> > > > Kim Dotcom plant Megaupload 2.0 für Anfang 2017

Kim Dotcom plant Megaupload 2.0 für Anfang 2017

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newMit Megaupload 2.0 möchte der Internet-Unternehmer Kim Schmitz alias Kim Dotcom einen neuen Cloud-Speicher etablieren. Der Dienst soll den eingestellten Dienst Megaupload ersetzen und vor allem mit Sicherheit und Datenschutz punkten. Zwar gründete der Unternehmer zwischendurch Mega, rät jedoch inzwischen von der Nutzung ab und gehört auch nicht mehr zum Team.

Wie der Unternehmer mitteilt, sollen die Nutzer bei Megaupload 2.0 insgesamt 100 GB Speicherplatz gratis erhalten und diesen auch ohne Einschränkungen nutzen können. Somit können beliebig große Daten auf den Servern von Megaupload 2.0 gespeichert werden. Zudem sollen die hochgeladenen Daten bereits beim Upload verschlüsselt werden und sich zwischen den verbundenen Geräten automatisch synchronisieren.

Die neue Cloud wird laut Angaben von Kim Dotcom mit der alten Nutzerdatenbank von Megaupload an den Start gehen und damit können Nutzer ihre alten Accounts auch beim neuen Dienst nutzen. Natürlich wird Megaupload 2.0 auch Premium-Accounts bieten, jedoch sind hier aktuell weder Preisinformationen noch Kenntnisse zum Funktionsumfang bekannt.

Laut ersten Planungen soll Megaupload 2.0 Anfang 2017 in den Start gehen. Bis dahin wird Kim Dotcom sicherlich noch weiter Informationen zu Megaupload 2.0 herausgeben. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar184385_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 184
Zitat mhab;24741025
Zwar gründete der Unternehmer zwischendurch Mega, rät jedoch inzwischen von der Nutzung ab und [COLOR="#FF0000"]gehört auch nicht mehr zum Teil des Teams[/COLOR].

Wie wäre's mit "gehört auch nicht mehr zum Team"? ^^
#2
customavatars/avatar236943_1.gif
Registriert seit: 10.12.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 201
Bei dem ganzen Kudelmuddel, muss man sich doch fragen wie sicher die Daten sind die da hoch geladen werden. Für Backup Geschichten wird das wohl keiner mehr benutzen. Höchstwarscheinlich wird das ganze kurzfristig für illegale Sachen benutzt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!