Seite 1: Akasa DuoDock X WiFi im Kurztest

asustorFestplattendocks mit USB-Anschluss sind etwas Praktisches. Festplatten reinstecken, einschalten, fertig - funktioniert an jedem Rechner. Aber was, wenn man gerne mit seinem Smartphone auf die Daten einer Festplatte (Filme oder Bilder beispielsweise) zugreifen will? Ab hier wird es schwierig, denn so richtig gut funktioniert das weder an iPhone-Dockanschlüssen noch an USB-Host-Schnittstellen. Akasa hat für genau dieses Problem eine Lösung geschaffen.

Die simple aber geniale Lösung heißt: WLAN + App. WLAN ist Standard bei Smartphones und Tablets aller Art und zumindest für iOS- und Android-Nutzer stellt der Hersteller Akasa eine App namens "akasa air" zur Verfügung. Das einfache Prinzip des Festplatten-Docks bleibt: Festplatte reinstecken, einschalten und per W-Lan verbinden. Einmal verbunden kann man auf die Inhalte der eingesteckten Festplatte zugreifen - auch DLNA soll das Dock beherrschen.

akasa duodock 1
Technische Daten
Hersteller Akasa
Modell DuuDock X WiFi
Speicher Dock für eine 2,5" bzw. 3,5"-Festplatte
Verbindungsmöglichkeiten USB 3.0, n-Wlan
Preis ca. 70 Euro
akasa duodock 2

Lieferumfang

  • Akasa DuoDock X WiFi
  • 1,5m USB 3.0-Kabel
  • Netzteil (12V, 2A)

Auf den ersten Blick sieht Akasas DuoDock X Wifi aus wie jedes andere Dock auch, erst auf den zweiten Blick erkennt man die kabellosen Fähigkeiten des Geräts. Doch wie praktisch ist diese Funktion im Alltag wirklich? In diesem Test werden wir das herausfinden.