> > > > Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Veröffentlicht am: von

riotoroIn den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen. 

Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein Full-Tower mit gehärtetem Glas, RGB-Beleuchtung und markantem Gaming-Design. Die RGB-Beleuchtung der Front und der RGB-Lüfter kann komfortabel direkt über das Frontpanel gesteuert werden. Auch die Lüftergeschwindigkeit lässt sich hier regeln. Ab Werk sind zwei 140-mm-RGB-Lüfter und ein 120-mm-RGB-Lüfter vorinstalliert.  Wer auf Wasserkühlung setzt, kann maximal 360-mm-Radiatoren nutzen. Den Innenraum des CR1288TG Prism teilt Riotoro in zwei Kammern. Verfügbar werden soll das E-ATX-Gehäuse im zweiten Quartal des Jahres. Den Preis hat Riotoro noch nicht festgelegt. 

Günstiger und platzsparender dürfte der Midi-Tower CR488 werden. Auch dieses kantige Gehäuse spricht mit seinem integrierten Leuchtstreifen vor allem Spieler an. Von den sechs 120-mm-Lüfterplätzen sind bei Auslieferung zwei belegt. Neben dem unbeleuchteten Hecklüfter wird ein rot beleuchteter Frontlüfter mitgeliefert. Für eine Wasserkühlung können maximal 240-mm-Radiatoren montiert werden. Der zeitgemäße Innenraum bietet enorm viel Platz für lange Grafikkarten. Und auch der Prozessorkühler darf zumindest 16,5 cm hoch aufragen. Das CR488 wird laut Riotoro umgehend verfügbar. Es soll 69,99 Dollar kosten. 

Für das Netzteilsegment gibt es mit der Enigma G2-Serie gleich drei neue Modelle. Die vollmodularen Netzteile sind alle 80 PLUS Gold-zertifiziert. Riotoro verbaut ausschließlich japanische Kondensatoren und nutzt einen in drei Stufen geregelten 120-mm-Lüfter. Bei geringer Last bleibt der Lüfter dabei komplett aus. Mit einer Länge von nur 14 cm passen die Enigma G2-Serie fasst in alle ATX-kompatiblen Gehäuse. Verfügbar werden die Netzteile noch in diesem Quartal. Das 650-Watt-Modell wird dann 69,99 Dollar, das 750-Watt-Modell 89,99 Dollar und das 850-Watt-Modell 109,99 Dollar kosten. 

Update: Von unserem Standbesuch bei Riotoro konnten wir eigenes Bildmaterial mitbringen. Neben den Gehäuse- und Netzteilneuheiten sind auch Riotoro-Eingabegeräte zu sehen. Die Ghostwriter Elite ist eine gut ausgestattete mechanische Tastatur mit Cherry MX-Switches. Zur Auswahl stehen MX Red und MX Silent Red. Eine magnetische Handballenauflage wird genauso geboten wie ein großer Lautstärkeregler und eine individuell anpassbare RGB-Beleuchtung. 

Dazu passt optisch gut die Aurox Gaming-Maus. Sie kombiniert einen optischen Sensor mit bis zu 10.000 DPI, acht frei belegbare Tasten und eine RGB-Beleuchtung. Käufer werden die Wahl zwischen einer schwarzen und einer limitierten weißen Variante haben. 

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2414
Und wann hat diese Marke vor, bei den Netzteilen mal in vernünftige Leistungsbereiche wie 450W und 550W vorzustoßen?
Kaum jemand benötigt wirklich 850W. Auch 750W sind für die meisten Rechner völlig überdimensioniert.
Und auch 650W braucht es (zumindest in single GPU Systemen) nur, wenn man ne extrem stromhungrige GPU verbaut und nebenher noch die CPU übertaktet.
#2
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16886
Ein Test der 650W-Version des Netzteils wäre dennoch interessant, schon bezogen darauf, ob bei dem Preis auch die verbaute Elektronik etwas taugt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]

Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]