Seite 3: PlexTurbo: Marketing oder Mehrwert?

Um die Wirksamkeit der PlexTurbo Caching-Software zu untersuchen, haben wir Windows 8.1 direkt auf der Plextor M6 PRO installiert und PlexTurbo mittels des PlexTools-Softwarepakets aktiviert. Da wir die Benchmarks normalerweise mit einem eigenen Systemlaufwerk durchführen, weichen wir hier von unserer normalen Testprozedur ab. In diesem Fall interessiert uns allerdings auch nur der mögliche Performancegewinn durch PlexTurbo, und dieser soll unter einem möglichst realistischen Szenario - eben mit der Plextor M6 als Systemlaufwerk - ermittelt werden. Es gibt eine Einschränkung bei PlexTurbo: Der Storage-Controller muss im AHCI-Modus laufen, im RAID-Modus meldet die PlexTools-Software, dass kein kompatibles Laufwerk gefunden wurde, auch wenn die SSD als Einzellaufwerk betrieben wird und sich nicht in einem RAID-Verbund befindet. 

Wir verzichten an dieser Stelle bewusst auf effekthascherische Benchmarks mit Iometer oder AS SSD Benchmark, denn diese würden zwar extrem hohe Werte liefern, hätten allerdings keinerlei Aussagekraft. Wir würden in diesem Fall einfach eine RAM-Disk testen, die SSD wäre kaum am Test beteiligt. Das entspricht natürlich ganz und gar nicht der Realität. Deswegen beschränken wir uns auf den PCMark 8 Storage-Benchmark, der realistische Alltagsszenarien testet.

Futuremark PCMark 8

Storage - Gesamtwertung

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Battlefield 3

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - World of Warcraft

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Microsoft Powerpoint

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Microsoft Excel

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Microsoft Word

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Adobe After Effects

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Adobe Indesign

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Adobe Illustrator

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Adobe Photoshop (heavy)

MB/s
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 8

Storage - Adobe Photoshop (light)

MB/s
Mehr ist besser

Das Ergebnis ist so ernüchternd wie eindeutig: PlexTurbo führt zu keinem Performancegewinn, die Plextor M6 PRO hat mit oder ohne PlexTurbo die gleiche Geschwindigkeit. Eine Abweichung von wenigen Promille in der Gesamtwertung geht als Messungenauigkeit durch. Nicht einmal die besonders schreibintensiven Traces wie Photoshop Heavy profitieren vom zusätzlichen RAM-Cache. Selbstverständlich haben wir uns vergewissert, dass PlexTurbo aktiv ist. Wie anfangs erwähnt erreichen wir beim AS SSD Benchmark mehr als 1 GB/s bei den sequenziellen Transferraten, sobald wir den vermeintlichen Turbo aktivieren.

Ein ähnlich schlechtes Zeugnis haben die Kollegen von The Tech Report damals dem RAPID-Modus von Samsung ausgestellt. Tatsächlich wurde sogar eine Verlangsamung festgestellt, insofern schneidet PlexTurbo besser ab, da es die Performance wenigstens nicht verschlechtert.