> > > > Erste Details zum kommenden WhatsApp-Tarif

Erste Details zum kommenden WhatsApp-Tarif

Veröffentlicht am: von

WhatsAppVor nicht ganz zwei Wochen kündigte die Düsseldorfer E-Plus-Gruppe eine Partnerschaft mit dem Kurznachrichtendienst WhatsApp an, der vor wenigen Wochen erst für satte 19 Milliarden US-Dollar an Facebook verkauft worden war – ein „attraktives Mobilfunkprodukt“ sollte demnächst vorgestellt werden, hieß es Ende Februar. Wenige Tage später tauchte dann in unserem Nachbarland beim Schweizer Mobilfunkanbieter MTV mobile eine passende Tarif-Option für WhatsApp auf, die die Daten über den Kurzmitteilungsdienst nicht auf das im Vertrag inkludierte Volumen anrechnet und die Nutzung des Dienstes je nach Vertrag auch im EU-Ausland kostenlos ermöglicht – zumindest bis zu einem Volumen von 100 MB.

Wie die Wirtschaftswoche nun aus Unternehmenskreisen erfahren haben will, soll das Angebot von WhatsApp und E-Plus noch im April offiziell vorgestellt werden. Dann sollen die rund 30 Millionen Kunden des Düsseldorfer Mobilfunkbetreibers einen speziellen WhatsApp-Tarif buchen können. Ähnlich wie beim Angebot der Schweizer soll auch E-Plus auf die Anrechnung der Daten von WhatsApp verzichten und Texte, Bilder und Videos, die über die App verschickt werden, quasi zum Nulltarif übertragen. Dafür bedarf es allerdings nicht eines Laufzeitvertrags von E-Plus. Die Option soll über eine eigene Prepaid-Karte nach Deutschland kommen. Der besondere Clou: Der Smartphone-Messenger soll sich auch dann noch nutzen lassen, wenn das Guthaben auf der Prepaid-Karte schon aufgebraucht ist. Weitere Details wollen die beiden Kooperationspartner kurz vor dem Marktstart Anfang April verkünden.

Seit der Übernahme durch Facebook steckt WhatsApp tief in der Krise. Laut einer aktuellen Umfrage könnte sich immerhin jeder Dritte WhatsApp-Nutzer vorstellen, dem Dienst vollständig den Rücken zu kehren. Alternativen wie „Telegram“ oder „Threema“ erfreuen sich dieser Tage über einen großen Nutzeranstieg. Mit „Threema“ hatten wir uns bereits ausführlich beschäftigt. Mit einer kommenden Telefonie-Funktion und neuen Privatsphäre-Einstellungen versucht WhatsApp dagegenzuhalten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
Zitat Famlay;21950936
Das ist kein Spam, es ist ein vorschlage für so unwissende Personen wie DICH, wo solche News lesen und es an die Welt und Freunde hinaus trägt und Denkt das es das must have sein wird.


Danke ; - ) Ich lese seine Kom. schon lange nicht mehr da eh immer nur ........ raus kommt ;)


Zu Whats App: am anfang war WA auf sehr klein ! Niemand kannte es oder hatte es installiert. Vorallem war das Whats App anfangs auch eine Kathastrophe. Nach und nach wurde es echt super. Aber es dauerte eben seine Zeit

Es muss nur mal ein Programm von allen gewählt werden was jeder nutzt . Ich finde die Facebookanlage an WA sollte von den Leuten zum scheitern gebracht werden so das der Herr von und Zu nicht alles bekommt was er will
#8
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1122
Armes Deutschland, wenn man da immer noch bescheuerte Daten-Tarife hat und deswegen extra für sowas zahlen muß.

Ich bin in Finnland glücklich mit meiner unbegrenzten 3G-FullFlat für €29.50/Monat ;)
#9
customavatars/avatar132261_1.gif
Registriert seit: 29.03.2010
Rhein-Main
Moderator
Lars Christmas
Beiträge: 20266
Also mir sagt LINE garnix. Mag aber auch sein dass es in den ganzen Blogs wo es um verschluesselte Kommunikation geht keine Rolle spielt, weil es das nicht kann.

