Seite 1: Zotac Sonix 480GB SSD mit NVMe im Test

teaserNachdem Intel und Samsung die ersten NVMe-SSDs für Consumer auf den Markt gebracht haben, folgt nun der erste kleinere Hersteller ohne eigene Chipfertigung mit einem High-End PCI-Express-Laufwerk. Die Zotac Sonix SSD setzt auf den Phison-E7-Controller in Verbindung mit MLC-Speicher von Toshiba und erreicht so über ein PCIe-3.0-Interface laut Hersteller Geschwindigkeiten von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.300 MB/s beim Schreiben. Ob die Zotac Sonix auch in der Praxis überzeugen kann und eine ernsthafte Konkurrenz für die großen Hersteller ist, untersuchen wir in diesem Artikel.

Seit der Intel SSD 750 und der Samsung SSD 950 PRO ist klar: Wer maximale Performance möchte, muss auf ein PCI-Express-Laufwerk setzen. SATA-SSDs erreichen nicht mehr als 600 MB/s, wohingegen SSDs mit PCI-Express-Interface mehrere Gigabyte pro Sekunde übertragen können. Gleichzeitig löst NVMe die betagte AHCI-Schnittstelle ab, die ursprünglich für Festplatten und nicht für schnelle Flashspeicher entwickelt wurde. Voraussetzung für den Betrieb einer NVMe-SSD ist ein aktuelles Betriebssystem und vor allem auch ein aktuelles Mainboard, das eine entsprechende Anbindung bietet.

Die Zotac Sonix SSD ist die dritte NVMe-SSD in unserer Redaktion.

Die Zotac Sonix SSD bietet beim Lesen die Geschwindigkeit von vier bis fünf SATA-SSDs im RAID 0, ist dabei aber deutlich leichter zu konfigurieren, denn es wird weder ein RAID-Controller noch eine aufwändige Verkabelung benötigt. Als Erweiterungskarte wird die Sonix SSD einfach direkt in das Mainboard gesteckt, die maximale Leistungsaufnahme von 7,27 Watt kann komplett vom Mainboard bereitgestellt werden. Während wir früher viele PCI-Express-SSDs gesehen haben, bei denen einfach nur mehrere SATA-SSDs auf eine Platine gelötet wurden, handelt es sich bei der Sonix SSD wie bei den Laufwerken von Intel und Samsung um ein natives PCI-Express-Laufwerk. Neben mehr Leistung verspricht dies auch eine höhere Zuverlässigkeit und Kompatibilität.

Die technischen Daten tabellarisch zusammengefasst:

Hersteller und
Bezeichnung
Zotac Sonix 480 GB SSD
Straßenpreis ab 359 Euro
Homepage www.zotac.com
Technische Daten  
Formfaktor Steckkarte
Interface PCIe 3.0 x4
Protokoll NVMe
Firmware E7FM
Kapazität (lt. Hersteller) 480 GB
Kapazität (formatiert) 447 GiB
Verfügbare Kapazitäten 480 GB
Cache 512 MB DDR3
Controller Phison PS5007-E7
Chipart MLC (Toshiba, 15 nm)
Lesen (lt. Hersteller) 2.600 MB/s
Schreiben (lt. Hersteller) 1.300 MB/s
   
Herstellergarantie Drei Jahre
Lieferumfang -