> > > > Kurztest: ASUS UX31A Touch - Fit für Windows 8

Kurztest: ASUS UX31A Touch - Fit für Windows 8

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Das Display

Mit der Einführung der zweiten Zenbook-Generation hat ASUS ein gutes Näschen bewiesen. Während die gesamte Konkurrenz noch abwarten wollte, setzte ASUS als erster Anbieter auf ein hochauflösendes IPS-Display im Ultrabook-Segment – und konnte sich damit als Trendsetter etablieren. Aktuell gibt es beinahe von jedem Hersteller mindestens ein Premium-Gerät mit einem entsprechend hochwertigen Panel. ASUS geht beim Zenbook UX31A Touch nun noch einen Schritt weiter und stattet seinen Premium-13-Zöller mit einem Touchpanel aus.

ASUS‘ Entscheidung, dem aktuellen Windows-8-Trend zu folgen, hat aber natürlich weitreichende Auswirkungen auf das Display an sich, denn es gibt nun eine Edge-to-Edge-Glasscheibe, hinter der sich die Technik versteckt. Rein optisch ist das eine schicke Angelegenheit, die Touch-Version wirkt nun noch einmal hochwertiger als  die normale Version des Zenbook Prime. Der Nachteil liegt indes auf der Hand: Konnte das UX31A bislang mit einem matten Panel aufwarten, treten bei der Touch-Version massive Spiegelungen auf. Die gute Nachricht: Das eingesetzte Backlight erweist sich als angenehm kräftig, sodass Spiegelungen recht gut überblendet werden können. Allerdings soll hier auch nicht unerwähnt bleiben, dass das Backlight unseres ersten UX31A-Testmusters wesentlich heller war. Eine erstklassige Leistung kann unser Testexemplar hinsichtlich des erreichten Kontrastumfangs an den Tag legen. Im Zusammenspiel mit der Glas-Oberfläche wirkt das Bild so sehr kontrastreich und lebendig.

Ausleuchtung

Ausleuchtung

Bereits die Non-Touch-Version konnte dank des IPS-Panels mit einer erstklassigen Farbgebung aufwarten. Das gilt auch für die Touch-Version, die Farben wirken allerdings noch einmal etwas knalliger, die natürlichere Farbgebung besitzt also die matte Version. Wie wir es von ASUS kennen, ist darüber hinaus die Splendid-Technik von der Partie, sodass die Darstellung über verschiedene Presets in einem gewissen Rahmen dem eigenen Geschmack angepasst werden kann.  Leider bietet ASUS aber nicht die Möglichkeit, selbst auf die Einstellungen des Monitors zuzugreifen. Dies wäre ein Feature, das wir uns für spätere Generationen wünschen würden. Keine Kompromisse müssen bei der Blickwinkelstabilität eingegangen werden, wie es bei IPS-Displays üblich ist.

Ausleuchtung

Ausleuchtung

Maximale Helligkeit

Kontrastwert

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1647
Ich bin selbst Besitzer des Geräts seit Ende Dezember und kann den positiven Eindruck nur unterstreichen!

Die hier dargestellte leicht ungleiche Hintergrundbeleuchtung fällt nicht auf oder ist bei mir so nicht vorhanden, außerdem ist bei mir eine ADATA SSD verbaut. Ich kann mir gut vorstellen, dass zumindest bei der Touch-Version keine SanDisks mehr verbaut werden angesichts der sicherlich im Vergleich geringen Stückzahl und der Tatsache, dass ich von anderen Nutzern bisher auch nur von ADATA SSDs gehört habe. Das nur als kleine Ergänzung. :)
#2
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15144
das TEUER im pro / contra fazit darf man ruhig auch DICK UND FETT schreiben, wie alles andere ...

#3
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24193
So lange es von Asus für solche Geräte keinen Premium Support gibt ist das in meinen Augen auch kein Premium Produkt.
#4
customavatars/avatar80935_1.gif
Registriert seit: 27.12.2007
Nähe Karlsruhe
Kapitänleutnant
Beiträge: 1662
/SIGN
#5
Registriert seit: 19.10.2011
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
Schöner Test nur besteht ja weiterhin das Problem mit den verschiedenen ausführungsvarianten von SSD-Platten
und eine Chance von 50:50 ein Book mit vernünftigen Lüftern zu bekommen ist mir auch zu Riskant. Soll ja ein großes Problem der UX31A sein.

Ich würde ja mal gern einen ausführlichen Test zur 9er Serie von Samsung zb. das Samsung NP900X4C-A09DE (15 Zoll) bei Euch sehen.
Soll ja ein besseres Display als das Asus haben.

Suche halt dringend ein Ultrabook aber der Markt ist zu Überschwemmt von zuvielen Modellen.
#6
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1647
Was soll bitte an dem Display besser sein?

Beim Touchmodell war noch nichts von enttäuschten Sandisk-SSD-Käufern zu hören ...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]