TEST

Erster DLC verfügbar

Final Fantasy XVI: Echoes of the Fallen angespielt

Portrait des Authors


Final Fantasy XVI: Echoes of the Fallen angespielt
4

Werbung

Bereits im Mai 2023 hatten wir in Hamburg die Gelegenheit, uns einen ersten Eindruck vom insgesamt sechzehnten Teil des Final-Fantasy-Franchises zu machen. Im Juli erfolgte dann der offizielle Release von Final Fantasy XVI, mit dem sowohl Anhänger der Reihe als auch alle Freunde von Action-Rollenspielen auf ihre Kosten kommen. Natürlich erfindet Square Enix mit FFXVI das Rad nicht komplett neu, jedoch sorgt die düstere Optik für ein ganz eigenes Flair. 

Knapp ein halbes Jahr später erscheint mit "Echoes of the Fallen" nun der erste kostenpflichtige DLC von Final Fantasy 16. Alle Hobby-Abenteurer übernehmen erneut die Rolle von Clive. Die Ereignisse des DLCs finden vor dem großen Finale des Spiels statt. Die ungefähre Spieldauer für "Echoes of the Fallen" beträgt rund drei Stunden. Erfahrene Spieler sollten sogar etwas schneller sein.

Der neue DLC der japanischen Spieleschmiede öffnet das Tor zu einem neuen Dungeon namens "Der Weisenturm". Im besagten Kerker dürfen sich alle Gamer über diverse Mini-Bosse sowie einen finalen Bosskampf freuen. Zudem warten weitere Belohnungen auf alle Spieler inklusive neuer Waffen und Zubehörteile. Genannte Ausrüstungsgegenstände lassen sich im Laufe des DLCs einsetzen und für bestehende Inhalte im Arcade- oder Final Fantasy-Modus nutzen. Nach dem Abschluss der Quest-Reihe winken weitere Belohnungen.

Verantwortlich für die zuletzt angekündigten DLC-Inhalte und natürlich "Echoes of the Fallen" ist Takeo Kujiraoka, welcher die Rolle des Directors einnimmt. Kujiraoka arbeitet seit über 20 Jahren an actionbasierten Spieletiteln und war unter anderem Battle Designer bei Kingdom Hearts II sowie den Final-Fantasy-XIII-Titeln. Beim Hauptspiel war er als Lead Combat Designer für Esper-Kämpfe zuständig.

So lässt sich “Echos of the Fallen“ freischalten

Um den DLC “Echoes of the Fallen“ zu spielen, müssen alle Hobby-Abenteurer zunächst in der Hauptstory das vorletzte Hauptquest “Zurück an der Quelle“ abgeschlossen haben. Außerdem ist es notwendig, das Nebenquest “Blumen für ein Lächeln“ erfolgreich zu absolvieren. Damit besagtes Quest “Blumen für ein Lächeln“ zur Verfügung steht, gilt es ebenfalls die Quests „Kleider machen Leute“ sowie “Des Phönix Leid“ und “Wo ein Wille ist ...“ gelöst zu haben. Sobald alle Bedingungen erfüllt sind, steht im Versteck das neue DLC-Quest bereit.

Preislich liegt der Final-Fantasy-16-DLC bei rund 10 Euro und kann im Playstation-Store bezogen werden.


Fazit

Auch wenn die Veröffentlichung des neuen DLCs recht überraschend kam, muss sich die Erweiterung keinesfalls verstecken. Trotz anfänglich bekannter Feinde bietet der DLC neue Varianten und Bösewichte. Des Weiteren sorgt der finale Bossfight von "Echoes of the Fallen" für reichlich nostalgische Gefühle. Der DLC fordert selbst hochgelevelte Spieler heraus und bietet interessante neue Ausrüstungsgegenstände. 

Wer bislang viel Spaß mit Final Fantasy 16 hatte, wird auch mit Echoes of the Fallen auf seine Kosten kommen. Zumal das Preis-Leistungsverhältnis für die gebotenen Inhalte stimmt.

Weiterer DLC kommt im Frühjahr 2024

Zusätzlich gab Square Enix im Zuge der The Game Awards 2023 einen weiteren DLC für das Rollenspiel "Final Fantasy XVI" bekannt. "The Rising Tide" soll laut den Japanern im Frühjahr 2024 erscheinen. In einem Interview mit der japanischen Videospiele-Zeitschrift Famitsu gab Game-Director Takeo Kujiraoka einen Einblick in das, was die Spieler in der kommenden Erweiterung erwartet. 

Neben der Möglichkeit, den Geheimnissen und Mysterien des Eikon Leviathan auf den Grund zu gehen, versprach Kujiraoka auch neue Bosskämpfe und Fähigkeiten. Doch besonders interessant ist die Angabe zur Spielzeit des zweiten DLCs: "The Rising Tide" soll etwa zehn Stunden Spielspaß bieten. Allerdings blieb der Game-Director vage, ob diese zehn Stunden ausschließlich die Hauptgeschichte umfassen oder auch optionale Inhalte und Nebenaufgaben einschließen. 

Ein weiteres Thema, das in dem Interview zur Sprache kam, ist die im Sommer angekündigte PC-Version von Final Fantasy XVI. Kujiraoka versicherte, dass die Entwickler ihr Bestes tun würden, um das Spiel zu optimieren.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Preise und Verfügbarkeit
Final Fantasy XVI - Deluxe Edition (PS5)
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 55,90 EUR
Preise und Verfügbarkeit bei Geizhals
Final Fantasy XVI - Deluxe Edition (PS5)
Lagernd 55,90 EUR
GameShop.at Lagernd 69,95 EUR
Lagernd 72,89 EUR
Verfügbar 73,90 EUR
Nicht lagernd 73,90 EUR
gameware.at Lagernd 74,99 EUR
Nicht lagernd 79,90 EUR
Verfügbar 79,99 EUR