da wäre dieser Schritt nur logisch gewesen, so ein Unternehmenssprecher. Die 56-Jährige hätte sich laut eigenen Angaben selbst für das Amt vorgeschlagen. „Ich kenne das Unternehmen, ich kenne die Leute und ich habe eine Vision", sagte Wang bei den Kollegen von Bloomberg.

Ob HTC nun mit neuen Produktserien sein Angebot ausbauen oder wie sich das Unternehmen unter der neuen Führung positionieren wird, ist aktuell jedoch nicht bekannt. Es bleibt abzuwarten, an welchen Stellschrauben die neue Chefin Cher Wang schrauben wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 22.03.2015

Matrose
Beiträge: 1
wundert mich nicht wirklich
habe keinen in meinem bekanntenkreis der ein htc smartphone hat
#2
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
Wenn man kontinuirlich an den Wünschen der HTC Kunden vorbei entwickelt, muss man sich nicht wundern wenn man eben Kunden verliert. Z.b. war das X8 ein grandioses Handy und ist immer noch im Einsatz. Das kleinere Gegenstück S8 war hingegen ein Witz. 4GB Speicher für Win 8 und Apps? Lächerlich. Nur einer von mehreren Fehlern. Auf der Suche nache einem Ersatz, also Nachfolger, wurde meine Frau aber nicht mehr bei HTC fündig. Glück für BlackBerry, die haben einen Kunden dazu gewonnen.
Auch das damalige HTC Flyer war ein super Tablet, allerdings in der Leistung nicht wirklich auf Höhe der Zeit, was auch der Genickbruch des guten Stücks war. Denn die Haptik war Meilenweit besser als bei Samsung oder Appel.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]