Seite 1: dataTale RS-M4T mit Thunderbolt im Test

data-tale-logoNoch in diesem Jahr steht die Aktualisierung der Thunderbolt-Schnittstelle auf die 2. Generation an - doch bevor wir mehr als 20 GB/Sek. durch die Leitung jagen können, schauen wir uns noch einen etwas günstigeren Vertreter eines externen RAID-Systems mit Thunderbolt-Anschluss an. Das dataTale RS-M4T bietet Platz für vier Festplatten und soll somit Übertragungsraten von über 600 MB/Sek. ermöglichen.

Wer sich einmal bei dataTale umschauen möchte, findet dort noch einige weitere Speicherlösungen. Diese reichen über mobile Systeme bis hin zum eben von getesteten externen RAID für bis zu vier Festplatten oder SSDs. Das von uns getestete RS-M4T kann beispielsweise bei Caseking für 619,90 Euro erworben werden. Im Preis inbegriffen sind aber noch nicht die Festplatten. Diese müssen noch gesondert dazu bestellt werden. Das dataTale RS-M4T nimmt alle HDDs und SSDs mit 2,5 oder 3,5 Zoll auf.

Technische Daten:

  • 4x 3,5 oder 2,5 Zoll HDD oder SSD
  • 2x Thunderbolt
  • RAID-Modi: 0, 1, 10, JBOD
  • Aluminiumgehäuse (210 x 138 x 213 mm, 2,24 kg)
  • 2x 80-mm-Lüfter zur Kühlung
  • externes Netzteil
  • Thunderbolt-Kabel im Lieferumfang enthalten