> > > > Apple unterliegt: Samsung Galaxy Tab 10.1N darf weiter verkauft werden

Apple unterliegt: Samsung Galaxy Tab 10.1N darf weiter verkauft werden

Veröffentlicht am: von

samsungIn der fortlaufenden Auseinandersetzung zwischen Apple und Samsung um das Design der Samsung Galaxy Tablets, hat der koreanische Hersteller heute einen Teilerfolg in Deutschland errungen. Das Landesgericht Düsseldorf lehnte die beantragte einstweilige Verfügung gegen die überarbeitete Version 10.1N ab. Im September hatte das gleiche Gericht das ursprüngliche Galaxy Tab 10.1 noch mit einem Verkaufsverbot belegt.

Neben der fortlaufenden Auseinandersetzung um die ursprüngliche Version, hatte Samsung auf die Verfügung mit einer überarbeiteten Version reagiert. Apple sah auch dieses Design als zu nah am eigenen iPad und beantragte wiederum Samsung den Verkauf in Deutschland zu verbieten. In diesem Fall erkannte das Gericht aber offenbar genügend Unterschiede um zumindest vorläufig das Gerät im Handel zu belassen. Die endgültige Entscheidung wird das Gericht am 9. Februar 2012 verkünden. Zumindest bis dahin darf Samsung das Gerät in Deutschland anbieten.

Laut Apples Anwälten wolle Samsung mit dem Design des 10.1N weiterhin vom Ruf des iPads profitieren. So sei das Design insgesamt gleich geblieben, die vorgenommen Änderungen nicht zur Unterscheidung ausreichen. Laut Apples Anwalt Matthias Koch, sei es eine "typische Strategie", so nah wie möglich an das Original heranzukommen. Wenn man damit scheitere, würde man minimale Änderungen vornehmen. Selbst die Verpackung sei eins zu eins vom iPad übernommen.

Dagegen argumentierte Samsung, dass auch Apple die Tablet-Form nicht erfunden habe und versuche, sich das Format eines flachen Rechtecks mit vier abgerundeten Ecken als Ganzes sichern zu wollen. Dabei sei die Form lediglich der Ausdruck einer technisch sinnvollen Lösung und bereits von anderen Geräten genutzt worden.

Das Gericht verwies in seiner Entscheidung unter anderem auf das neu hinzugefügte Logo an der Front des Gerätes, welches bekannt genug sei, um eine Täuschung der Herkunft auszuschließen. Der Konsument sei sich im Klaren darüber, dass es ein Original gäbe und Wettbewerber ähnlichen Designs nutzen würden. Entsprechend aufmerksam würde er auch auf die Produkte schauen. Dass jemand ein Galaxy Tab kaufe, um es im Café als iPad auszugeben, hielt das Gericht für unwahrscheinlich. Somit erkennt das Gericht zwar die Ähnlichkeit der Geräte an, sieht aber derzeit kein Verstoß gegen das Geschmacksmuster von Apple.

Unterdessen gehen auch die anderen Verfahren zwischen Apple und Samsung weiter. Vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf wird derzeit darüber verhandelt ob das Galaxy Tab 10.1 europaweit vom Handel ausgeschlossen werden soll. Eine Entscheidung wird für den 19. Januar erwartet. Auch hier droht den Kaliforniern eventuell eine Niederlage, nachdem das Gericht Zweifel über die Reichweite des Geschmacksmusters geäußert hatte. Ebenso unterlag Apple im Dezember bereits in Australien bei dem Versuch, das 10.1 aus dem Handel zu verbannen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (22)

#13
Registriert seit: 26.06.2008

Moderator
Beiträge: 13359
Ich setz mich schnell ran & editier die Screenshots dann hier rein. :wink:













#14
customavatars/avatar43715_1.gif
Registriert seit: 28.07.2006
Grieghallen
Super Moderator
Call-Girl
Guitar-Hero
Sändy
Beiträge: 10983


#15
customavatars/avatar6916_1.gif
Registriert seit: 25.08.2003
Hansestadt Lemgo
UrgesteinDeLuxx
Beiträge: 12805
Zitat Mighty;18105081
Wobei da die Verlinkung dann weiter auf uns geht. Das konnte er wohl nicht importieren :fresse:

Corsair Obsidian 650D Gehäuse im Cartago´s Review

Der zweite Beitrag stammt im Original von mir. Hier steht er unter den Nutzernamen bikemad22, aber im Quote (Beitrag 6) steht Mighty drin :fresse:


