Seite 6: Fazit

Mit dem DS216j hat Synology einen gelungenen Nachfolger für "das" Einsteiger-NAS DS215j auf den Markt gebracht. Im Gegensatz zu manch anderem Modellupgrade hat Synology das Grundkonzept beibehalten und nur einige Details optimiert. So bringt die DS216j einen etwas schnelleren Prozessor mit und verfügt nun über zwei USB-3.0-Schnittstellen. Besitzer des Vorgängers brauchen daher nicht upgraden, aber bei einer Neuanschaffung sollte das DS216j in jedem Fall in Betracht gezogen werden.

Die Synology DiskStation DS216j ist ein Einsteiger-NAS für zwei Festplatten. Pünktlich zum Release der DS216j hat Synology vor kurzem die neue Version 6.0 ihres NAS-Betriebssystem DiskStation Manager veröffentlicht, welcher ebenfalls noch einige Updates mitbringt. Das DS216j verfügt über einen 1 GHz schnellen Dualcore-Prozessor in ARM-Architektur, womit das DS215j hier um 200 MHz übertroffen wird. Der Einsatz der neueren Revision des Marvell-Armada-Chips ermöglicht Synology auch die Bereitstellung des zweiten USB-3.0-Anschlusses. Im Inneren des DS216j können zwei 3,5"-Festplatten montiert werden, mit optionalem Adapter auch 2,5"-Laufwerke. Die Nutzung der Laufwerke ist flexibel, Synology bietet SHR/RAID 1, RAID 0, JBOD oder auch den Betrieb als Einzellaufwerke an. Zusätzlich lassen sich auch angeschlossene USB-Laufwerke im Netzwerk freigeben.

Im Test präsentierte sich das DS216j als recht schnelles NAS-System, welches beim Transfer von größeren Dateien die Geschwindigkeit der Gigabit-Ethernet-Schnittstelle auch meistens voll ausnutzen kann. Nur beim Einsatz der Verschlüsselung brechen die Datentransferraten ein, wobei diese aber im brauchbaren Rahmen liegen, sofern nur kleinere Datenmengen geschützt werden sollen und keine Vollverschlüsselung aller Daten vorgenommen werden soll.

ds216j 08s

Die klassischen Einsatzgebiete eines NAS beherrscht das DS216j souverän. Als Medienserver kann sie im heimischen Netzwerk Daten sowohl per DLNA oder iTunes, als auch über die hauseigene DS-Video- oder DS-Audio-Plattform bereitstellen. Nur auf eine On-the-fly-Transkodierung von Videos muss bei der DS216j verzichtet werden, hier wäre die DS216play das geeignetere Modell. Im Bereich Datensicherung verfügt sie über vielfältige Möglichkeiten: Angefangen von klassischen Backups über Hyper Backup bis hin zu Synology Cloud-Station-Umgebung, alle wesentlichen Funktionen sind mit an Bord. Dem User steht fast das komplette Leistungsspektrum von Synologys DiskStation Manager zur Verfügung, welcher in Sachen Adminstrationsmöglichkeiten und "Usability" sicher zu den Besten Lösungen am Markt gehört. Nur auf einige Features der High-End-Modelle wie das btrfs-Dateisystem oder Mail Plus muss bei dem DS216j natürlich verzichtet werden.

In Sachen Lautstärke präsentiert sich das DS216j prinzipiell wohnzimmertauglich. Der 92-mm-Lüfter arbeitet angenehm leise und lässt sich auch in verschiedenen Betriebsmodi nutzen, u.a. auch einem "semi-fanless"-Modus. Entscheidend für die Lautstärke im Betrieb ist die Wahl der verbauten Festplatten. Bei den von uns eingesetzen WD Red mit 2 TB sind Festplattenzugriffe zwar wahrnehmbar, aber noch recht leise. Bei schnellen 7200-U/min-Modellen wird dies anders aussehen.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass die DiskStation DS216j ein leistungsfähiges 2-Bay-NAS ist, welches für Einsteiger oder Anwender mit normalen Anforderungen sehr gut geeignet ist. Seine Geschwindigkeit ist insgesamt hoch, sowohl bei der Bedienung als auch bei Datentransfers. Positiv ist insbesondere auch der in allen Zuständen vergleichsweise niedrige Stromverbrauch. Dazu bietet es dank Synologys DiskStation Manager für ein NAS-System einen sehr guten und umfangreichen Funktionsempfang. Für einen Straßenpreis von ca. 165 Euro bietet die Synology DiskStation DS216 einen sehr gelungenen Einstieg in den NAS-Bereich. Und wer bereits mit der DS215j geliebäugelt hat, kann jetzt bedenkenlos auch zum Nachfolger DS216j greifen.

PL synology ds216j 500px

 

Positive Aspekte der Synology DS216j:

  • vergleichsweise hohe Datentransferraten
  • sehr niedriger Stromverbrauch
  • leise Kühlung
  • Disk Station Manager 6.0 mit intuitiver Bedienung und großem Funktionsumfang
  • einfache Einrichtung

Negative Aspekte der Synology DS216j:

  • langsame Verschlüsselung
  • für 2,5"-Laufwerke werden Adapter benötigt