Seite 8: Vergleich 65 vs 45 Watt TDP

Beim AMD A10-7800 lässt sich die maximale Leistungsaufnahme im BIOS bzw. UEFI festsetzen und so die Leistungsaufnahme weiter drücken, ohne groß über Performance-Einbußen klagen zu müssen. Das verspricht zumindest AMD in seinen Präsentationsfolien. Um die TDP allerdings per Hand einstellen zu können, mussten wir das BIOS/UEFI unseres ASUS A88XM Plus auf den neusten Stand bringen.

Cinebench R11.5

Punkte
Mehr ist besser

SiSoft Sandra

Arithmetik

GOPS
Mehr ist besser

SiSoft Sandra

Cache und Speicher

GB/Sek.
Mehr ist besser

SiSoft Sandra

Kryptografie

GB/Sek.
Mehr ist besser

SiSoft Sandra

Speicherbandbreite

GB/Sek.
Mehr ist besser

Futuremark PCMark 7

Punkte
Mehr ist besser

x264 HD Benchmark

32 Bit – Test 1

FPS
Mehr ist besser

x264 HD Benchmark

32 Bit – Test 2

FPS
Mehr ist besser

Ist die TDP auf 45 Watt festgesetzt, bewegen sich die Taktraten zwar weiterhin irgendwo zwischen 1.400 und 3.900 MHz, jedoch ist der Turbo-Takt und vor allem die Frequenz der Grafiklösung nicht dauerhaft auf dem höchstem Niveau und reduziert sich schon nach wenigen Sekunden. Die Leistung CPU-lastiger Benchmarks bricht im Schnitt zwischen einem und 15 Prozent ein.

Futuremark 3DMark 11

Performance

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Futuremark 3DMark

Cloud Gate

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Bei grafiklastigen Benchmarks sind die Leistungseinbußen deutlich größer. Hier bricht die Leistung in unseren Tests zwischen etwa 20 und 38 Prozent ein.

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Idle

in Watt
Weniger ist besser

Leistungsaufnahme (Gesamtsystem)

Last

in Watt
Weniger ist besser

Dafür kann sich vor allem aber der Stromverbrauch sehen lassen. Sowohl im 2D- wie auch im 3D-Betrieb unterschreitet unser Testsystem dann die 30- bzw. 100-Watt-Marke. Die Konkurrenz steht dem fast schon kampflos gegenüber.