> > > > 250 US-Dollar pro Ticket: Spielemesse E3 öffnet sich für alle

250 US-Dollar pro Ticket: Spielemesse E3 öffnet sich für alle

Veröffentlicht am: von

e3 logoDie Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – in Los Angeles ist eines der wichtigsten Ereignisse der Spielebranche. In den vergangenen Jahren aber hat die Leitmesse an Wichtigkeit verloren – immer mehr Publisher und Hersteller blieben ihr fern und stellten ihre Neuheiten abseits der Messehallen vor. Allein im letzten Jahr blieben mit Electronic Arts und Activision zwei der größten Publisher fern.

In diesem Jahr soll vieles anders werden, eine der wohl wichtigsten Veränderungen hat man nun bekannt gegeben: Während die E3 in den letzten Jahren ausschließlich Presse- und Branchenvertretern vorbehalten war, blieb der Öffentlichkeit der Zugang verwehrt. In diesem Jahr sollen erstmalst auch Privatpersonen Zutritt erhalten. Die müssen für ein Ticket dann allerdings tief in die Tasche greifen. Satte 250 US-Dollar möchte der Veranstalter von ihnen haben. Immerhin: Frühbucher, die ihr Ticket am kommenden Montag vorbestellen, sollen dieses schon ab rund 150 US-Dollar erhalten. Das gesamte Angebot wird auf 15.000 private Besucher limitiert bleiben.

Die Tickets sollen zwar Zutritt zu den Messehallen, Panel-Veranstaltungen und ausgewählten Events verschaffen, nicht aber zu den Pressekonferenzen der Aussteller. Die sollen weiterhin Journalisten vorbehalten bleiben. Einen ersten Schritt in Richtung Öffentlichkeit versuchte die Entertainment Software Association (ESA), der Veranstalter hinter der E3, schon im letzten Jahr. Damals gab es außerhalb der Messehallen zahlreiche Stationen, an denen kommenden Spieletitel schon einmal ausprobiert werden konnten.

Die Electronic Entertainment Expo findet in diesem Jahr vom 13. bis zum 15. Juni im Convention Center in Los Angeles in Kalifornien statt. Erwartet werden neben neuen Spielinhalten zu Super Mario Odyssey für die Nintendo Switch auch weitere Details zur Xbox Scorpio von Microsoft. Erwartet werden etwa 50.000 Besucher. Zum Vergleich: Die Gamescom in Köln zählte in diesem Jahr über 345.000 Besucher, ist allerdings auch für alle zugänglich, die Ticketpreis sind mit etwa 15 Euro deutlich erschwinglicher.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar195838_1.gif
Registriert seit: 28.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1903
250 Dollar? Die Messehallen leeren sich auch weiterhin.
#2
customavatars/avatar267467_1.gif
Registriert seit: 15.02.2017
Lörrach
Gefreiter
Beiträge: 55
Wer geht schon für 250$ dahin.... (außer Leute die zu viel Geld haben)
#3
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2209
Würde da vielleicht hingehen, wenn ich dafür 250$ bekommen würde... obwohl..? Eher nicht! :fresse:
#4
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4809
Näää wozu gibt es den Livestreams? :D :fresse:
#5
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9308
Das ist halt das Problem. Viele stellen sich unter der E3 was komplett falsches vor. Alles spannende wird vorab in den PKs gezeigt, Hersteller wie EA lagern das mittlerweile sogar schon aus mit der EA Play.

250$ : Never.
#6
Registriert seit: 15.01.2017

Obergefreiter
Beiträge: 117
War das schon immer so teuer?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Hardwareluxx auf der DreamHack 2018 in Leipzig

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DREAMHACK2018

    An diesem Wochenende eröffnete die DreamHack Leipzig zum dritten Mal ihre Pforten und lockte damit fast zehn Jahre nach dem Standortwechsel der Gamescom bzw. damals noch Games Convention wieder abertausende begeisterte Videospieler nach Sachsen. Während im LAN-Bereich über 1.700 Spieler... [mehr]

  • Neue Gehäuse und Netzteile von Riotoro zur CES (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RIOTORO

    In den letzten Monaten konnten wir erste Riotoro-Produkte wie das Gehäuse CR1280 Prism und das Netzteil Onyx 750W testen. Für beide Produktkategorien hat der Hersteller jetzt die CES genutzt, um neue Produkte zu enthüllen.  Der größte Hingucker ist das CR1288TG Prism, ein... [mehr]

  • RGB im Fokus: Corsair iCUE, VENGEANCE RGB PRO und das Obsidian Series 500D RGB...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR

    Corsairs RGB-Beleuchtungssystem ist ohnehin schon besonders ausgereift. Und zur Computex macht das Unternehmen deutlich, dass man diesen Vorsprung zumindest verteidigen, wenn nicht sogar ausbauen möchte. Dazu gibt es nicht nur eine neue Softwarelösung, sondern auch neue Produkte mit... [mehr]

  • 9. bis 10. Dezember: OverClocking World Championship 2017 in Berlin

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HWBOT

    Zwischen dem 9. und 10. Dezember werden die neun weltweit besten Overclocker gegeneinander antreten und unter sich den Titel des "Overclocking World Champion 2017" ausmachen. Die Veranstaltung wird von der Organisation HWBOT abgehalten und das Finale in Berlin ist das Ergebnis der der World Tour... [mehr]

  • Thermaltake zeigt viele Gehäuse und sprachgesteuerte RGB-Beleuchtung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THERMALTAKE

    Unseren Besuch bei Thermaltake konnten wir nicht nur nutzen, um verschiedene Gehäuseneuheiten zu entdecken. Nein, Thermaltake zeigte uns auch, wie RGB-Beleuchtung per Alexa mit Sprache gesteuert werden kann. Bei den Gehäusen wird vor allem die Level 20-Reihe massiv ausgebaut. Neben dem... [mehr]

  • Computex 2018: Wenn nicht mit RGB, dann eben Mining

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RGB

    Die Computex 2018 liegt hinter uns und wer auf neue Komponenten in Form von Prozessoren, Grafikkarten und andere große Neuheiten gehofft hat, wurde enttäuscht. Intel hat den Core i7-8086K offiziell gemacht und heimste sich mit einer 28-Kerne/5-GHz-Demo viel Kritik ein. AMD gab einen Ausblick... [mehr]