Seite 1: Plextor M6 PRO SSD mit 256 GB im Test

teaserMit der Plextor M6 PRO schicken wir heute das Flaggschiff des Herstellers durch unseren Benchmark-Parcours. Plextor stattet die M6 PRO wie üblich mit einem Marvell-Controller aus, wobei die Firmware im eigenen Haus entwickelt wird. Gespeichert werden die Daten auf MLC-Flashspeicher von Toshiba, der in der aktuellen 19 nm-Technologie der zweiten Generation gefertigt wird. Des Weiteren hat Plextor noch einen Trumpf in der Hinterhand, nämlich die neu und ebenfalls selbst entwickelte PlexTurbo-Software. Damit soll der Arbeitsspeicher des Rechners in die Cache-Hierarchie mit eingebunden werden und so einen signifikanten Leistungsschub bringen.

Plextor ist ein Hersteller, der sich weitestgehend nicht am Preiskampf im SSD-Markt beteiligt. Stattdessen möchte man mit durchgehend hoher Qualität punkten, ein Image, das Plextor seit der Herstellung hochwertiger optischer Laufwerke anhaftet. Dieses Konzept scheint auch weiterhin aufzugehen. Als Hersteller, der keinen Zugang zu einer eigenen Flashspeicher-Produktion hat, wäre ein Preiskampf mit Herstellern wie Micron/Crucial oder Samsung ohnehin sinnlos, diese würden immer gewinnen, denn selbst produzierten Flashspeicher zu verbauen ist stets günstiger als ihn einkaufen zu müssen.

Die Verpackung der Plextor M6 PRO sticht ins Auge

Mit der Plextor M6 PRO haben wir nun das neue Flaggschiff in der Redaktion, welches wir wie gewohnt testen werden. Dabei möchten wir auch der PlexTurbo Caching-Software auf den Zahn fühlen und feststellen, ob es sich hier nur um einen netten Marketing-Trick handelt oder ein echter Mehrwert geboten wird. Denn während Hersteller in diesem Zusammenhang – wir kennen eine ähnliche Lösung bereits von Samsung, dort heißt sie RAPID – meistens nur mit beeindruckenden Datenraten werben, ist die Frage, ob davon auch etwas im Alltag ankommt. Schließlich liegen bei der alltäglichen Nutzung eines Laufwerks sehr viel komplexere Zugriffsmuster vor.

Die technischen Daten tabellarisch zusammengefasst:

Hersteller und
Bezeichnung
Plextor M6 PRO 256 GB
Straßenpreis ab 135,90 Euro
Homepage www.plextor-digital.com
Technische Daten  
Formfaktor 2,5 Zoll
Kapazität (lt. Hersteller) 256 GB
Kapazität (formatiert) 238 GiB
Verfügbare Kapazitäten 128, 256, 512, 1024 GB
Cache 512MB DDR3 Low-Power
Controller Marvell 88SS9187
Chipart MLC (Toshiba 19 nm / 2. Gen.)
Lesen (lt. Hersteller) 545 MB/s
Schreiben (lt. Hersteller) 490 MB/s
   
Herstellergarantie Fünf Jahre
Lieferumfang 3,5 Zoll Einbaurahmen