Seite 3: Die neuen Apps

Microsoft-Apps-PR-007274-1000px 4C74EE30

Neue Apps sind natürlich ebenfalls hinzugekommen - und Alte wurden überarbeitet. Neu dabei: Rechner, Wecker, Leseliste sowie die Bing-Apps "Kochen und Genuss" und "Gesundheit und Fitness". Vor wenigen Tagen erst angekündigt wurde die ebenfalls neue App "Movie Moments". Geupdatet wurden Mail, Kalender, Kontakte, SkyDrive, Fotos, der Windows Store und Fresh Paint. 

Die Leseliste

Die Leseliste ist neu und das Gegenstück zu Read it Later. Eine interessante Info in einem Artikel gelesen, aber gerade keine Zeit? Über die Charms Bar "Teilen" auswählen und zur Leseliste hinzufügen. Schade: Die App ist auf Artikel und Seiten begrenzt und kein "Allesspeicher" in den Screenshots oder andere Infos gespeichert werden können.

Mail, Kontakte, Kalender

Die wohl wichtigsten Programme auf einem jeden Business-Rechner. Die Mail App wurde grundlegend überarbeitet, sodass sie nun bspw. Social Network Nachrichten und Newsletter aus den Emails fischen kann, Benachrichtigungen nur noch für Favoriten anzeigt (konfigurierbar) und durch die neue 3-Dots-Leiste an der Unterseite (ähnlich zu Windows Phone) sowie den Rechtsklick-Menüs deutlich besser mit der Maus bedienbar ist.

Kontakte sind ebenfalls deutlich überarbeitet worden: Die App begrüßt mit einer A-Z-Liste, über die man direkt zu den gewünschten Kontakten kommt. Neuigkeiten aus Social-Networks zeigt sie weiterhin an. Im Kalender gibt es nun eine neue Standard-Ansicht, die neben einem Hintergrundbild die kommenden Tage und ihre Termine in horizontaler Ausrichtung anzeigt. Erste Meinung: Eher Geschmackssache!

Der neue Windows Store...

...wurde ebenfalls grundlegend überarbeitet und sieht nicht nur schicker aus, sondern ist dank des neuen Rechtsklick-Menüs auch deutlich besser zu bedienen. Dort finden sich Kategorien, ein Überblick über gekaufte Apps und das eigene Konto. Auch in Deutschland können ab sofort Gutscheinkarten für den Store erworben werden und automatische App-Updates werden, wie bei der Konkurrenz mittlerweile ebenfalls üblich, unterstützt.

Oben rechts hat Microsoft eine Suchen-Box eingebaut - es scheint fast so, als hätte man begriffen, dass die Suche über die Charms-Bar nicht nur umständlich, sondern für viele kaum zu finden war, denn auch viele andere Apps haben jetzt ihren eigenen Suchbutton.

Weitere App-Neuerungen

Auch die Weiteren neuen Apps wurden schick designed und bieten dem, der sie braucht, sicherlich einen Mehrwert. Schade ist, das Microsoft die Bing Apps automatisch mitliefert und somit viele Tablets mit geringem Speicher benachteiligt. Gerade diese könnten doch wunderbar über den Windows Store in einem Featured-Bereich geteasert werden. Zumal die Bing-Apps außerordentlich gut und durchdacht designed sind und somit sowieso viele Liebhaber haben. Speicherplatz sparen kann man dank des neuen SkyDrives, das Dateien standardmäßig nur online hält. Wie man das Verhalten ändert, haben wir ebenfalls schon geklärt. Der Cloud-Speicher ist zudem neuerdings tief im System verankert und bietet erweiterte File-Manager-Qualitäten.  

Fazit

Windows 8.1 ist ein Must-Have für alle Nutzer von Windows 8. Vor allem, da Microsoft kaum etwas wirklich verschlechtert hat. Die meisten Neuerungen sind wirklich sinnvoll und könnten vielleicht bislang misstrauische Nutzer an das System bringen. Neue Kachelgrößen und ein überarbeitetes Startmenü-Konzept könnten das Menü auch für Maus- und Tastatur-Verfechter interessant machen. Ansonsten dient es weiterhin über die Direktsuche (Windows-Taste drücken und Schreiben) als Anwendungs-Launcher. Die überarbeiteten System-Apps bieten ab sofort deutlich erweiterte Funktionen.

Wir finden: Microsoft hat einen guten Schritt getan, das System voran zu bringen. So richtig mag es sich zwar noch immer nicht mit Maus und Tastatur vertragen, wer die Metro-UI aber umgehen will, kommt recht gut um sie herum. Und für alle Windows Nutzer mit Touch ist Windows 8.1 so oder so Pflicht - gerade als kostenloses Update von Windows 8.1.