Seite 1: Western Digital WD4001FFSX Red Pro im Test

WD WD4001FFSX TeaserDie NAS-orientierte Linie der Red-Festplatten von Western Digital erfreut sich eines hohen Beliebtheitsgrades, sodass der Hersteller kürzlich eine Pro-Edition für den Gebrauch in größeren NAS-Setups auf den Markt gebracht hat. Als offensichtlichste Veränderung hat WD bei der Pro-Serie die Spindelgeschwindigkeit auf 7200 Touren pro Minute erhöht. Damit dürfte eine höhere Performance gesichert sein, wobei gleichzeitig Stromverbrauch und Wärmeemission leiden dürften. Wir haben uns die das neue Red-Pro-Flaggschiff in der 4-TB-Version WD4001FFSX angeschaut.

Gerade im Consumer-Bereich werden Western Digitals Red-Platten sehr gern eingesetzt, da sie wenig Strom verbrauchen, ein geringes Wärmeaufkommen produzieren, vergleichsweise leise zu Werke gehen und darüber hinaus auch noch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis bieten. In puncto Performance konnten sie jedoch nie einen Blumentopf gewinnen oder mit vergleichbaren Desktop-Boliden ernsthaft in Konkurrenz treten. Um in den leistungsorientierteren Gefilden konkurrenzfähiger zu werden, verfügt die neue Pro-Serie zusätzlich zur erhöhten Umdrehungsgeschwindigkeit auch über die Freigabe im Betrieb mit bis zu 16 anderen HDDs in einem NAS. Zum Vergleich: Die "normalen" Red-Boliden sind nur für Geräte mit maximal 8-Slots freigegeben.

Die technischen Eckdaten der WD4001FFSX zeigt die folgende Tabelle:

Hersteller Western Digital
Modellreihe Red Pro
Modellbezeichnung WD4001FFSX
Seriennummer WCC5D0076994
Bezugsquelle Hersteller
Straßenpreis ab 205 €
Homepage www.wdc.com/de
Technische Daten  
Firmware A80
Formfaktor 3,5 Zoll
Kapazität (lt. Hersteller) 4000 GB (5 Platter)
Kapazität (formatiert) 3724 GiB
Schnittstelle SATA 6 Gbit/s
Sektorgröße 4096 Byte (512E)
Cache 64 MB
Umdrehungsgeschwindigkeit 7200 rpm
   
Herstellergarantie 5 Jahre

Sehen wir uns die WD4001FFSX nun im Detail auf der nächsten Seite an.