Seite 3: Display, Fazit

Gutes Display

Keinen Patzer erlaubt sich MSI bei seinem GT62VR Dominator Pro auch beim Display. Dieses ist dank IPS-Technik sehr blickwinkelstabil und mit fast 330 cd/m² recht leuchtstark, womit es auch in helleren Umgebungen keine größeren Probleme gibt. Die Ausleuchtung ist mit rund 88 % ebenfalls gut, zwischen dem hellsten und dunkelsten Wert liegen 37 cd/m². Das Kontrastverhältnis des LG-Panels liegt bei 958:1 und ist damit ebenbürtig zu anderen Gaming-Notebooks. 

 

msi gt62vr gtx1070 22
MSI GT62VR Dominator Pro

Wie bei vielen Gaming-Notebooks ist das Display allerdings blauchstichig. Wir haben Farbtemperaturen von durchschnittlich 7.599 Kelvin gemessen, wobei der kälteste Wert bei 7.679 Kelvin liegt. Lobenswert: Das Display unterstützt NVIDIAs G-Sync-Technologie.

bench display

Fazit

Das MSI GT62VR Dominator Pro ist schnell und dank der NVIDIA GeForce GTX 1070 sicherlich eines der schnellsten 15,6-Zoll-Notebooks, die wir in den vergangenen Monaten bei uns auf dem Prüfstand hatten. Dank der neuen Pascal-Grafik und der flotten Core-i7-CPU können alle aktuellen Spiele problemlos in der nativen Full-HD-Auflösung gespielt werden – die älteren Topmodelle in Form der NVIDIA GeForce GTX 980M oder gar GeForce GTX 980 werden in den vielen Benchmarks geschlagen. Die Alltagsleistung kann sich ebenfalls sehen lassen, wenngleich die SSD mit ihrer Datenübertragungsrate von rund 500 MB/s für ein High-End-Notebook dieser Preisklasse etwas schneller sein könnte. Unterstützung für das NVMe-Protokoll und PCI-Express-3.0-Anbindung wäre ja schließlich vorhanden. Deutlich langsamer ist die zusätzliche Festplatte, welche ohnehin nur als Datengrab dient. 

Das Display ist leuchtstark, erlaubt damit auch ein Spielen und Arbeiten unter direkter Sonneneinstrahlung und ist obendrein relativ kontrastreich. Wie bei nahezu allen aktuellen Gaming-Notebooks ist das LG-Panel allerdings etwas blaustichig, die Farben sehr kalt. Die Verarbeitungsqualität des Gehäuses kann sich ebenfalls sehen lassen, genau wie die restliche Ausstattung. Die SteelSeries-Tastatur mit ihrer RGB-Hintergrundbeleuchtung dürfte auf der nächsten LAN-Party sicher den einen oder anderen Blick auf sich ziehen, ärgerlich nur, dass das Layout etwas angepasst wurde und nicht dem gängigen Standard entspricht. Hier bedarf es etwas Umgewöhnung.

Das MSI GT62VR Dominator Pro soll in unserer Testkonfiguration ab sofort zu einem Preis von 2.099 Euro in den Läden stehen. Das ist zwar nicht für jedermann ein Schnäppchen, vergleichen wir die UVP allerdings mit denen erst kürzlich getesteter Notebooks, geht der von MSI ausgerufene Preis durchaus in Ordnung. Das ASUS G752 mit gleicher CPU und GeForce GTX 970M kostete knapp 1.900 Euro, das Acer Predator 15 mit GeForce GTX 980M hingegen über 2.000 Euro. 

Aufgrund der hohen Spieleleistung, der guten Verarbeitung und des ansonsten guten Gesamteindrucks zücken wir unseren Excellent-Hardware-Award.

msi gt62vr award

Positive Aspekte des MSI GT62VR Dominator Pro:

  • Sehr hohe Spieleleistung
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Gutes Display

Negative Aspekte des MSI GT62VR Dominator Pro:

  • Ungewohntes Tastaturlayout
  • Vergleichsweise langsame SSD