Seite 3: SignalRGB - eine Software für die ganze Beleuchtungssteuerung

Advertorial / Anzeige:

SignalRGB steht auf der Anbieterseite zum Download bereit. Der Installer ist knapp 300 MB groß. Nach der Installation zeigt die Startseite gleich direkt eine Auswahl an Beleuchtungseffekten. Viele dieser Effekte können nach der kostenfreien Registrierung direkt und kostenlos genutzt werden. Wer die "Pro"-Effekte verwenden möchte, der benötigt allerdings ein SignalRGB-Pro-Abo. Das wird ab 2,99 Dollar pro Monat angeboten (bei einjähriger Laufzeit, kürzere Laufzeiten sind bei höheren Monatspreisen möglich). 

Auch ein be quiet!-Effekt steht (kostenfrei) zur Auswahl. Er zeigt beispielhaft, dass die Effekte auch noch flexibel angepasst werden können. 

Im Bereich "My Rig" wird angezeigt, was für Beleuchtungselemente von SignalRGB erkannt wurden. Bei unserem Beispielsystem hat die Software sowohl den A-RGB-Hub als auch die Corsair RAM-Riegel und die Grafikkarte erkannt. Wenn noch eine andere RGB-Software Vorrang bei der Steuerung von Komponenten hat, erscheint ein entsprechender Hinweis. Wir haben deshalb z.B. noch die Corsair iCUE-Software deinstalliert, damit SignalRGB die RGB-LEDs des Corsair-Speichers steuern konnte. 

SignalRGB-Pro-Nutzern bietet die Software sogar noch Funktionen an, die über die reine Beleuchtungssteuerung hinausgehen. Sie können SignalRGB z.B. auch für PC-Monitoring und die Steuerung der Lüfter einsetzen. Auch einige Beleuchtungsfeatures wie die Spiele-Integration, Audio-Visualisierung und Umgebungsbeleuchtung für den Monitor sind Pro-Features. 

Advertorial / Anzeige: