Seite 1: be quiet! Straight Power 11 Platinum 650W im Test: effizienter und noch leiser?

bequiet straight power 11 platinum 650w teaserbe quiet! hat seine erfolgreiche Netzteilserie Straight Power 11 nun um eine neue Linie mit 80-PLUS-Platinum-Effizienz erweitert. Die neuen Straight Power 11 Platinum bieten neben dem höheren Wirkungsgrad auch einen noch etwas leiseren Betrieb, sowie natürlich die übliche gute Ausstattung mit voll-modularem Kabelmanagement und  guten Anschlussmöglichkeiten. Wie sich die Platinum-Version schlägt, haben wir uns anhand des 650W-Modells einmal näher angeschaut.

Die Straight-Power-Serie dürfte bei PC-Bastlern die vermutlich beliebteste Netzteilreihe von be quiet! sein, zumal sich diese Mittelklasse-Serie über die Jahre stetig gesteigert hat. Anfangs waren die Straight Power noch Mittelklasse-Modelle, bei denen auch der User eines "normalen" Systems zugunsten des Preise noch einige Kompromisse eingehen musste. Die beste Technik, Ausstattung und Effizienz waren stets der High-End-Serie Dark Power Pro vorbehalten. Aktuell ist der Abstand von den Dark Power Pro 11 zu den Straight Power 11 aber für Normalanwender kaum noch relevant, zumindest aus unserer Sicht. Die Dark Power Pro mögen zwar für Enthusiasten noch Vorteile bringen, aber auch anspruchsvolle Anwender bekommen mit Straight Power 11 Netzteile, welche in Sachen Technik, Effizienz, Ausstattung und Lautstärke ein sehr gutes Gesamtpaket bieten, zu dem ein Dark Power Pro keinen relevanten Mehrwert mehr bieten kann.

Jetzt hat be quiet! zusätzlich zu den bereits vorhandenen und nun unter Straight Power 11 Gold vermarkteten Modellen noch eine weitere Linie mit 80 PLUS Platinum-Effizienz herausgebracht, welche mit sechs Modellen den Leistungsbereich von 550 bis 1.200 W abdeckt. Das bei den Straight Power 11 vorhandene 450-W-Modell ist bei den Platinum nicht mehr vorhanden, aber dafür gibt es nun ein Exemplar mit 1.200 W.

Bei den Straight Power 11 Platinum soll die höhere Effizienz auch dafür genutzt worden sein, die vorher schon sehr niedrige Betriebslautstärke noch weiter zu reduzieren.

Wer sich jetzt allerdings fragt, warum be quiet! seiner Top-Serie Dark Power Pro mit den effizienzgesteigerten Straight Power 11 Platinum nun noch mehr das Wasser abgräbt, der sollte sich darin erinnern, dass be quiet! mit den auf der CES 2020 vorgestellten Dark Power Pro 12 schon den Nachfolger in den Startlöchern stehen hat. Die Enthusiasten werden also weiterhin zu den Dark Power Pro greifen, qualitätsbewusste Normalanwender zum Straight Power 11 Gold/Platinum, womit alles bleibt wie bisher.

Die Straight Power 11 Platinum ergänzen die bereits vorhandenen Gold-Modelle, d.h. sie orientieren sich auch preislich etwas über diesen. Bei dem 650-W-Modell liegt der Preisunterschied z.B. im Bereich von ca. 15-20 Euro. Das Straight Power 11 Gold 650W ist ab ca. 105 Euro haben, wo hingegen das - gerade neu veröffentlichte - Platinum 650W aktuell im Bereich 120 bis 130 Euro liegt. 

Hier die Fakten des be quiet! Straight Power 11 Platinum 650W in Tabellenform:

Technische Daten in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung

 be quiet!
 Straight Power 11 Platinum 650W

Modell  E11-PT-650W /  BN306
Straßenpreis  ca. 120 Euro
Homepagewww.bequiet.com/de
Leistungswerte
+3,3V  24 A
+5V  24 A
+12V

 18 A
 18 A
 22 A
 22 A

+5Vsb  3,0 A
-12V  0,3 A
Leistung 12V  649,2 W
Leistung 3,3V & 5V  120 W
Gesamtleistung  650 W
Anschlüsse
ATX  24-Pin
EPS/12V/CPU  2x 8(4+4)-Pin
PCI-Express
(6P / 8(6+2)P / 8P)
 0 / 4 / 0
SATA  9
4-Pin Molex  2
Floppy  1 (Adapter)
Features
Effizienz  80 PLUS Platinum
Maße (LxBxH)  160 x 150 x 86 mm
Lüfter  135 mm 
Kabelmanagementvoll-modular
Herstellergarantie  5 Jahre
Besonderheiten  Multi-Rail-Design

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir das be quiet! Straight Power 11 Platinum 650W näher vor.