> > > > ASUS ZenBook UX305 im Test

ASUS ZenBook UX305 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Technische Daten

ASUS ZenBook UX305 (UX305FA-FB003H)
Hardware 
Prozessor: Intel Core M-5Y10
Prozessor - Kerne: 2
Prozessor - Grundtakt: 0,8 GHz
Prozessor - Turbotakt: 2,5 GHz
Prozessor - Fertigung 14 nm
Prozessor - Cache 4 MB
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte

Intel HD Graphics 5300

Grafikkarte - Grafikspeicher -
Festplatte

1x 256 GB SSD

Optisches Laufwerk -
Monitor 
 
Display - Technik: IPS
Display - Diagonale: 13,3 Zoll
Display - Auflösung: 3.200 x 1.800 Pixel
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: ja
Display - LED: ja
Display - Touch: nein
Eingabegeräte 
 
Tastatur - Tastengröße: 15 x 14 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 81
Tastatur - Numblock: nein
Touchpad - Abmessungen: 104 x 74 mm
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Anschlüsse 
 
HDMI: 1 (Micro)
DVI: -
DisplayPort -
Thunderbolt: -
VGA: -
USB 2.0: -
USB 3.0 3
Firewire -
eSATA: -
Audio: 1
Gehäuse 
 
Akku: 45 Wh
Material:

Aluminium, Kunststoff

Abmessungen: 324,0 x 226,0 x 12,3 mm
Gewicht 1,2 kg
Preis und Garantie 
 
Preis: ca. 999 Euro
Garantie: 24 Monate
 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar20824_1.gif
Registriert seit: 17.03.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4842
"so edel wie das neue MacBook"

ist nicht böse gemeint...aber menschen, die keine affinität für design und qualität haben, werden nie verstehen, dass ein design zu kopieren und sein eigenes billig logo darauf zu klatschen nicht im ansatz an das apple original kommt.
und wenn das ganze dann noch ein blender ist, mit rahmen aus plastik stimmt der vergleich noch weniger.

es ist nicht nur das logo, die designsprache von apple stimmt von vorne bis hinten, sie ist durchdacht von richtigen designern, die für das produkt leben.
ja...ein zenbook besteht auch aus metall...aber es ist von menschen, die von design keine ahnung haben weil sie vermutlich ingenieure sind und sich nicht mit dem produkt identifizieren und nur lieblos kopieren.
stichwort touchpad mit orientierungsstrich für tasten oder aufkleber am neugerät.
nur weil jemand etwas aus metal fertigt ist es deshalb noch nicht edel und ich bezweifel sogar dass überhaupt etwas mit einem asus, acer, lg oder samsung logo edel aussehen kann...
#2
customavatars/avatar15481_1.gif
Registriert seit: 22.11.2004
FFM
Kapitän zur See
Beiträge: 3138
Jaja, von vorne bis hinten durchdacht... ein einziger USB 3.1 Port, 480p Kamera, 1450 Euro... läuft!

Nettes Notebook, wobei ich das neue Dell XPS 13 mit dem schmalen Displayrahmen interessanter finde.
#3
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Korvettenkapitän
Beiträge: 2361
Zitat Neikie;23349510
"so edel wie das neue MacBook"

ist nicht böse gemeint...aber menschen, die keine affinität für design und qualität haben, werden nie verstehen, dass ein design zu kopieren und sein eigenes billig logo darauf zu klatschen nicht im ansatz an das apple original kommt.
und wenn das ganze dann noch ein blender ist, mit rahmen aus plastik stimmt der vergleich noch weniger.

es ist nicht nur das logo, die designsprache von apple stimmt von vorne bis hinten, sie ist durchdacht von richtigen designern, die für das produkt leben.


Ich find die Macbooks ziemlich hässlich und mein Zenbook UX21A schöner. Die Macbooks sehen ziemlich rundgelutscht aus und ich mag auch nicht, dass bei den MBP die Unterseite komplett eben ist und erst ganz am Rand wieder flacher wird. Dadurch sieht das Notebook unnötig fett aus. Außerdem mag ich die Scharfe Kante an der Oberseite nicht, wenn das Gerät aufgeklappt ist.
Außerdem beißt sich das helle silber mit den schwarzen Tasten. In Anthrazit/Graphit sähen die schon deutlich besser aus, aber dessen Produktion kriegt Apple ja nicht in den Griff (siehe iPhone 5)

