Seite 7: Benchmarks - Leistungsaufnahme und Lautstärke

Kommen wir nun zu den Themen Leistungsaufnahme und Lautstärke des NAS, welche je nach Anwendung unterschiedliches Gewicht haben. Bei einem NAS im Dauerbetrieb machen sich auch ein paar Watt Mehrverbrauch in Form von einigen zusätzlichen Euros auf der Stromrechnung bemerkbar, wohingegen ein direkt in Wohnräumen aufgestelltes NAS im Idealfall zumindest akustisch unauffällig sein sollte. Das NAS-Gehäuse selbst bzw. seine Konstruktion spielen dort eine Rolle, allerdings sind hier meist die verwendeten Festplatten entscheidend.

Stromverbrauch

Leistungsaufnahme

Watt
Weniger ist besser

Die Leistungsaufnahme im Idle beträgt beim AS4002T ca. 18,6 Watt, was für ein 2-Bay-NAS relativ viel ist. Bei Zugriffen konnten wir 21,3 Watt im Lesen und 23,4 Watt beim Schreiben messen. Mit heruntergefahrenen Festplatten zeigte unser Messgerät knapp 11 Watt, was auch vergleichsweise hoch ist.

Als wir im Idle und im heruntergefahrenen Zustand teilweise recht unterschiedliche Werte gemessen haben, haben wir uns die Sache einmal näher angeschaut, was uns schnell auf die 10GbE-Schnittstelle gebracht hat. Ein Nachteil von 10GBase-T im Vergleich zu Gigabit-Ethernet und in Teilen auch zu 10GbE über SFP+ ist die Tatsache, dass die Leistungsaufnahme noch recht hoch liegt. Und tatsächlich: Ist der 10GbE-Link des AS4002T inaktiv, d.h. war keine Verbindung zur 10GbE-Karte in unserem Testrechner vorhanden, war die Leistungsaufnahme ziemlich genau 3 Watt niedriger, sowohl im Shutdown, HDD Spindown als auch im Idle. Insgesamt nicht überraschend, denn im heruntergefahrenen Zustand sind Wake-on-Lan und damit auch alle Netzwerkschnittstellen inkl. des 10-GbE-Ports aktiv. Mit aktiviertem EuP-Protokoll, d.h. ohne Wake-on-Lan und Zeitpläne, betrug die Leistungsaufnahme auch nahe 0 Watt.

Ohne die aktive 10-GbE-Schnittstelle liegt die Leistungsaufnahme zwar immer noch etwas höher als bei anderen 2-Bay-Modellen, aber auf deutlich normalerem Niveau. 

Lautstärke

db(A)
Weniger ist besser

Die Lautstärke eines NAS zu beurteilen, ist häufig schwierig, zumindest aufgrund reiner dB(A)-Werte, die wir der Vollständigkeit halber aufgenommen haben. Die magnetisch fixierte Abdeckplatte vor den Laufwerkseinschüben des AS4002T ist relativ effektiv dabei, das helle Laufgeräusch bzw. Rauschen der Festplatten zu reduzieren. Zugriffsgeräusche werden durch die Abdeckung etwas dumpfer und ein Stück gedämpft, aber Wunder kann auch das AS4002T nicht vollbringen. Verglichen mit anderen 2-Bay-NAS schlägt sich das Asustor AS4002T aber insgesamt in Sachen Lautstärke nicht schlecht und gehört zu den leiseren Modellen.

Der eingebaute Lüfter ist hingegen nur in der geringen bzw. Auto-Einstellung erträglich. Die anderen beiden Stufen empfehlen sich dann eher aus der Notwendigkeit heraus für den Hochsommer.