Auf jeden Fall ist das kein Grund fuer irgendwen hier pampig zu werden.
#10
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Vor allem ist Line die schlimmste aller Whatsapp-Alternativen.. :shot:
#11
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3738
je nach dem was die für whats app an kohle wollen in der zukunft wird dann eben alternativ was gesucht und sonst hält die sms und fb messenger her...

Einiege Freunde suchen schon nach alternativen und wenn ein paar anfangen ziehen die meisten nach und später der rest..
#12
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16344
Das ist zwar auch OT, aber zumindest Telegram habe ich bereits ausprobiert und auch immernoch installiert. Bisher konnte ich, außer dass mal die Übertragung eines Bildes nicht funktionierte, keine Nachteile feststellen und sollten mehr meiner Kontakte auf diesen Zug aufspringen, würde ich Whatsapp irgendwann nicht mehr nutzen.

Mal abgesehen davon würde mich mal interessieren, wie viele Kunden durch diese geplanten Tarife überhaupt gewonnen werden können. Für mich wäre es jedenfalls nichts, da mein monatliches Inklusivvolumen für den Nachrichtendienst locker ausreicht und zuhause hat man ja in der Regel sowieso eine WLAN-Anbindung (außer natürlich in Regionen, wo leider immernoch keine flächendeckende DSL-Verfügbarkeit sichergestellt ist).
#13
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15881
Bye Netzneutralität :/

Und das ist ja erst der Anfang:
http://www.savetheinternet.eu/de/
#14
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Elorion;21950231
umfragen hin oder her, die whatsapp nutzerbasis ist so groß, dass man fast nicht komplett wechseln kann ohne kontakte einzubüßen


Also meine komplette Familie und mein gesamter Freundeskreis sind zu Threema gewechselt. :)
#15
Registriert seit: 30.09.2012

Gefreiter
Beiträge: 38
Zitat Blade007;21955147
Das ist zwar auch OT, aber zumindest Telegram habe ich bereits ausprobiert und auch immernoch installiert. Bisher konnte ich, außer dass mal die Übertragung eines Bildes nicht funktionierte, keine Nachteile feststellen und sollten mehr meiner Kontakte auf diesen Zug aufspringen, würde ich Whatsapp irgendwann nicht mehr nutzen.

Mal abgesehen davon würde mich mal interessieren, wie viele Kunden durch diese geplanten Tarife überhaupt gewonnen werden können. Für mich wäre es jedenfalls nichts, da mein monatliches Inklusivvolumen für den Nachrichtendienst locker ausreicht und zuhause hat man ja in der Regel sowieso eine WLAN-Anbindung (außer natürlich in Regionen, wo leider immernoch keine flächendeckende DSL-Verfügbarkeit sichergestellt ist).


Telegram gehört RUS Facebook
Gruppen chat ist unverschlüsselt
Einzelchat erst mal auch unverschlüsselt nur nach aktivieren für den moment verschlüsselt

Da kannst du auch bei whatsapp bleiben.

Zu dem OT es zeigt wo die entwicklung hingeht. Der trend ist alles über data zu machen. Wie mitlerweile im festnetz üblich.
Interner dsten, voice, message überall auf der ganzen welt zum gleichen tarif.

Ansich ne gute idee, der boom kommt wenn handys mit data only und dann ohne klassische sim verbindung kommen. Whatsapp/zuckerberg will gleich den fuss in die tür bekommen.
#16
customavatars/avatar87103_1.gif
Registriert seit: 13.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4452
Warum jetzt so viele von euch bzw. User zu Lime, Threema oder whatever wechseln ist mir ein Rätsel, da doch sehr viele auch einen Facebook Account haben und ihre Daten über Google, Dropbox, Icloud etc. verteilen und mails und sms auch unverschlüsselt übertragen. Also wozu diese Unsicherheit und Panik ? Als wärt ihr Terroristen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]