> > > > Kim Schmitz hat seinen Chefposten bei Mega abgegeben

Kim Schmitz hat seinen Chefposten bei Mega abgegeben

Veröffentlicht am: von

mega-logoKim Schmitz hat seinen Posten als Managing Director beim Sharehoster „Mega“ aufgegeben. „Mega“ war erst am 19. Januar dieses Jahres gestartet. Bereits am 29. August soll Schmitz die Unternehmensführung in die Hände von Bonnie Lam gelegt haben. Das berichtete in dieser Woche die Tageszeitung „The New Zealand Herald“. Laut Firmensprecher Vikram Kumar soll sich Kim Dotcom, wie sich der 39-Jährige im Internet nennt, auf sein drohendes Auslieferungsverfahren an die USA vorbereiten und sich dem Start der kommenden Musik-Plattform „Megabox“ sowie auf den Aufbau seiner politischen Partei in Neuseeland konzentrieren wollen.

Die neue Musik-Plattform soll dem Nutzer kostenloses und legales Musikhören ermöglichen. Die Finanzierung soll über Megakey, eine Art Adblocker, der die Werbung gegen Schmitz-eigene Banner bei den Nutzern ersetzt, gesichert werden.

Kim Dotcom steht ein Auslieferungsverfahren an die USA bevor. Dem 39-Jährigen droht aufgrund der im Januar 2012 geschlossenen Download-Plattform „Megaupload“ eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren wegen Geldwäsche und kriminellen Geschäften. Zuvor wurde der Beschuldigte bereits wegen Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung im großen Stil verhaftet, aber kurze Zeit später wieder auf freien Fuß gesetzt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8237
Zitat SkyL1nE;21109508
Deswegen doch ;)


Aber nur weil er es nicht legal betreibt ist er doch kein Nichtskönner. Macht iwie nicht so sinn für mich deine aussage.
#6
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1587
Man muss schon sagen, die Haftstrafen in den USA sind sehr schnell sehr hoch. Man kann natürlich unterschiedlicher Meinung darüber sein, was ein Mensch sich an Strafe "verdient" hat, aber 20 Jahre sind bei einem durchschnittlichen Mann über ein Viertel der gesamten Lebensspanne - aber von Verhältnismäßigkeit versteht die amerikanische Justiz oftmals ohnehin nichts -.-
#7
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 380
Zitat DeathShark;21109641
Man muss schon sagen, die Haftstrafen in den USA sind sehr schnell sehr hoch. Man kann natürlich unterschiedlicher Meinung darüber sein, was ein Mensch sich an Strafe "verdient" hat, aber 20 Jahre sind bei einem durchschnittlichen Mann über ein Viertel der gesamten Lebensspanne - aber von Verhältnismäßigkeit versteht die amerikanische Justiz oftmals ohnehin nichts -.-


So ist es, wir in Deutschland aber auch nicht, wir geben hier für Raubüberfälle Arbeitsstunden. 20 Jahre, ich weiß nicht was man in Deutschland dafür tun muss.
#8
Registriert seit: 07.09.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 367
Da muss man schon in der RAF sein .... 20 Jahre wofür noch gleich ?? Achso er hat der Wirtschafft geschadet, weil die sich alles schönrechnen und sagen durch ihn haben wir Milliarden verloren ...
#9
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 788
In Deutschland kannst du gar keine 20 Jahre bekommen, 15 Jahre sind das Maximum. Natürlich gibt es noch die lebenslange Freiheitsstrafe, die gilt aber im Normalfall auch lebenslang.


Das Strafmaß ist im übrigen auch "bis zu". Mehr geht nicht, weniger aber schon. (Steht jedenfalls so im Artikel.)
#10
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Wieso? Passt der der Dicke nicht mehr durch die Bürotür oder was oder läuft sein tolles MEGA einfach nur schlecht?
#11
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Hätte er sich lieber mal nur an Kindern vergriffen, dann bekäme er bloß ein paar Jahre Bewährung. -.-
20 Jahre weil ein paar Reiche erst einen Monat später super-reich geworden sind, das ist doch Hohn.


Ich meine hier bekommt man max. 15 Jahre, auch bei lebenlänglich, weil "lebenslang" gegen Grundrechte verstoßen würde und danach gibt es halt die "Sicherheitsverwahrung".
#12
customavatars/avatar129873_1.gif
Registriert seit: 19.02.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1530
ich hoffe er kommt damit durch ...

und überhaupt ... was regt mans ich über schmitz äh dotcom ständig auf ... als ob wir in deutschland nicht genug probleme hätten und als ob es da nicht ganz andere kaliber als kim gäbe ... in deutschland wohlgemerkt ... und die kommen auch damit durch ... warum also nicht ein kim schmitz / dot com
#13
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Zitat SkyL1nE;21109463
Wurde auch mal Zeit, dass dieser Nichtskönner weg kommt.

Du musst ja einiges erreicht haben um ihn Nichtskönner nennen zu können ;)
#14
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
@ MiracleMan: Jeder der nicht immer wieder Straftaten zu seinem eigenen Vorteil begangen hat, darf diesen Nichtskönner und ********** als solchen bezeichnen.
Oder willst du jetzt alle ********** hoch loben, weil die auf Gesetze usw. scheißen??? (und komm jetzt bloß nicht damit, das er noch nicht Verurteilt wurde - Er wurde schon mehrmals in DE verurteilt)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]