> > > > Schwache Verkaufszahlen: HTC wechselt Führungsspitze aus

Schwache Verkaufszahlen: HTC wechselt Führungsspitze aus

Veröffentlicht am: von

htc 2013Das taiwanische Unternehmen HTC hat bereits seit mehreren Jahren mit schlechten Verkaufszahlen zu kämpfen. Die Smartphones verkaufen sich nicht wie erhofft, weshalb der Hersteller immer wieder schlechte Zahlen vorlegen muss. Dies soll sich nun jedoch ändern, denn das Unternehmen hat aus den vergangenen Jahren personelle Konsequenzen gezogen. Der bisherige Spitzenmanager Peter Chou wird zukünftig nur noch das Zukunftslabor unter seiner Aufsicht haben. An seiner Stelle wird die aktuelle Verwaltungsratschefin Cher Wang die Geschicke des Unternehmens leiten.

Wang sei bereits in den vergangenen Jahren immer mehr in das operative Geschäft eingebunden worden und da wäre dieser Schritt nur logisch gewesen, so ein Unternehmenssprecher. Die 56-Jährige hätte sich laut eigenen Angaben selbst für das Amt vorgeschlagen. „Ich kenne das Unternehmen, ich kenne die Leute und ich habe eine Vision", sagte Wang bei den Kollegen von Bloomberg.

Ob HTC nun mit neuen Produktserien sein Angebot ausbauen oder wie sich das Unternehmen unter der neuen Führung positionieren wird, ist aktuell jedoch nicht bekannt. Es bleibt abzuwarten, an welchen Stellschrauben die neue Chefin Cher Wang schrauben wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 22.03.2015

Matrose
Beiträge: 1
wundert mich nicht wirklich
habe keinen in meinem bekanntenkreis der ein htc smartphone hat
#2
customavatars/avatar93634_1.gif
Registriert seit: 22.06.2008
Bielefeld
Kapitän zur See
Beiträge: 3599
Wenn man kontinuirlich an den Wünschen der HTC Kunden vorbei entwickelt, muss man sich nicht wundern wenn man eben Kunden verliert. Z.b. war das X8 ein grandioses Handy und ist immer noch im Einsatz. Das kleinere Gegenstück S8 war hingegen ein Witz. 4GB Speicher für Win 8 und Apps? Lächerlich. Nur einer von mehreren Fehlern. Auf der Suche nache einem Ersatz, also Nachfolger, wurde meine Frau aber nicht mehr bei HTC fündig. Glück für BlackBerry, die haben einen Kunden dazu gewonnen.
Auch das damalige HTC Flyer war ein super Tablet, allerdings in der Leistung nicht wirklich auf Höhe der Zeit, was auch der Genickbruch des guten Stücks war. Denn die Haptik war Meilenweit besser als bei Samsung oder Appel.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]