Seite 5: Display mit P3-Farbraum - Messungen

Das MacBook Pro mit Touch Bar ist laut Apple mit dem besten Display ausgestattet, welches jemals in einem Mac verbaut wurde. Die Helligkeit soll 500 nits betragen, der erweiterte P3-Farbraum stellt mehr Farben dar, als ein Standard-Display und das Kontrastverhältnis soll um 67 Prozent höher sein. Wir haben das Display des neuen MacBook Pro einmal vermessen und folgende Werte erhoben:

500 nits soll das Display laut Apple erreichen, wir messen bei maximaler Helligkeit einen Wert von 554 cd/m² und damit liegt das Display über den Angaben. Typischerweise kommen Notebook-Displays auf eine Auflösung von 300 bis 350 nits und mehr konnten die Vorgänger-MacBooks auch nicht erreichen. Beim Kontrastverhältnis sind 1.000:1 ein typischer Wert. Das neue Apple-Display kommt auf 1.297:1 was ein überzeugender Wert ist.

Wichtig ist auch die Gleichförmigkeit der Darstellung. Für die Leuchtdichte messen wir eine maximale Abweichung von 5 %, was ein sehr guter Wert ist.

Ähnlich gut auch das Bild für den Weißpunkt, der ebenfalls nur geringförmig abweicht.

Der erweiterte Farbraum lässt sich auf Bildern nicht darstellen und damit ist auch eine gute Beschreibung der verbesserten Darstellung nur schwer möglich. Wer aber einmal an einem solchen Display gesessen hat, will eigentlich nicht mehr zurück bzw. dem fällt der Wechsel auf ein Display mit geringerem Farbraum direkt auf. Apple hält in den meisten Werten die Versprechungen hinsichtlich des Displays.