Seite 4: Fazit

dx213
Synology DX213

Die DX213 ist als Erweiterung einer bestehenden Diskstation sehr praktisch. Im Idealfall hat man als Hostgerät eines der sieben Geräte, die die Erweiterung des bestehenden, internen Volumens beherrschen, sonst kann man nur ein weiteres, neues Volumen  erstellen - wir testeten letzteren Fall. Als Backup-Volumen des Hosts oder als Zweitvolumen für andere Inhalte macht sich die DX213 sehr gut. Der Preis von etwa 140 Euro ist in Ordnung, vor allem wenn man bedenkt, dass die Festplatten im Gerät selbst in unserem Fall sogar mehr kosteten (gut 200 Euro).

Auf der Leistungsseite konnte das Gerät auch überzeugen, das SATA-2-Interface begrenzt die Leistung der von uns eingesetzten Festplatten nicht. Auch die Optik passt gut in die Serie und hören kann man vom Gerät fast nichts. Allerdings hätten wir uns ein Hot-Swap-Gehäuse gewünscht, in dem man die Festplatten im laufenden Betrieb austauschen kann - bei der großen Schwester, der DX513 ist das bereits Standard.

Positive Aspekte des Synology DX213

  • Trotz SATA-2 ausreichend leistungsfähig
  • angenehm leise und kühl
  • schickes Design

Negative Aspekte des Synology DX213

  • kein Hot-Swap
  • Festplatten werden nicht entkoppelt

Weiterführende Links