> > > > Rundfunkbeitrag: Kirchhof fordert Werbefreiheit statt Beitragssenkung

Rundfunkbeitrag: Kirchhof fordert Werbefreiheit statt Beitragssenkung

Veröffentlicht am: von

gezNachdem die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) ihre ersten Zahlen veröffentlichte und zu dem Ergebnis kam, dass den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten rund um ARD, ZDF und Deutschlandradio durch die Umstellung des Rundfunkbeitrages zum 1. Januar 2013 etwa 1,146 Milliarden Euro Mehreinnahmen zur Verfügung stehen, schlug die Kommission vor, die Beitragszahler künftig zu entlasten und die Abgabe um 73 Cent auf 17,25 Euro monatlich zu senken. Auch aus der Politik kamen kurz vor dem Jahreswechsel ähnliche Stimmen. Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich schlug sogar vor, den Beitrag um einen Euro zu senken.

Etwas anderer Meinung ist da der Verfassungs-, Staats- und Steuerrechtler Paul Kirchhof. Wie das Branchenmagazin Kress unter Berufung auf ein Interview mit der Süddeutschen Zeitung berichtet, fordert er, den Rundfunkbeitrag bei 17,98 Euro im Monat zu belassen, dafür sollen ARD und ZDF im Gegenzug komplett werbefrei werden: „Wir bleiben bei 17,98 Euro, nutzen aber das Geld, um die Werbung zurückzunehmen.“, sagte er im Gespräch. Zwar würden die Mehreinnahmen nicht ausreichen, um die Werbung ganz abzuschaffen, doch solle dafür die Möglichkeit bestehen, die „ungute Abhängigkeit“ des öffentlich rechtlichen Rundfunks vom „Einfluss der Privatwirtschaft“ zu lockern. Letztlich solle aber ein kompletter Werbeverzicht in Erwägung gezogen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11293
Warum nicht GEZ abschaffen und den Soli in eine Rundfunk-Steuer umwandeln und dann soweit senken, dass der Bedarf gedeckt ist? Hab das mal ausgerechnet und kam auf knappe 2% wenn man Einkommen ab Steuerfreigrenze berücksichtigt.

Wäre wesentlich gerechter und sinnvoller..
#6
Registriert seit: 30.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 357
@choosman: Das sehe ich auch ähnlich und lässt sich wohl nicht wirklich abstreiten.
#7
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4770
Ihr seid alle so gute Politiker!
#8
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Ach, im Zweifelsfall wird halt um die Arbeitsplätze geheult, dann kuschen die Politiker schon und der Beitrag (oder wie er dann in 2-5 Jahren heist) wird dann munter weiter erhöht......
Das wird so lange gehen, bis wir unsere Politiker endlich mal zwingen, das Antikorruptionsabkommen der UN zu unterzeichnen (spricht doch Bände, das die sich alle bis heute weigern .....).
#9
customavatars/avatar93901_1.gif
Registriert seit: 26.06.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Wenn sie weg von der Privatwirtschaft wollen, dann sollen sie auch die Champions League rechte oder ähnliches wieder an die privaten Sender abtreten. Da kann ich mir die Sachen genauso gut ansehen, aber die öffentlich rechtlichen sparen dadurch 100derte Millionen Euro und können auch den Beitrag senken...
#10
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11293
Und die Werbung gibts ja trotzdem, weil die Unternehmen die "hinter" der CL stehen trotzdem ihre Werbepartner platzieren wollen.
Insofern gibts keinen Unterschied, ausser 15 minuten Tagesthemen statt Werbung in der Pause..
#11
customavatars/avatar188616_1.gif
Registriert seit: 14.02.2013

Gefreiter
Beiträge: 47
Ich brauch es nicht.
#12
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
@Hardwareverkäufer: Stimmt, Werbung ist ja sogar Teil des Vertrages mit der FIA. Ohne diese würden die Fußballrechte ja noch einmal viel mehr kosten ..... (und man müsste alleine dafür die Gebühren erhöhen nur weil da ein paar Spinner sich nicht selber Stadiontickets kaufen wollen bei den Öffentlichen ....)
#13
customavatars/avatar2751_1.gif
Registriert seit: 12.09.2002
Hennigsdorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Sollen die den Rundfunkbeitrag doch komplett abschaffen und stattdessen auch nach 20 Uhr Werbung machen. Ich sehe es absolut nicht ein warum ich für etwas was ich gar nicht gucke auch noch bezahlen muss. Wenn ich mal in die Fernsehzeitung schaue und sehe was da bei den ÖR läuft, müssten die mich bezahlen damit ich diesen Mist gucke.
#14
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4673
Warum machen die Politiker nix? Weil die Öffentlich/Rechtlichen ein Auffangbecken für scheidende Politiker sind. Die werden abwechselnd an SPD und CDU vergeben. Noch Fragen?
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/medien_politik_wirtschaft/gremien101.html
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]