> > > > Oculus weist Vorwürfe von ZeniMax zurück

Oculus weist Vorwürfe von ZeniMax zurück

Veröffentlicht am: von

Oculus-VRWenige Tage nach den von ZeniMax Media erhobenen Vorwürfen, für die VR-Brille Oculus Rift sei eigenes geistiges Eigentum ohne Einverständnis verwendet worden, hat Oculus sich nun erstmals öffentlich zu Wort gemeldet.

Dabei betont das erst im März von Facebook übernommene Unternehmen, keinerlei Rechte von ZeniMax zu verletzen. So würde in keinem Oculus-produkt auch nur eine Zeile Code von ZeniMax stecken, zudem seien nie Ansprüche geltend gemacht oder geistiges Eigentum angeboten worden. Nach Ansicht von Oculus wäre die unrechtmäßige Verwendung von Programmcode in der Zwischenzeit aufgefallen, da der Code für Oculus-Produkte als Open Source jedermann zur Verfügung stehe.

Neben der Zurückweisung der Vorwürfe enthält die Stellungnahme aber auch einen deutlichen Konter. So geht das VR-Unternehmen davon aus, dass ZeniMax die Oculus-Übernahme durch Facebook als Motivation für das eigene Vorgehen genutzt hat. Damit könnte Oculus die Vorwürfe als späte Rache auffassen, auch, wenn dies nicht wörtlich eingestanden wird. Aber: „ZeniMax hat die VR-Unterstützung für Doom 3 BFG gestrichen, als ZeniMax’ Wunsch nach einem festen Anteil an Oculus zurückgewiesen wurde.“ Im Gegenzug soll der Spieleentwickler dann jegliches Interesse an VR verloren haben, was wiederum zum Abschied von John Carmack geführt habe.

Dessen Rolle bei der Weiterentwicklung der Oculus Rift wird aber auch durch die Stellungnahme nicht in Gänze erklärt. ZeniMax hatte behauptet, dass Carmack vor dem Wechsel umfangreiche Erfahrungen im Zusammenhang mit VR gesammelt und diese dann Oculus zur Verfügung gestellt habe. Dies könnte dann zu einem gesteigerten Interessen von Investoren an Oculus geführt haben - am Ende also auch zur Übernahme durch Facebook. Einen Beleg hierfür konnte ZeniMax bislang aber nicht anführen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

US Navy wegen Software-Piraterie auf fast 600 Millionen US-Dollar...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/US-NAVY

Die US Navy ist von dem deutschen 3D-Softwareentwickler Bitmanagement wegen Software-Piraterie verklagt worden. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement bei dem US Court of Federal Claims Klage eingereicht, und fordert nicht weniger als 596.308.103 US Dollar Schadensersatz. Laut Klageschrift... [mehr]

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Bing-Vorhersage: Deutschland gewinnt die Fußball Europameisterschaft 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EM2016

Mit einem kräftezehrenden Auftaktspiel für Frankreich und Rumänien begann am gestrigen Abend in Paris die Fußball Europameisterschaft 2016. Wie schon in der Bundesliga und der letzten Weltmeisterschaft oder gar dem Eurovision Songcontest trifft Microsofts Suchmaschine Bing erneut ihre... [mehr]

Amazon Prime Day: Um Mitternacht geht es los

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr legt Amazon den Prime Day auch in Deutschland wieder neu auf. Ab Mitternacht soll es alle fünf Minuten neue Deals geben, ab 6:00 Uhr des morgigen Dienstags sollen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzukommen. Zugriff auf die Angebote aber werden nur... [mehr]

Amazon erhält Übertragungsrechte für Fußball-Bundesliga

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/DFL

Die Lücke zwischen Fußball-Bundesliga und Start der Europameisterschaft hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Versteigerung der Übertragungsrechte der Saisons 2017/18 bis 2020/21 genutzt. Insgesamt wurden 17 Pakete unter den Meistbietenden verteilt, zumindest in einem Punkt gab es eine... [mehr]

Amazon Prime Day: Interessante Technik-Deals im Überblick (Anzeige)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMAZON_PRIMEDAY

Wie angekündigt hat der Online-Versandhändler Amazon um Mitternacht den zweiten deutschen Prime Day gestartet. Seitdem hagelt es bei Amazon ein Angebot nach dem anderen. Seit Mitternacht gibt es alle fünf Minuten neue Deals, seit 6:00 Uhr kommen stündlich 100 weitere Blitzangebote hinzu.... [mehr]