Zitat Sandman2k;18105122
ich finds auch komisch dass die User da alle vorn das "Imported_" haben

deutet das nich darauf hin das der Teilweise ganze User übernimmt? :confused:

Jedenfalls is das Forum grottig zu lesen in schwarz.

http://www.hardwareluxx.de/community/f267/gerausche-regelmaessigen-abstaenden-835619.html --> Serverschrank, 15HE, Rollen ...


ich habe das durch zufall gelsen und möchte keine Panik auslösen, allerdings sieht mir das ganze stark danach aus das er zugriff auf eine Sql vom Luxx hatte.

Das mit den Namen Imported_ passiert wenn ich mit dem Vb Importer zwei User Datenbanken in eine neue importiere und dopppelte Userids habe. Das ganze riecht doch schon nach geklaut.
#16
customavatars/avatar1_1.gif
Registriert seit: 04.05.2001
Hannover
Chefredakteur
Beiträge: 31472
Es passen aber die Zuordnungen Benutzername --> Posts in keinem Fall. Die Beiträge, Registrierungsdaten etc. passen auch nicht.

Ich denke, der hat das mit ImpEx aus HTML kopiert - aber ohne Datenbankzugriff, sondern einfach die Posts rausgeholt.
#17
customavatars/avatar370_1.gif
Registriert seit: 22.07.2001

Redakteur
Beiträge: 5257
Zitat dbode;18112849
Es passen aber die Zuordnungen Benutzername --> Posts in keinem Fall. Die Beiträge, Registrierungsdaten etc. passen auch nicht.

Ich denke, der hat das mit ImpEx aus HTML kopiert - aber ohne Datenbankzugriff, sondern einfach die Posts rausgeholt.


Seh ich ähnlich, wenn jemand Zugriff auf die DB gehabt hätte, dann würde ich soviel Know-How voraussetzen, dass dieser jemand auch in der Lage gewesen wäre, das "richtig" und weniger auffällig durchzuziehen. Zumal dann auch deutlich mehr Inhalte geklaut worden wären.
#18
customavatars/avatar43715_1.gif
Registriert seit: 28.07.2006
Grieghallen
Super Moderator
Call-Girl
Guitar-Hero
Sändy
Beiträge: 10983
Zitat dbode;18112849
Es passen aber die Zuordnungen Benutzername --> Posts in keinem Fall. Die Beiträge, Registrierungsdaten etc. passen auch nicht.

Ich denke, der hat das mit ImpEx aus HTML kopiert - aber ohne Datenbankzugriff, sondern einfach die Posts rausgeholt.


hab mir den User mal angesehen der in meinem Screenshot meinen Beitrag kopiert hatte. Konnte in deren Forum keine Beiträge von ihm dann finden. Jedenfalls schlage ich vor das ab 5.45 zurückge...äh abgemahnt wird!
#19
customavatars/avatar1_1.gif
Registriert seit: 04.05.2001
Hannover
Chefredakteur
Beiträge: 31472
Auf jeden Fall wissen vbulletin-germany.com bescheid (geklautes vBulletin), der Hoster in England und sein Domain-Dienstleister... Ich lass den mal durchleuchten ;)
#20
customavatars/avatar6193_1.gif
Registriert seit: 15.06.2003

SuperModerator
Mr. Marktplatz
Beiträge: 13961
Er wird bestimmt ein schönes Weihnachtsfest oder Neujahr haben :fresse:
#21
customavatars/avatar1_1.gif
Registriert seit: 04.05.2001
Hannover
Chefredakteur
Beiträge: 31472
Naja, seine Telefonnummer stimmt nicht und auf Emails bekomme ich auch keine Antwort.
Also nehme ich an, dass seine Adresse auch nicht richtig ist.

Ergo: Wenn jemand der Dienstleister eine andere Adresse hat, hab ich ihn. Wenn nicht, ist er Server + Domain los. Auch nicht schlecht.
#22
customavatars/avatar370_1.gif
Registriert seit: 22.07.2001

Redakteur
Beiträge: 5257
Kannst ja erstmal fröhlich Anzeige erstatten etc. und dann die "Ermittlungen" mit deinen eigenen Erkenntnissen füttern :asthanos:

Am besten direkt in USA vor's Gericht schleifen, DMCA volle Breitseite und "Damages >1.000.000$$" einklagen, Amerika 4tw ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]