> > > > Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch (2015) im Kurztest

Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch (2015) im Kurztest

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Fazit und Technische Daten

Fazit

Die - sehr kurze - Mängelliste zeigt es: Das neue ThinkPad X1 Carbon Touch weiß zu gefallen. Die Schwächen des Vorgängers hat Lenovo ausgeglichen, vor allem dessen fehlende Leistung ist in diesem Jahr kein Thema mehr. Für den Einsatz von Office und Co. steht mehr als genügend Leistung zur Verfügung, die Drossellung spielt im Alltag keine Rolle. Wichtiger sind für den typischen ThinkPad-Käufer hier schon die Punkte Tastatur, Touchpad und Gehäuse. In allen drei Punkten überzeugt das Notebook, hinzu kommt der hohe Mobilitätsfaktor dank überzeugender Laufzeiten, eines noch akzeptablen Gewichts sowie der drahtlosen Schnittstellen inklusive LTE-Modem. Allerdings hat man zumindest eine Stärke des Vorgängers verkleinert. Denn das insgesamt gute Display erreicht keine überzeugende Helligkeit, worunter der Außeneinsatz abseits des Schreibtisches leiden kann.

Viel Leistung, gute Laufzeiten: Das neue ThinkPad X1 Carbon Touch überzeugt
Viel Leistung, gute Laufzeiten: Das neue ThinkPad X1 Carbon Touch überzeugt

Da dies jedoch die einzige nennenswerte Schwäche ist, hat das ThinkPad X1 Carbon Touch des Baujahres 2015 eine klare Empfehlung verdient.

Dass der Preis nicht überzogen ist, zeigt der Blick auf die Konkurrenz. Denn einzig Fujitsu bietet mit seinem Lifebook S935 ein vergleichbares Gerät, das zwar etwas günstiger ausfällt, aber ein kleineres Display sowie eine kürzere Garantiezeit bietet und weniger mobil ist. Dells XPS 13 fehlen hingegen einige Business-Funktionen sowie ein Mobilfunkmodem.

award

Wer mit minimal weniger Prozessorleistung auskommen kann, sollte die Variante 20BS-003NGE in die engere Wahl aufnehmen. Denn diese ist anders als die Testkonfiguration auch im Handel erhältlich und dort mit etwa 2.000 Euro günstiger.

Technische Daten

Lenovo ThinkPad X1 Carbon (20BS-010GE)
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-5600U
Prozessor - Kerne: 2
Prozessor - Grundtakt: 2,6 GHz
Prozessor - Turbotakt: 3,2 GHz
Prozessor - Fertigung 14 nm
Prozessor - Cache 4 MB
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte

Intel HD Graphics 5500

Grafikkarte - Grafikspeicher -
Festplatte

1x 512 GB SSD

Optisches Laufwerk -
Monitor 
 
Display - Technik: IPS
Display - Diagonale: 14,0 Zoll
Display - Auflösung: 2.560 x 1.440 Pixel
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: ja
Display - LED: ja
Display - Touch: ja
Eingabegeräte 
 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 15 mm
Tastatur - Tastenabstand: 3 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 85
Tastatur - Numblock: nein
Touchpad - Abmessungen: 100 x 56 mm
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: ja
Anschlüsse 
 
HDMI: 1
DVI: -
DisplayPort 1 (Mini-DisplayPort)
Thunderbolt: -
VGA: -
USB 2.0: -
USB 3.0 2
Firewire -
eSATA: -
Audio: 1
Gehäuse 
 
Akku: 50 Wh
Material:

Kohlefaser, Kunststoff

Abmessungen: 331,0 x 227,0 x 19,0 mm
Gewicht 1,4 kg
Preis und Garantie 
 
Preis: ca. 2.389 Euro
Garantie: 36 Monate
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 01.08.2011
Wien
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 466
das hab ich glaube ich bis dato noch nie geschrieben bzw angekreidet, aber wie zur hölle könnt ihr einem 2400 euro Laptop einen Luxxaward draufdrücken und im gleichen Atemzug anmerken, dass die cpu unter last bis 1.1 runterdrosselt bei wohlgemerkt nur einer igpu als wärmeerzeuger :confused:

mfg zul
#2
Registriert seit: 31.05.2009

Matrose
Beiträge: 24
@Zulgohlan: Lies den Abschnitt nochmal. Die CPU wird nicht wegen Überhitzung runtergetaket.

Zitat: "Die Grafikeinheit bewegt sich gleichzeitig jedoch innerhalb der normalen Parameter"

Wäre Hitze das Problem würden beide gedrosselt. Es dürfte schlicht an der "lächerlichen"
TDP der CPU+GPU Kombi liegen. 15 W für beide unter max. Takt/Last reicht halt nicht.
#3
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9837
Richtig... dies kann mana ber mit Intels eigenem "Extreme Tuning Utility", umgehen, wenn ich mich nicht irre!
#4
Registriert seit: 17.01.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1698
und wird 99% der User eines X1 nicht mal annähernd interressieren ;)

ein X1 ist ein herrlicher Begleiter, wenn man nur mit Aktetasche/leichtem Gepäck auf dem Weg ist. Ist ein Businessbook und macht dafür ziemlich viel richtig. GPU Leistung, oder wass passiert wenn deise gefordert wird ist dabei einfach unwichtig, die gesparten kg und die gewonnene Laufzeit dagegen schon.
#5
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Wenn sie das Ding auf Skylake updaten und nicht zusätzlich wieder irgendwas verkacken, dann ist so ein Ding meins. O.K. ohne Touchscreen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]