Wirklich: Ich finde mein UX21A einfach schöner, es wirkt filigraner und eleganter. Da ist es mir auch egal ob die "Designer für das Produkt leben"
#4
Registriert seit: 28.09.2008
Mainz05
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 390
Endlich ein anständiges Gerät mit mattem Display doch in der Redaktion wird gemeckert. Ich kenne niemanden der am Laptop Toch nutzt, zu stark nerven die Fettflecken und zu unnatürlich ist diese Bedienungform am Laptop. Zudem ist die Zielgruppe nicht so selbstverliebt und nicht so schön wie die von Apple, sodass sein eigenes Gesicht im Dauerselfie-Display ständig beobachten zu müssen kein Feature ist was wirklich vermisst wird.
Gut so ASUS!
#5
Registriert seit: 28.09.2008
Mainz05
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 390
Zitat Neikie;23349510
"so edel wie das neue MacBook"

ist nicht böse gemeint...aber menschen, die keine affinität für design und qualität haben, werden nie verstehen, dass ein design zu kopieren und sein eigenes billig logo darauf zu klatschen nicht im ansatz an das apple original kommt.
und wenn das ganze dann noch ein blender ist, mit rahmen aus plastik stimmt der vergleich noch weniger.

es ist nicht nur das logo, die designsprache von apple stimmt von vorne bis hinten, sie ist durchdacht von richtigen designern, die für das produkt leben.
ja...ein zenbook besteht auch aus metall...aber es ist von menschen, die von design keine ahnung haben weil sie vermutlich ingenieure sind und sich nicht mit dem produkt identifizieren und nur lieblos kopieren.
stichwort touchpad mit orientierungsstrich für tasten oder aufkleber am neugerät.
nur weil jemand etwas aus metal fertigt ist es deshalb noch nicht edel und ich bezweifel sogar dass überhaupt etwas mit einem asus, acer, lg oder samsung logo edel aussehen kann...


Du gehörst wohl auch zu denen die weisse Flecken am Äppel Display haben? https://www.youtube.com/watch?v=VCrmKJjeJPI
#6
Registriert seit: 13.10.2007
Hinwil
Gefreiter
Beiträge: 40
Habe das UX305 im Rahmen einer Tagesaktion bei Digitec.ch erworben und bin äusserst zufrieden damit. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schön es ist ein lüfterloses Ultrabook zu besitzen nach dem nervigen Föhn beim Yoga 2 13" sowie bei Surface Pro 3. Selbstverständlich ist das UX305 nicht besonders schnell von der CPU und GPU Performance, wer allerdings schon ein "ausgewachsenes" Desktop System sein Eigen nennen darf, für den ist es perfekt. Ich brauche es vorwiegend zum Surfen, Mail, Visual Studio und ab und an ein Bild in Lightroom zu bearbeiten. Bei meinem ist ein FHD Display verbaut, welches sehr hell ist und ca. 90% sRGB Abdeckung aufweist. QHD war wegen Problemen bei der Skalierung nie eine Option und FHD auf 13" in 100% Ansicht ist noch in Ordnung. Mit dem neuen Macbook 12" würde ich das UX305 nicht vergleichen, es entspricht von der Form/Verarbeitung eher einem etwas flacheren MacBook Air 13". Es ist eine M.2 2280 SATA SSD verbaut, die ich bereits gegen eine MTS800 mit 512GB ersetzt habe.
#7
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat Neikie;23349510
EDIT:

Hier stand Apple Marketinggewäsch von User "Neikie"


Muss ein hartes Leben für dich sein, wo du offenbar jede Gelegenheit zur Missionierung nutzen musst?!
#8
Registriert seit: 16.01.2004
Greater Stuttgart
Oberbootsmann
Beiträge: 1016
In welcher Version steckt die beleuchtete Tastatur ?? Mit FHD gibt's einige und irgendwie steht das nirgends dabei ...
#9
Registriert seit: 14.02.2010

Bootsmann
Beiträge: 673
Es gibt keine beleuchtete Tastatur. Darum steht es auch nie dabei ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]

Acer Predator Triton 700: Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Topcase (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_TRITON_700

Nachdem Acer vor etwas mehr als einem Jahr seine Predator-Familie auf den mobilen Sektor ausweitete und die Geräte zum Jahreswechsel bei den Grafikkarten auf die neue Pascal-Generation umstellte, macht man seine Gaming-Notebooks nun kompakter und vor allem schlichter. Auf der soeben in New York... [mehr]

Google legt im Bereich Notebooks eine Pause ein

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona hat Googles Vizepräsident für Hardware, Rick Osterloh, erklärt, dass zunächst keine weiteren Premium-Chromebooks von Google geplant seien. Es werde in absehbarer Zeit auch kein neues Pixel-Notebook geben. Damit schickt Google offenbar seine... [mehr]